Blue Goal
Blue Goals verteilt über die Stadt und am Hamburger Rathaus
Blue Goal in der Binnenalster
Blue Goal über die U-Bahngleise (Landungsbrücken)
Das höchste Blue Goal auf dem Dach der Euler Hermes Kreditversicherungs AG
Bye bye Blue Goals – Feuerwerk zu ihrer Verabschiedung

Die Blue Goals (engl. für: Blaue Tore) waren eine Reihe von Lichtinstallationen, die in Hamburg auf die Fußball-Weltmeisterschaft 2006 einstimmen sollten. Verantwortlich für dieses Lichtkunst-Projekt war der Theatermacher und Lichtkünstler Michael Batz. Gemeinsam mit Dr. Andreas Mattner, dem Geschäftsführer der ECE Projektmanagement, entwickelte er für die Stadt Hamburg dieses Projekt, welches im Sommer 2006 einen besonderen Blickfang im Rahmen der Fußball-Weltmeisterschaft darstellte.

Bis zum Start der Fußball-Weltmeisterschaft verbreiteten 165 dieser Blue Goals nachts in allen Teilen Hamburgs ein blaues Licht. Viele Hamburger Unternehmen hatten ein solches Blue Goal erworben. Am 20. Juni 2005 wurde das erste Blue Goal auf dem Gebäude der ECE Projektmanagement aufgestellt. Danach sind etliche weitere Tore hinzugekommen, beispielsweise auf den Dächern des Verlagshauses Gruner + Jahr, des Axel-Springer-Gebäudes, der Hamburg-Mannheimer Versicherung oder dem Konzernsitz von Philips. Weitere Blue Goals befanden sich unter anderem auf dem Flughafen Hamburg, der Zentrumsmoschee an der Böckmannstraße, der Handelskammer Hamburg, dem Bacardi Tower, dem Fertigungsgelände des Airbus A380 und dem Hotel Atlantic. Mit dem 111. Tor wurde am 11. Mai 2006 das bis dahin höchstgelegene Blue Goal Hamburgs (120 Meter über dem Meeresspiegel) auf dem Hauptverwaltungsgebäude der Euler Hermes Kreditversicherung feierlich eingeweiht. Ein besonderes Blue Goal, das bis dahin 165., wurde am 8. Juni in Betrieb genommen. Es überspannte die Gleise der Hamburger Hochbahn an den Landungsbrücken, so dass die Züge der Linie „U3“ dieses Tor durchfuhren.

Die Blue Goals bestanden aus Aluminiumtraversen, die fest auf dem Untergrund verankert oder verschraubt wurden. Die Illumination erfolgte durch blaue Leuchtstoffröhren. Die Tore konnten je nach Standort unterschiedliche Maße haben, so waren Blue Goals mit einer Höhe von bis zu 15 Metern möglich. Das normale Tor war 5,00 m hoch und 6,50 m breit, während das größte am Trockendock bei Blohm + Voss 80,00 m breit und 50,00 m hoch war. Die durchschnittlichen Kosten für ein Blue Goal lagen zwischen 4000 und 6000 Euro. Es wurden auch „Mini Blue Goals“ in den Maßen 18 cm mal 30 cm für 149 Euro verkauft.

Während der gesamten Zeit der Fußball-Weltmeisterschaft wurden täglich um 23:00 Uhr für rund eine Stunde von verschiedenen städtebaulichen Wahrzeichen per Laserstrahlen Schüsse auf die Tore symbolisiert.

Dreh- und Angelpunkt der geplanten acht Laserstandorte waren dabei die Mundsburg-Türme, die bedingt durch ihre Lage im geografischen Mittelpunkt Hamburgs nahezu alle Blue Goals erreichen konnten. Trotz widersprüchlicher Angaben konnte die Installation auf dem Dach des Apartment-Towers unter Federführung des Eigentümers Stephan Philipps zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht werden. Die Installation eines eigenen Blue Goals auf der Mundsburg war zuletzt auf Grund statischer Ungeklärtheit sowie polizeilicher Auflagen nicht möglich gewesen.

Am 30. September 2006 wurden die Blue Goals mit Ansprachen u. a. vom Lichtkünstler Michael Batz, Musik der Bunten Hunde und einem kleinen Feuerwerk über der Binnenalster verabschiedet und die Blue-Goals-Aktion beendet. Um 19:45 Uhr erloschen mit der letzten Feuerwerksrakete auch die Blue Goals.

Literatur

  • Michael Batz (Vorwort), Martin Deppner (Vorwort), Leif Schmodde (Fotograf): Blue Goal Hamburg, ELPASO, Oktober 2006, ISBN 3-9811-3064-2

Weblinks

 Commons: Blue Goal – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blue Kaffee — (commonly referred to by the acronym BK and contracted by some to Bluekaffee) is a web based community for youth founded and operated in Newfoundland and Labrador, Canada. It provides standard social community features, including a web based… …   Wikipedia

  • Blue Brain — is a project, begun in May 2005, to create a computer simulation of the brain of mammals including the human brain, down to the molecular level. Mission to build a simulated brain begins (news), project of Institute at the École Polytechnique… …   Wikipedia

  • Blue Jackets de Columbus — Données clés Fondé en 2000 …   Wikipédia en Français

  • Blue (Da Ba Dee) — Single by Eiffel 65 from the album Europop B side Remix …   Wikipedia

  • Blue Wedges — is a conservation organisation in conflict with Australia s Victorian government policy to deepen shipping channels in Port Phillip and the large scale development of RAMSAR listed Westernport. The Blue Wedges is a coalition of over 65… …   Wikipedia

  • Blue Veins — is based in Peshawar, NWFP, Pakistan. It is a women s health advocacy group that has dedicated itself to providing medical information to poor and rural women in Pakistan. History Blue Veins was founded in 1999 by a group of women in concerned… …   Wikipedia

  • Blue & Gray (Cats and Dogs) — Blue and Gray is a two player abstract strategy game invented by Arthur Jaeger and Henry Busch in 1903. They did obtained a patent for the game, but may never have published it. The game was featured in the book called A Gamut of Games (1969) by… …   Wikipedia

  • blue line — n. either of the two blue lines, parallel to the goal lines, that divide an ice hockey rink into three zones: cf. RED LINE …   English World dictionary

  • Goal (ice hockey) — A goal in ice hockey provides a team with one point. A goal is scored when a puck completely crosses the goal line within the goal frameMethod of scoringThe object of the game of hockey is to score more goals than the opposing team. Goaltenders… …   Wikipedia

  • blue line — noun 1. : lead line I 1 2. : either of two lines colored blue and showing through the ice that divide the defensive zones from the center ice area of an ice hockey rink * * * Ice Hockey. either of two lines of the color blue that are parallel to… …   Useful english dictionary

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”