Bluewings
Blue Wings

Airbus A320 der Blue Wings
IATA-Code: QW
ICAO-Code: BWG
Rufzeichen: Blue Wings
Gründung: 2002
Sitz: Bocholt
Heimatflughafen: Flughafen Düsseldorf
Leitung: Jörn Hellwig
Flottenstärke: 10 (+20 Bestellungen)
Ziele: international

Die Blue Wings AG ist eine deutsche Fluggesellschaft mit Sitz in Bocholt. Zusätzlich verfügt die Airline über Büroräume an ihrem Heimatflughafen Düsseldorf. Vorstandschef und Mitgründer der Fluggesellschaft ist Jörn Hellwig.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Fluggesellschaft wurde im Februar 2002 von Jörn Hellwig, Dipl.-Ing. Franz-Hermann Enk, MLB Beteiligungen GmbH und Peter Meis gegründet und startete ihren Flugbetrieb im Juli des folgenden Jahres mit einem einzigen Airbus des Typs Airbus A320-200. Von Düsseldorf aus wurden verschiedene Ziele in der Türkei angesteuert. Seit der Gründung der Fluggesellschaft gibt es eine enge Zusammenarbeit mit dem türkischen Reiseveranstalter Öger Tours. Kurze Zeit später wurde auch die iranische Hauptstadt Teheran im Auftrag der iranischen Fluggesellschaft Mahan Air angesteuert. Für diese Strecke wurde größtenteils der zweite Blue Wings Airbus des Typs Airbus A321-111 eingesetzt. Mit dem Erwerb des zweiten Flugzeuges erhöhte sich die Zahl der Mitarbeiter auf ca. 50. Die Inbetriebnahme von zwei weiteren Airbusflugzeugen folgte nur wenige Zeit später, wobei eine Maschine für eigene Zwecke eingesetzt wurde. Der zweite blauweiße Flieger wurde nur wenige Wochen nach der Übernahme an Mahan Air verleast.

Ebenfalls gehörten seit März 2005 drei Airbusse des Typs A330-223 zur Fluggesellschaft, welche die Routen nach Dubai, Colombo und an die indische Südküste bedienen sollten, sowie im Einsatz für Mahan Air und Iran Air stehen sollten, diese wurden jedoch nach der Übernahme von Lufthansa nie eingesetzt.

Zum Winterflugplan 2005 wurde lediglich ein Flugzeug eingesetzt, zwei Airbusse waren weiterhin an Mahan Air verleast.

Anfänglich sah Blue Wings jedoch ein anderes Konzept vor, als Charter und Sonderflüge durchzuführen. Mit Zwischenlandung in Russland sollte Westeuropa mit Japan verbunden werden.

Das operative Drehkreuz der Blue Wings AG ist der Flughafen Düsseldorf International, zumal die Fluggesellschaft auch regelmäßig von anderen deutschen Flughäfen wie Stuttgart, Köln/Bonn, München, Dortmund, Nürnberg, Berlin, Bremen, Hannover, Leipzig/Halle, Hamburg oder Frankfurt startet.

Eine Verlängerung der bis März 2009 befristeten Betriebsgenehmigung über den 31. März 2009 hinaus wurde durch das Luftfahrt-Bundesamt bis auf weiteres abgelehnt, da Blue Wings keine ausreichende Liquidität nachweisen kann. [1] Das Unternehmen strebt an, die Betriebsgenehmigung mit Hilfe einer Kapitalerhöhung zurückzuerhalten. [2]

Blue Wings ist der Trikotsponsor für den MFK Dynamo Moskau.

Besitzverhältnisse

  • 48 Prozent - Alpstream AG, Zürich, eine Tochtergesellschaft der National Reserve Corporation des russischen Unternehmers Alexander Lebedew [3]
  • 26 Prozent - NIL (Nondwell Investment Limited), Zypern
  • 26 Prozent - Jörn Hellwig (Mitgründer und Vorstandsvorsitzender)

Flotte

A320 der Blue Wings

(Stand: Juni 2008)[4]

Bestellungen[5]

Die Flotte von Blue Wings hatte im August 2008 ein Durchschnittsalter von 7.2 Jahren.

Ehemalige Flotte

Partner

Neben Öger Tours und Air Berlin, zählen zu den weiteren Partnern der Blue Wings AG das deutsche Unternehmen Lufthansa Technik (Wartung) und LSG Sky Chefs (Catering). Zudem ist die Blue Wings AG Mitglied in der German Business Aviation Association, einer Interessengemeinschaft des Werkflugverkehrs und des nichtplanmäßigen, gewerblichen Flugverkehrs.

Sicherheit

Die Blue Wings AG hat bis jetzt keinen tödlichen Unfall zu beklagen.

Einzelnachweise

  1. aero.de: [1] 31. März 2009
  2. [2]
  3. Handelsblatt - Blue Wings kämpft um eine Zukunft vom 28. April 2009
  4. ch-aviation.ch: Flotte der Blue Wings 6. Dezember 2007
  5. Airbus: Bestellungen der Blue Wings 30. November 2007

Siehe auch

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Suwon Samsung Bluewings — Suwon Bluewings 수원 블루윙즈 Nombre completo Suwon Samsung Bluewings Football Club Apodo(s) Los Bluewings, Los Alas azules, El gran pájaro de Suwon Fundación 1995 (15 años) …   Wikipedia Español

  • Suwon Samsung Bluewings — Suwon Bluewings 수원 블루윙즈 Voller Name Suwon Samsung Bluewings Football Club Gegründet 1995 …   Deutsch Wikipedia

  • Suwon Bluewings — Suwon Samsung Bluewings FC 수원 블루윙즈 Voller Name Suwon Samsung Bluewings Football Club Gegründet 1995 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Suwon Samsung Bluewings FC — 수원 블루윙즈 Voller Name Suwon Samsung Bluewings Football Club Gegründet 1995 Stadion …   Deutsch Wikipedia

  • Suwon Samsung Bluewings Football Club — Infobox club sportif Suwon Bluewings …   Wikipédia en Français

  • Suwon Samsung Bluewings — Football club infobox clubname = Suwon Bluewings 수원 블루윙즈 | fullname = Suwon Bluewings F.C 수원 블루윙즈 축구단 nickname = Bluewings founded = 1995 ground = Big Bird Stadium Suwon, Gyeonggi, South Korea capacity = 43,288 chairman = flagicon|South Korea Lee …   Wikipedia

  • Suwon Samsung Bluewings — FC Suwon Samsung Bluewings FC Club fondé en 19 …   Wikipédia en Français

  • Suwon Samsung Bluewings FC — Club fondé en 19 …   Wikipédia en Français

  • List of foreign K-League players — Players in bold are currently playing in the K League.Africa flagicon|CMR Cameroon * Gustave Bollanga Priso (1996 Jeonbuk Hyundai Motors) * Gilbert Massock (1997 Anyang Cheetahs FC) * Bertin Tomou (1997 Pohang Steelers) * Michel Pensée Billong… …   Wikipedia

  • Maetan High School FC — Maetan High School 매탄고등학교 Full name Maetan High School Football Club 매탄고등학교 축구부 Nickname(s) Suwon Bluewings U 18 Founded 2008 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”