Blumenau (München)
Typische Wohnbauten in der Blumenau

Die Blumenau ist eine Siedlung im Stadtbezirk Hadern in München.

Inhaltsverzeichnis

Name

Holzbalkenkreuz vor der Pfarrkirche Erscheinung des Herrn

Der Siedlungsname Blumenau wurde 1964 vom Hauptausschuss des Stadtrates beschlossen und bezieht sich auf die zahlreichen Straßen, die nach Blumen benannt sind.[1] So befinden sich neben der Silberdistelstraße, die in Richtung Neuhadern und zur Autobahn führt, unter anderem die Krokus-, Veilchen- und Primelstraße im Gebiet der Blumenau. Im westlichen Teil der Blumenau sind die Straßen und Wege allerdings nach Künstlern wie Hans Terofal, Wastl Witt oder Karl Flemisch benannt, die allesamt aus München stammten oder hauptsächlich dort aktiv waren.

Bei der 1992 erfolgten Neuaufteilung der Stadtbezirke wurde der Name Blumenau auch für den gesamten nördlichen Bezirksteil des Stadtbezirks Haderns verwendet, der neben der Siedlung Blumenau auch den historischen Ort Kleinhadern enthält.

Lage

Im Norden grenzt der Bezirksteil Blumenau an die Stadtbezirke Pasing-Obermenzing (21) und Laim (25), südlich wird er durch die Bundesautobahn 96 von dem Bezirksteil Neuhadern getrennt. Die Stadtgrenze Münchens begrenzt den Bezirksteil Blumenau im Westen, die Fürstenrieder Straße im Osten.

Die Siedlung Blumenau ist durch die Silberdistelstraße von Kleinhadern getrennt.

Geschichte und Beschreibung

Volksschule an der Blumenauer Straße

Im Jahre 1963 wurde mit der Erschließung des Baugebietes begonnen[2], der Bau der ersten Gebäude in der Parkwohnanlage Blumenau begann 1964. In der Blumenau gibt es neben einigen Einfamilienhäusern vor allem Wohnblöcke. Im Zentrum befinden sich die Pfarrkirche Erscheinung des Herrn, die zwischen 1969 und 1970 erbaut wurde[3], sowie das Einkaufszentrum Blumenau, in welchem rund 30 Geschäfte beheimatet sind.

Nördlich der Kirche liegt die Volksschule an der Blumenauer Straße, die sowohl eine Grundschule als auch eine Hauptschule beheimatet. Seit April 2003 ist auf dem Dach der Schule eine 400m² große Photovoltaikanlage in Betrieb, die ca. 45.000 kWh pro Jahr in das Münchner Stromnetz speist.[4]

Blick auf die Blumenau von Westen
Blick auf die Blumenau von Westen

Verkehrsanbindung

Abfahrt München-Blumenau an der BAB 96, der südlichen Grenze der Blumenau

Autobahn

  • A96, Ausfahrt Blumenau

Bus

Straßenbahn

Einzelnachweise

  1. Blumenau. muenchen.de. Abgerufen am 2. Februar 2010.
  2. Blumenau. muenchen.de. Abgerufen am 2. Februar 2010.
  3. Die Baugeschichte der Blumenauer Pfarrkirche. erzbistum-muenchen.de. Abgerufen am 2. Februar 2010.
  4. Solarpark Hadern. solarpark-muenchen.de. Abgerufen am 2. Februar 2010.
48.12636911.476122

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blumenau — ist der Name folgender Orte: Brasilien: Blumenau (Brasilien), eine Stadt im brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina Deutschland: Blumenau (Engelskirchen), ein Ortsteil von Engelskirchen im Oberbergischen Kreis in Nordrhein Westfalen Blumenau… …   Deutsch Wikipedia

  • München-Pasing — Lage des Stadtbezirks Pasing Obermenzing innerhalb Münchens Pasing ist ein Münchner Stadtteil, der seit der Neuordnung der Stadtbezirke zusammen mit Obermenzing den Stadtbezirk 21 Pasing Obermenzing bildet. Pasing, das bis zur 1938 erfolgten… …   Deutsch Wikipedia

  • München-Hadern — Stadtbezirk 20 Hadern, Lage in München Das Klinikum Großhadern Hadern bildet den Stadtbezirk 20 von …   Deutsch Wikipedia

  • Bahnhof München-Pasing — München Pasing Empfangsgebäude des Bahnhofs München Pasing (Südseite) Daten Kategorie 2 …   Deutsch Wikipedia

  • U-Bahn München — Die Münchner U Bahn bildet zusammen mit der S Bahn das Rückgrat des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) der bayerischen Landeshauptstadt München. Sie wurde am 19. Oktober 1971 eröffnet und befährt ein Streckennetz von 103,1 km und… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchengebäude in München — Frauenkirche (Liebfrauendom) Die Liste der Kirchengebäude in München listet nach Konfessionen unterteilt die Kirchengebäude in der bayerischen Landeshauptstadt …   Deutsch Wikipedia

  • Bussystem München — Das Bussystem München ist neben der U Bahn, S Bahn und Straßenbahn ein wichtiger Teil des Münchner Personennahverkehrs. Es wird von der Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) und ihren Kooperationspartnern im Rahmen des Münchner Verkehrs und… …   Deutsch Wikipedia

  • Kirchen in München — Basilika St. Paul von der Theresienwiese aus gesehen St. Benedikt …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Kirchen in München — Basilika St. Paul von der Theresienwiese aus gesehen St. Benedikt …   Deutsch Wikipedia

  • Stadtbezirke von München — Karte der Stadtbezirke von München Diese Liste der Stadtbezirke Münchens gibt eine Übersicht über die 25 Stadtbezirke der Stadt München. Die derzeitige Gliederung des Stadtgebiets besteht im Wesentlichen seit 1992, als München in 24 Bezirke… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”