Blut und Ehre

Blut und Ehre – Jugend unter Hitler aus dem Jahre 1982 ist eine deutsch-amerikanische TV-Mini-Serie, die als Co-Produktion zwischen Daniel Wilson Productions und SWF (Südwestfunk) und der Taurus Films gemacht wurde.

Das ursprüngliche Drehbuch stammt von Helmut Kissel und basiert zum Teil aus seinen eigenen Erfahrungen als Mitglied der Hitlerjugend. Das endgültige Skript wurde jedoch durch Robert Muller geschrieben. Helmut Kissel fungierte als Direktor des Projekts, wurde dann nach wenigen Wochen von Bernd Fischerauer ersetzt. Die Dreharbeiten fanden im August 1980 in Baden-Baden statt und gingen dann zwischen Januar bis März 1981 zu Ende. Jede Szene wurde sowohl in Deutsch als auch in Englisch gedreht, daraus resultieren die zwei Versionen des Films. Die Postproduktion der deutschen Version wurde im Frühjahr 1982 abgeschlossen. Die Premiere im westdeutschen Fernsehen war im Juli 1982 und erreichte einen Zuschaueranteil von 50%.[1] Die amerikanische Version hatte im im November 1982 Premiere in verschiedenen unabhängige Fernsehstationen in den Vereinigten Staaten (KBHK-44, WPIX-TV, etc.). Blut und Ehre: Jugend unter Hitler erhielt auch eine Peabody Award in 1982[2] und wurde in sieben Ländern, darunter die Niederlande, Großbritannien, Österreich und Israel gezeigt.

Als Schauspieler wirken Jeffrey Frank, Rolf Becker, Gedeon Burkhard, Marlies Engel, Leslie Malton, Steffen Rubling und Gila von Weitershausen mit.

Literatur

  • Große Geschichten 45 - Blut und Ehre - Jugend unter Hitler DVD Blut und Ehre - Jugend unter Hitler

Einzelnachweise

  1. John J. O'Connor (29 November 1982). "TV: A Drama about Hitler Youth". New York Times. Abgerufen 29. Januar 2011.
  2. "Producer tries hand at feature film". The News and Courier. 17. Februar 1989. Abgerufen 29. Januar 2011

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ehre — Dieser Artikel wurde auf der Qualitätssicherungsseite des Portals Soziologie eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Artikel aus dem Themengebiet Soziologie auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Hilf mit, die inhaltlichen Mängel dieses… …   Deutsch Wikipedia

  • Rechtsextreme Symbole und Zeichen — Anhänger der internationalen rechtsextremen Szene bedienen sich bestimmter Symbole und Zeichen, um ihre Gesinnung in der Öffentlichkeit zu zeigen. Wie alle Symbole dienen sie dem schnellen Wiedererkennen, stellen also einen gruppen und… …   Deutsch Wikipedia

  • Gesetz zum Schutze des deutschen Blutes und der deutschen Ehre — Rassenschande (auch Blutschande) war im nationalsozialistischen Deutschen Reich ein verbreiteter Propagandabegriff, mit dem sexuelle Beziehungen zwischen Juden – nach der Definition der NS Rassegesetze – und Staatsangehörigen „deutschen oder… …   Deutsch Wikipedia

  • Kampf- und Glaubensbewegung DC — Kirchenratswahlen am 23. Juli 1933: Wahlpropaganda mit SA Unterstützung vor der St. Marien Kirche am Neuen Markt in Berlin Die Deutschen Christen (DC) waren eine rassistische, antisemitische und am Führerprinzip orientierte Strömung im deutschen …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei — Dieser Artikel befasst sich mit der Organisationsstruktur der Schutzstaffel (SS). Geschichtliche Abrisse über die einzelnen SS Gliederungen finden sich bei Schutzstaffel, Waffen SS und SS Totenkopfverbände. Die Organisationsstruktur der SS und… …   Deutsch Wikipedia

  • Reichsführer-SS und Chef der Deutschen Polizei im Reichsminsterium des Inneren — Dieser Artikel befasst sich mit der Organisationsstruktur der Schutzstaffel (SS). Geschichtliche Abrisse über die einzelnen SS Gliederungen finden sich bei Schutzstaffel, Waffen SS und SS Totenkopfverbände. Die Organisationsstruktur der SS und… …   Deutsch Wikipedia

  • Palais Thurn und Taxis — Modell des Palais in seiner ursprünglichen Form Das Palais Thurn und Taxis in Frankfurt am Main wurde 1731 bis 1739 von Robert de Cotte im Auftrag des Reichserbgeneralpostmeisters Fürst Anselm Franz von Thurn und Taxis erbaut. Das Palais hat eine …   Deutsch Wikipedia

  • Völker und Gruppierungen im Star-Trek-Universum — Emblem der Vereinigten Föderation der Planeten In den Fernsehserien und Filmen des Star Trek Universum werden Hunderte verschiedene fiktive Spezies dargestellt und/oder erwähnt. Dieser Artikel beschreibt ausschließlich jene Völker, die in Star… …   Deutsch Wikipedia

  • Völker und Allianzen im Star-Trek-Universum — Dieser Artikel oder Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (Literatur, Webseiten oder Einzelnachweisen) versehen. Die fraglichen Angaben werden daher möglicherweise demnächst gelöscht. Hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und… …   Deutsch Wikipedia

  • Mutter Courage und ihre Kinder — Daten des Dramas Titel: Mutter Courage und ihre Kinder Gattung: Episches Theater Originalsprache: Deutsch Autor: Bertolt Brecht …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”