Blutbank

Eine Blutbank ist eine Art Lagerstätte für jede Art von Blutkonserven.
Für die unterschiedlichen Arten der Blutkonserven (Erythrozyten-Konserven, Vollblut-Konserven, Thrombozyten) gibt es unterschiedliche Lagervoraussetzungen und auch Lagerfristen. So müssen bestimmte Blutkonserven ständig bewegt werden, andere können eingefroren werden. In Deutschland gibt es unterschiedliche Betreiber von Blutbanken.

Krankenhäuser

Jedes Krankenhaus unterhält eine kleine Blutbank, um sich mit Eigenbedarf zu versorgen. Die Größe einer solchen Blutbank ist natürlich abhängig von der Größe des Krankenhauses und der Tatsache, ob es sich um eine Schwerpunktklinik handelt, die häufig Operationen mit hohen zu erwartenden Blutverlusten durchführt. In einer solchen Blutbank werden zumeist Erythrozyten-Konzentrate und Thrombozyten vorgehalten. Jedoch muss der Bedarf sehr genau bestimmt werden, da Erythrozyten nach 42 Tagen, Thrombozyten schon nach 4 Tagen nicht mehr verwendbar sind. Lediglich Blutplasma, welches tiefgefroren bis zu zwei Jahren haltbar ist, ist einfacher zu handhaben. Unikliniken hingegen unterhalten meist umfangreichere Blutbanken, da sie teilweise das Blut, welches durch den anonymen Selbstausschluss nicht zur Spende freigegeben ist, für Versuchszwecke gebrauchen.

Blutspendedienste

In Deutschland betreibt unter anderem das Deutsche Rote Kreuz größere Blutbanken. Dabei gibt es ungefähr zwei bis drei Blutbanken pro Bundesland; in NRW beispielsweise in Hagen, Münster und Ratingen. Bei einer Anforderung (z. B. durch ein Krankenhaus) wird das benötigte Blut mit einem PKW (auch mit einem Krankenwagen) zu dem entsprechenden Krankenhaus gefahren, sodass die benötigte Spende innerhalb von drei Stunden an jedem Krankenhaus der versorgenden Blutbank sein kann. Hierfür gibt es in einigen Bundesländern den Notfallblutdienst, welcher die einzelnen Produkte notfalls auch mit Sonderrechten transportiert.

Siehe auch


Deutschlandlastige Artikel Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in Deutschland dar. Hilf mit, die Situation in anderen Ländern zu schildern.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blutbank — Blut|bank 〈f. 20〉 Sammelstelle für Blutkonserven * * * Blut|bank, die <Pl. en> (Med.): Einrichtung, die der Herstellung, Aufbewahrung u. Abgabe von Blutkonserven dient. * * * Blutbank,   Blutspendedienst. * * * Blut|bank, die <Pl. en> …   Universal-Lexikon

  • Blutbank — 2Bank »Geldinstitut«: Italienische Geldwechsler und Kaufleute standen an der Wiege des modernen europäischen Bankwesens (vgl. hierzu das Kapitel zur Sprachgeschichte Handel und Wirtschaft). Die seit dem 15. Jh. von Italien eindringenden… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Blutbank — Blu̲t·bank die; , en; eine (zentrale) Institution, an der gespendetes Blut gesammelt und aufbewahrt wird …   Langenscheidt Großwörterbuch Deutsch als Fremdsprache

  • Blutbank — Blu̱tbank vgl. Blutzentrale …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Blutbank — Blut|bank Plural ...banken (Sammelstelle für Blutkonserven) …   Die deutsche Rechtschreibung

  • Biathlet — Liv Grete Poirée während eines Rennens bei Olympia 2006 Kati Wilhelm 2006 nach dem Verfolgungsrennen in Antholz …   Deutsch Wikipedia

  • Biathletin — Liv Grete Poirée während eines Rennens bei Olympia 2006 Kati Wilhelm 2006 nach dem Verfolgungsrennen in Antholz …   Deutsch Wikipedia

  • Strafrunde — Liv Grete Poirée während eines Rennens bei Olympia 2006 Kati Wilhelm 2006 nach dem Verfolgungsrennen in Antholz …   Deutsch Wikipedia

  • Biathlon — Liv Grete Poirée während eines Rennens bei Olympia 2006 …   Deutsch Wikipedia

  • Universitätsklinikum Leipzig — Vorlage:Infobox Krankenhaus/Ärzte fehlt Universitätsklinikum Leipzig Trägerschaft …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”