Blue Air
Blue Air
Eine ehemalige Boeing 737-300 der Blue Air
IATA-Code: 0B
ICAO-Code: JOR
Rufzeichen: BLUE TRANSPORT
Gründung: 2004
Sitz: Bukarest, RumänienRumänien Rumänien
Flottenstärke: 9
Ziele: Europa

Blue Air ist die erste Billigfluggesellschaft mit Sitz in Rumänien und bietet seit Dezember 2004 Billigflüge zwischen Rumänien und mehreren europäischen Staaten an sowie rumänische Inlandfüge an. Ihr Heimatflughafen ist der Bukarester Flughafen Băneasa.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Blue Air ist die erste Billig- und Charter-Fluggesellschaft in Rumänien, die nach dem Erfolgsmuster der Fluggesellschaften aus den Vereinigten Staaten sowie aus Mittel- und Westeuropa aufgebaut wurde. Das Low-Cost-Konzept eignet sich sehr gut für den rumänischen Markt, da die Ticketpreise dort noch recht hoch sind und ein gut ausgebautes Verbindungsnetz zu anderen europäischen Großstädten noch nicht besteht. Ziel des Unternehmens ist es laut eigenen Angaben, professionelle Dienstleistung zu erschwinglichen Preisen als Alternative zu den bestehenden Straßen- und Eisenbahntransportwegen anzubieten.

Da der Internationale Flughafen Bukarest Baneasa nur 10 km vom Stadtzentrum entfernt liegt, ist die schnelle Verbindung zur Stadt und zum anderen internationalen Flughafen Henri Coandă gewährleistet.

Das Flugpersonal stammt größtenteils von der rumänischen Fluggesellschaft TAROM.

Ziele

Die ersten Linienflüge nach Deutschland verkehrten im Jahre 2006 auf der Strecke Frankfurt-Hahn–Bukarest-Băneasa. Im Herbst 2006 wurde die Verbindung auf deutscher Seite nach Köln-Bonn verlegt und im Oktober 2009 eingestellt. Seit dem 18. Juni 2007 bot Blue Air Flüge von Stuttgart nach Bukarest-Băneasa und Arad an; die Verbindung nach Arad wurde zwischenzeitlich eingestellt. Die Verbindung Berlin-Schönefeld–Bukarest-Băneasa wurde von April bis Oktober 2008 dreimal wöchentlich und die Strecke Berlin-Tegel–Bukarest-Băneasa zwischen Oktober 2008 und Oktober 2010 zweimal wöchentlich bedient. Seit Juni 2008 bestanden außerdem die Verbindungen Stuttgart–Sibiu und Köln-Bonn–Sibiu; die Verbindung von Köln-Bonn wurde eingestellt. Seit November 2010 bedient Blue Air aus Deutschland nur noch die Strecken Stuttgart–Sibiu und Stuttgart–Bukarest-Băneasa.

Flotte

Boeing 737 auf dem Flughafen Stuttgart

Mit Stand August 2011 besteht die Flotte der Blue Air aus neun Flugzeugen[1]:

Einzelnachweise

  1. ch-aviation.ch - Flotte der Blue Air (englisch) abgerufen am 19. August 2011

Siehe auch

Weblinks

 Commons: Blue Air – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blue Air — Saltar a navegación, búsqueda Blue Air IATA 0B OACI JOR Callsign BLUE TRANSPORT Fundación …   Wikipedia Español

  • Blue Air — est une compagnie aérienne roumaine de transports internationaux à prix peu élevés fondée le 13 décembre 2004 et la première du pays à avoir été constituée avec des capitaux entièrement privés. Elle assure des liaisons vers de nombreux aéroports… …   Wikipédia en Français

  • Blue-Air — Blue Air …   Deutsch Wikipedia

  • Blue Air — Blue Air …   Википедия

  • Blue Air — Infobox Airline airline=Blue Air logo=BlueAir logo.png logo size=150 IATA= 0B | ICAO=JOR callsign= BLUE TRANSPORT parent=Blue Air Transport Aerian S.A. founded=2004 headquarters=Bucharest, Romania key people= Gheorghe Răcaru (President and CEO)… …   Wikipedia

  • blue air — noun the sky as viewed during daylight (Freq. 1) he shot an arrow into the blue • Syn: ↑blue sky, ↑blue, ↑wild blue yonder • Hypernyms: ↑sky …   Useful english dictionary

  • Blue Air destinations — The airline currently flies to the following destinations Fact|date=March 2007 : From Bucharest (Aurel Vlaicu International Airport): *Belgium **Brussels (Brussels Airport) *Cyprus **Larnaca (Larnaca Airport) *France **Lyons (Saint Exupéry… …   Wikipedia

  • The Blue Air Compressor — Infobox short story | name = The Blue Air Compressor title orig = translator = author = Stephen King country = United States language = English series = genre = Short story published in = Onan Magazine (1st release), Heavy Metal publication type …   Wikipedia

  • Air Force blue — is a medium shade of the colour azure. This shade gets its name from the medium bluish gray colour which is associated with the Royal Air Force and other air forces which use the colour to mark out their particular service identity. In the modern …   Wikipedia

  • Air Blue — AirBlue est une compagnie aérienne pakistanaise à bas coûts, établie en 2004. Elle exploite 3 Airbus A320 basés à Karachi. Destinations National: Islamabad Karachi Lahore Nawabshah Peshawar Quetta International: Dubaï (Emirats Arabes Unis) Grande …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”