Blueprint (Film)
Filmdaten
Originaltitel Blueprint
Produktionsland Deutschland
Originalsprache Deutsch
Erscheinungsjahr 2003
Länge 108 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
Stab
Regie Rolf Schübel
Drehbuch Claus Cornelius Fischer
Produktion Heike Wiehle-Timm
Musik Detlef Petersen
Susanne Kessel
Dana Glover
Kamera Holly Fink
Schnitt Ursula Höf
Besetzung

Blueprint ist ein 2003 in den Kinos erschienenes Drama, des deutschen Regisseurs Rolf Schübel mit Franka Potente in der Hauptrolle der Iris und Siri Sellin. Der Film setzt sich mit der ethischen Frage des Klonens auseinander und ist eine Verfilmung des mit dem deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichneten Buches Blueprint der Autorin Charlotte Kerner.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

Als die berühmte Pianistin Iris Sellin erfährt, dass sie die unheilbare Nervensystemerkrankung Multiple Sklerose hat, wendet sie sich mit einem Plan an den Mediziner Mortimer Gabriel Fischer: Er soll sie klonen, damit ihr musikalisches Können nicht durch ihren Tod verloren geht. Fischer lässt sich darauf ein und so wird Iris' Tochter Siri, die gleichzeitig ihr Klon ist, geboren.

Als Siri aber im Alter von 13 Jahren feststellt, dass sie nur ein Klon ihrer Mutter ist, zerbricht die bis dahin so glückliche Beziehung zwischen ihr und Iris. In den folgenden Jahren versuchen beide sich in allen Aspekten des Lebens gegenseitig zu behindern und machen sich das Leben so unerträglich.

Um dieser Misere zu entkommen, zieht Siri nach Kanada, um dort ein einsames Leben jenseits aller Zivilisation zu leben. Als sie aber den charmanten Architekten Greg kennenlernt, vermag dieser wieder Liebe in ihr Leben zu bringen und sogar die Wogen zwischen Siri und ihrer Mutter zu glätten.

Kritik

film-dienst 1/2004: Pendelnd zwischen der Geschichte der egozentrischen Mutter und der rebellischen Tochter, kommt der von der Doppelhauptrolle bis in die Nebenrollen hervorragend besetzte und gespielte Film über die psychologisch differenzierte Darstellung des Mutter-Tochter-Konflikts nicht hinaus. Der ethischen Problematik der Gen-Technologie, die als Folie für die Not des Individuums fungiert, wird er nur im Ansatz gerecht.[1]

Weblinks

Quellen

  1. Kritik von film-dienst / Lexikon des internationalen Films

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blueprint (film) — Infobox Film name = Blueprint caption = Theatrical release poster writer = Charlotte Kerner (novel), Claus Cornelius Fischer starring = Franka Potente, Ulrich Thomsen, Hilmir Snær Guðnason director = Rolf Schübel producer = Nikola Bock, Andrea… …   Wikipedia

  • Blueprint (disambiguation) — Blueprint may refer to: * Blueprint, a large format reproduction, usually of an architectural or engineering plan * Blueprint (film), a 2003 German film directed by Rolf Schübel * Blueprint (yearbook), the yearbook of the Georgia Institute of… …   Wikipedia

  • Blueprint — bezeichnet: einen Bauplan, siehe Blaupause ein fotografisches Kopierverfahren, siehe Cyanotypie Blueprint (Dienstleistungsmarketing), Abbild eines Dienstleistungsprozesses sowie seiner Teilaktivitäten Blueprint (Film), deutsche Verfilmung des… …   Deutsch Wikipedia

  • Blueprint Skateboards — Infobox Company company name = Blueprint Skateboards company foundation = Halstead, Essex UK in 1995 location = flagicon|UK Halstead, Essex key people = Joe Burlo Dan Magee industry = Skateboarding homepage = [http://www.blueprintskateboards.com/ …   Wikipedia

  • Blueprint (novel) — Blueprint : Blaupause is a German novel written by Charlotte Kerner and first published in 1999. The story involves a woman who clones herself in order to pass on her musical genius, only to find her clone daughter turning against her when she… …   Wikipedia

  • Blueprint 2.1 — Pour les articles homonymes, voir Blueprint (homonymie). Blueprint 2.1 Album par Jay Z Sortie 8 avril 2003 …   Wikipédia en Français

  • Blueprint — For other uses, see Blueprint (disambiguation). Modern blueprint of the French galleon La Belle. A blueprint is a type of paper based reproduction usually of a technical drawing, documenting an architecture or an engineering design. More… …   Wikipedia

  • Joueuse (film) — Joueuse Joueuse Échec et mat Titre original Joueuse Réalisation Caroline Bottaro Acteurs principaux …   Wikipédia en Français

  • A Blueprint for Murder — Infobox Film name = A Blueprint for Murder image size = imdb id = 0045566 producer = Michael Abel director = Andrew L. Stone writer = Andrew L. Stone (screenplay) starring = Joseph Cotten Jean Peters cinematography = Leo Tover editing = William B …   Wikipedia

  • Fade to Black (film, 2004) — Pour les articles homonymes, voir Fade to Black. Fade to Black Données clés Titre original Fade To Black Réalisation Pat Paulson Michael John Warren Acteurs principaux …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”