Blue Dog Democrats

Blue Dog Democrats nennen sich gesellschaftspolitisch moderat konservativ (social conservative) eingestellte Abgeordnete der Demokratischen Partei in den Vereinigten Staaten.

Im Repräsentantenhaus ist diese Gruppe als echte innerparteiliche Koalition organisiert.

Der Ausdruck blue dog geht zurück auf die ersten Treffpunkte der Gruppe, Büros von Abgeordneten aus Louisiana, in denen Bilder des Cajun-Künstlers George Rodrigue hingen, die blaue Hunde als Motiv hatten. Außerdem existiert eine Redensart, in der von Wählern die Rede ist, die "sogar einen gelben Hund wählen würden, falls ein solcher als demokratischer Kandidat antreten würde".

Die Blue Dog Coalition

Die Blue Dog Coalition im Repräsentantenhaus hat derzeit 37 aktive Mitglieder:

  • Joe Baca (Kalifornien)
  • John Barrow (Georgia)
  • Melissa Bean (Illinois)
  • Marion Berry (Arkansas)
  • Sanford Bishop (Georgia)
  • Dan Boren (Oklahoma)
  • Leonard Boswell (Iowa)
  • Allen Boyd (Florida)
  • Dennis Cardoza (Kalifornien)
  • Ed Case (Hawaii)
  • Ben Chandler (Kentucky)
  • Jim Cooper (Tennessee)
  • Jim Costa (Kalifornien)
  • Bud Cramer (Alabama)
  • Lincoln Davis (Tennessee)
  • Harold Ford Jr. (Tennessee)
  • Kirsten Gillibrand (New York)
  • Jane Harman (Kalifornien)
  • Stephanie Herseth (South Dakota)
  • Tim Holden (Pennsylvania)
  • Steve Israel (New York)
  • James C. Marshall (Georgia)
  • Jim Matheson (Utah)
  • Mike McIntyre (North Carolina)
  • Charlie Melancon (Louisiana)
  • Mike Michaud (Maine)
  • Dennis Moore (Kansas)
  • Collin Peterson (Minnesota)
  • Earl Pomeroy (North Dakota)
  • Mike Ross (Arkansas)
  • John Salazar (Colorado)
  • Loretta Sanchez (Kalifornien)
  • Adam Schiff (Kalifornien)
  • David Scott (Georgia)
  • John S. Tanner (Tennessee)
  • Ellen Tauscher (Kalifornien)
  • Gene Taylor (Mississippi)
  • Mike Thompson (Kalifornien)

Die Koalition geht zurück auf das Jahr 1994, als sie als Plattform der konservativeren demokratischen Abgeordneten in einem stark liberal geprägten 104. Kongress gegründet wurde, in dem allerdings die Republikaner zum ersten Mal seit 1948 die Mehrheit der Abgeordneten stellten und daher eine Zusammenarbeit mit dieser Fraktion nötig wurde.

Blue Dogs sind häufig verantwortlich, wenn die Demokraten ein Mandat von den Republikanern erobern können, wie z.B. 2004 in Kentucky. Ein solcher swing ist durch den Zuschnitt der Wahlkreise relativ schwierig und damit selten.

Gefragt sind die konservativen Blue Dogs auch als Vermittler zwischen Republikanern und Demokraten, wo sie beim Aushandeln von Kompromissen zwischen den Parteiführungen eingeschaltet werden.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blue Dog Democrat — Blue Dog Democrats nennen sich gesellschaftspolitisch moderat konservativ (social conservative) eingestellte Abgeordnete der Demokratischen Partei in den Vereinigten Staaten. Im Repräsentantenhaus ist diese Gruppe als echte innerparteiliche… …   Deutsch Wikipedia

  • Blue Dog Coalition — The Blue Dog Coalition, commonly known as the Blue Dogs, is a group of United States Congressional Representatives from the Democratic Party who identify themselves as moderates.[1] It was formed in 1995[2][3] during the 104th Congress to give… …   Wikipedia

  • Blue Dog Coalition — Die Blue Dog Coalition ist ein Bündnis von finanz und gesellschaftspolitisch konservativ eingestellten Abgeordneten der Demokratischen Partei in den Vereinigten Staaten. Im Repräsentantenhaus ist diese Gruppe als eine von drei großen… …   Deutsch Wikipedia

  • Blue Dog Coalition — La Blue Dog Coalition (Coalition des chiens bleus) est un mouvement politique américain regroupant les démocrates conservateurs. Cette coalition, qui comprend également d anciens républicains, prend des positions plus à droite que certains… …   Wikipédia en Français

  • blue-dog — A conservative Democrat who tends to vote with the Republican party. Also known as blue dog Democrats. The blue dogs are such foreign policy conservatives they can always be counted on to vote with the Republicans on defence issues …   Dictionary of american slang

  • blue-dog — A conservative Democrat who tends to vote with the Republican party. Also known as blue dog Democrats. The blue dogs are such foreign policy conservatives they can always be counted on to vote with the Republicans on defence issues …   Dictionary of american slang

  • blue dog — noun 1. : smooth dogfish 2. : sand skark a * * * Blue Dog U.S. any of a group of Democrats in the House of Representatives who are conservative, particularly in fiscal matters, and who often vote with the Republicans. Organized after the 1994… …   Useful english dictionary

  • Blue Dogs — Blue Dog Coalition La Blue Dog Coalition (Coalition des chiens bleus) est un mouvement politique américain regroupant les démocrates conservateurs. Cette coalition, qui comprend également d anciens républicains, prend des positions plus à droite… …   Wikipédia en Français

  • Yellow dog Democrat — In the late 19th century and throughout the 20th century, Yellow Dog Democrats were voters in the U.S. Southern states who consistently voted for Democratic candidates. The term arose from the notion that loyal Southern Democrats would vote for a …   Wikipedia

  • Southern Democrats — are members of the U.S. Democratic Party who reside in the U.S. South. In the early 1800s, they were the definitive pro slavery wing of the party, opposed to both the anti slavery, Republicans (GOP) and the more liberal Northern Democrats. After… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”