Blutdruckamplitude

Das Herz arbeitet in zwei Phasen, der Kontraktionsphase (Auswurfphase, Systole) und der Erschlaffungsphase (Füllungs- oder Ruhephase, Diastole). Es erzeugt somit Druck nur während der Kontraktionsphase. Die Differenz zwischen dem Spitzendruck der Systole und dem Minimaldruck am Ende der Diastole ist die Pulsamplitude (englisch pulse pressure).

Das Blut wird in die großen Gefäße ausgeworfen. Diese sind keine starre Röhren, sondern elastische Schläuche. Dank ihrer Elastizität dehnen sie sich aus und mildern den Druckanstieg, sonst würde der Druck während der Auswurfphase sehr hoch ansteigen. Während der Diastole, wenn das Herz sich entspannt und erneut mit Blut füllt, fällt der Druck entsprechend auch nicht auf Null. Wiederum dank der Elastizität der Gefäße sinkt der Druck nur langsam auf den Minimalwert, den diastolischen Wert des Herzzyklus, ab. Diese druckausgleichende Funktion der elastischen Gefäße wird Windkesselfunktion genannt, in Analogie zu technischen Systemen, wo eine Kolbenpumpe mit einem Windkessel kombiniert wird, mit dem genau gleichen Zweck des Druckausgleichs.

Die Höhe der Pulsamplitude wird im wesentlichen durch die Elastizität der Gefäße, das vom Herzen ausgeworfene Volumen und die Dauer der Diastole bestimmt. Da mit der Ausbildung von Arteriosklerose die Elastizität abnimmt, kann der systolische Druck isoliert ansteigen: So entsteht eine isolierte systolische Hypertonie.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blutdruckamplitude — Blu̱tdruck|am|plitude w; , n: Differenz zwischen systolischem und diastolischem Blutdruck …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Aorteninsuffizienz — Klassifikation nach ICD 10 I35.1 Aortenklappeninsuffizienz …   Deutsch Wikipedia

  • Aortenklappeninsuffizienz — Klassifikation nach ICD 10 I35.1 Aortenklappeninsuffizienz …   Deutsch Wikipedia

  • Boothby-Formel — Booth|by Formel [bu̱t̶h̶bi...; nach dem amer. Mediziner W.Boothby FormelM. Boothby, 1880 1953]: Formel zur rechnerischen Bestimmung des Grundumsatzes aus Pulsfrequenz und Blutdruckamplitude: GBoothby Formel=Boothby FormelPaBoothby Formel·Boothby… …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Gale-Formel — [ge̱il...; nach den engl. Medizinern A.Gale FormelM. u. C.Gale FormelH. Gale, 20. Jh.]: Formel zur Bestimmung des Grundumsatzes (in Prozentwerten) aus Pulsfrequenz und Blutdruckamplitude (Grundumsatz = Blutdruckamplitude + Pulsfrequenz 111) …   Das Wörterbuch medizinischer Fachausdrücke

  • Blutbahn — Der Blutkreislauf ist das Strömungssystem des Blutes, das vom Herzen und, wenn vorhanden, einem Netz aus Blutgefäßen (kardiovaskuläres System) gebildet wird. Er sichert das Überleben des Organismus, indem er den Stoffwechsel jeder einzelnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Blutgefäßsystem — Der Blutkreislauf ist das Strömungssystem des Blutes, das vom Herzen und, wenn vorhanden, einem Netz aus Blutgefäßen (kardiovaskuläres System) gebildet wird. Er sichert das Überleben des Organismus, indem er den Stoffwechsel jeder einzelnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Blutkreislauf — Der Blutkreislauf ist das Strömungssystem des Blutes, das vom Herzen und, wenn vorhanden, einem Netz aus Blutgefäßen (kardiovaskuläres System) gebildet wird. Er sichert das Überleben des Organismus, indem er den Stoffwechsel jeder einzelnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Blutsystem — Der Blutkreislauf ist das Strömungssystem des Blutes, das vom Herzen und, wenn vorhanden, einem Netz aus Blutgefäßen (kardiovaskuläres System) gebildet wird. Er sichert das Überleben des Organismus, indem er den Stoffwechsel jeder einzelnen… …   Deutsch Wikipedia

  • Cardiovaskuläres System — Der Blutkreislauf ist das Strömungssystem des Blutes, das vom Herzen und, wenn vorhanden, einem Netz aus Blutgefäßen (kardiovaskuläres System) gebildet wird. Er sichert das Überleben des Organismus, indem er den Stoffwechsel jeder einzelnen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”