Blue Hope
Dieser Artikel oder Abschnitt bedarf einer Überarbeitung. Näheres ist auf der Diskussionsseite angegeben. Hilf mit, ihn zu verbessern, und entferne anschließend diese Markierung.

Der Hope-Diamant ist einer der berühmtesten und sagenumwobensten Diamanten der Welt.

Der Hope-Diamant

Einer Legende nach gehörte dieser 44,5 Karat schwere blaue Diamant zur Statue der indischen Gottheit Vishnu. Als ihr die Kostbarkeit gestohlen wurde, soll die Gottheit den künftigen Eigentümern Unglück prophezeit haben. Der französische König Ludwig XIV. trug ihn und starb angeblich an den Pocken. Ludwig XVI. und Marie Antoinette trugen ihn und endeten unter dem Fallbeil.

In Wirklichkeit wurde der Diamant jedoch vom Kaufmann Jean-Baptiste Tavernier in einem Nebenfluss des Kooleron gefunden. Dieser ist nicht, wie es die Legende berichtet, von wilden Tieren zerrissen worden, sondern starb an einer Erkältung und das im Alter von über 80 Jahren. Ludwig XIV. starb ebenfalls nicht an Pocken. Seine Amtszeit gehörte zu den längsten in der Geschichte. Nachdem er in den Besitz des Diamanten gekommen war, herrschte er noch über 40 Jahre.

Als der Diamant im Laufe der Französischen Revolution mitsamt den Britischen Kronjuwelen gestohlen wurde, verschwand er für einige Jahre aus der Zeitgeschichte. Erst 1830 gab es wieder eine mögliche Spur, als in England ein ungeschliffener blauer Diamant zum Verkauf angeboten wurde. Henry Philip Hope erwarb diesen Stein für 18.000 Pfund. Später sollte er nach ihm benannt werden. Nach dem Tod Hopes rankten sich weitere Legenden um den Verbleib des Diamanten.

Der Neffe Hopes, der den Diamanten geerbt hatte, verkaufte ihn 1908 an Sultan Abdul-Hamid II., um dem Bankrott zu entgehen. Die Legende besagt, dass er trotzdem bankrott ging. Nachdem der Sultan von Revolutionären abgesetzt wurde, ging der Diamant in den Besitz von Pierre Cartier, der ihn an Evalyn Walsh McLean weiterverkaufte. Diese war über 30 Jahre im Besitz des Diamanten, ehe sie 1947 starb. Zwei Jahre später wurde Harry Winston der neue Besitzer.

Dieser schickte ihn mit einem versicherten Postpaket am 8. November 1958 dem Smithsonian Institution in Washington (D.C.) als Geschenk. Dort kann der Stein bis heute betrachtet werden.

Heute wird der Wert des Diamanten auf etwa 200-250 Millionen Dollar geschätzt.

Im Film "Titanic" von James Cameron spielt ein Diamant eine wichtige Rolle, das "Herz des Ozeans". Dort wird erwähnt, dass er mehr wert sei als der Hope-Diamant. Doch in Wirklichkeit ist es der Hope-Diamant, der dort thematisiert wird. In der 12. Folge der 12. Staffel der Serie South Park versuchen die US-amerikanischen Präsidentschaftskandidaten Barack Obama und John McCain den Hope-Diamanten zu stehlen.

Literatur

  • Marian Fowler: Hope: Adventures of a Diamond, Ballantine (2002) ISBN 0-345-44486-8
  • Susanne Steinem Patch: Blue Mystery : The Story of the Hope Diamond, Random House (1999) ISBN 0-8109-2797-7; hardcover ISBN 0-517-63610-7
  • Janet Hubbard-Brown: The Curse of the Hope Diamond (History Mystery), Harpercollins Children's Books (1991); trade paperback ISBN 0-380-76222-6
  • Richard Kurin: Hope Diamond: The Legendary History of a Cursed, New York: HarperCollins Publishers & Smithsonian Press (2006) ISBN 0-06-087351-5
  • Edwin Streeter: The Great Diamonds of the World, George Bell & Sons (1898)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Hope Diamond — French Blue redirects here. For the color, see French blue (color). Hope Diamond Hope Diamond in the Smithsonian Museum of Natural History Weight 45.52[1][2] …   Wikipedia

  • Blue Bus of Bolton — Blue Bus and Coach Services Ltd was one of the large independent bus companies serving the area of Greater Manchester. The company operated within the area covered by the Greater Manchester Passenger Transport Executive, a public body responsible …   Wikipedia

  • Blue Cheer — Жанры хард рок, психоделический рок, хеви метал, эйсид рок, блюз рок[1] Годы …   Википедия

  • Blue Velvet — Données clés Réalisation David Lynch Scénario David Lynch Acteurs principaux Isabella Rossellini Kyle MacLachlan Dennis Hopper Laura Dern Pays d’origine …   Wikipédia en Français

  • Blue Cheer — Saltar a navegación, búsqueda Blue Cheer Información personal Origen San Francisco, EE UU Información artística Género(s) …   Wikipedia Español

  • Hope Lange — (* 28. November 1931 in Redding; † 19. Dezember 2003 in Santa Monica) war eine US amerikanische Schauspielerin. Über die Tätigkeit als Mannequin und Darstellerin am Broadway kam Hope Lange zum Film. An die Er …   Deutsch Wikipedia

  • Blue Velvet — Saltar a navegación, búsqueda Blue Velvet Título Terciopelo azul Ficha técnica Dirección David Lynch Producción Fred C. Caruso Guión …   Wikipedia Español

  • Hope & Co. — Hope Co. is the name of a famous Dutch bank that spanned two and a half centuries. Though the founders were Scotsmen, the bank was located in Amsterdam, and at the close of the 18th century it had offices in London as well.Early daysSix of eight… …   Wikipedia

  • Hope High School (Rhode Island) — Hope High School is a public high school in the East Side of Providence, Rhode Island, U.S.A. operated by Providence Public School District. Since 2003, Hope High School has been partitioned into three semi independent communities , each with its …   Wikipedia

  • Hope UK — is a national Christian charity located at 25(f) Copperfield Street, London, England which is dedicated to educating children and young people about the perils of drug and alcohol abuse.It began as the Band of Hope in 1847 in Leeds, to teach and… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”