Blutige Indizien – Das Spiel mit dem Tod
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung

Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.

Filmdaten
Deutscher Titel: Blutige Indizien – Das Spiel mit dem Tod
Originaltitel: Three Blind Mice
Produktionsland: USA
Erscheinungsjahr: 2001
Länge: 87 Minuten
Originalsprache: Englisch
Altersfreigabe: FSK 12
Stab
Regie: Christopher Leitch
Drehbuch: Anne Gerard, Adam Greenman
Produktion: Patricia Clifford, Brian Dennehy, Ted Swanson
Musik: Velton Ray Bunch, Eric Hester
Kamera: Alan Caso
Schnitt: Martin Nicholson
Besetzung

Blutige Indizien – Das Spiel mit dem Tod (Alternativtitel: Three Blind Mice – Ein mörderischer Plan; Originaltitel: Three Blind Mice) ist ein US-amerikanischer Thriller von Christopher Leitch aus dem Jahr 2001. Anne Gerard und Adam Greenman schrieben das Drehbuch anhand eines Romans von Evan Hunter.

Inhaltsverzeichnis

Handlung

In einem Haus in Südflorida werden drei ermordete Vietnamesen aufgefunden. Einem der Männer wurde eine Spielkarte in den Mund gesteckt. Die Männer standen früher vor Gericht, weil sie Josie Leeds überfallen haben sollten. Einer soll (erfolglos) versucht haben, sie zu vergewaltigen. Die drei Vietnamesen wurden jedoch freigesprochen. Josies Ehemann Stephen drohte den Männern mit dem Tod, was die Medien publik gemacht haben.

Stephen Leeds wird des Mordes angeklagt. Der Anwalt Matthew Hope, der zusammen mit Leeds im Vietnamkrieg diente, übernimmt die Verteidigung. Er besucht die Staatsanwältin Patricia Demming, von der er erfährt, dass es zwei vietnamesische Zeugen gibt – die kaum Englisch sprechen – die Leeds in der Nähe des Tatorts gesehen haben sollen. Hope sagt Demming, sie seien zwar Gegner, aber er möchte nicht, dass sie Feinde würden.

Hope erforscht die Vergangenheit seines Freundes, wobei ihm ein Privatermittler und Demming helfen.

Kritiken

Die Zeitschrift TV direkt 15/2007 schrieb, der Film beinhalte „zu viele Zufälle“. [1]

Die Zeitschrift TV Spielfilm schrieb, dem Film würden „echte Höhepunkte“ fehlen. Er sei dennoch „sauber gemacht, gut gespielt“ und biete „leidliche Spannung“. [2]

Hintergrund

Der Film wurde in Florida gedreht. [3]

Quellen

  1. TV direkt 15/2007, Seite 88
  2. www.tvspielfilm.de, abgerufen am 29. Juli 2007
  3. Filming locations für Three Blind Mice, abgerufen am 29. Juli 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blutige Indizien - Das Spiel mit dem Tod — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Blutige Indizien — Filmdaten Deutscher Titel Blutige Indizien – Das Spiel mit dem Tod Originaltitel Three Blind Mice …   Deutsch Wikipedia

  • Three Blind Mice - Ein mörderischer Plan — In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen: Vollständige Handlung Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst …   Deutsch Wikipedia

  • Curt Cannon — Ed McBain (* 15. Oktober 1926 in New York; † 6. Juli 2005 in Weston, Connecticut; eigentlich Salvatore Lombino) war ein US amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Evan Hunter — Ed McBain (* 15. Oktober 1926 in New York; † 6. Juli 2005 in Weston, Connecticut; eigentlich Salvatore Lombino) war ein US amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Ezra Hannon — Ed McBain (* 15. Oktober 1926 in New York; † 6. Juli 2005 in Weston, Connecticut; eigentlich Salvatore Lombino) war ein US amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Hunt Collins — Ed McBain (* 15. Oktober 1926 in New York; † 6. Juli 2005 in Weston, Connecticut; eigentlich Salvatore Lombino) war ein US amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Richard Marsten — Ed McBain (* 15. Oktober 1926 in New York; † 6. Juli 2005 in Weston, Connecticut; eigentlich Salvatore Lombino) war ein US amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor. Inhaltsverzeichnis 1 Leben …   Deutsch Wikipedia

  • Beghe — Jason Beghe Jason Beghe (* 12. März 1960 in New York City) ist ein US amerikanischer Schauspieler. Gemeinsam mit seinem Freund und späteren Kollegen David Duchovny besuchte er als Kind die Collegiate School in Manhattan, eine Privatschule für… …   Deutsch Wikipedia

  • Ed McBain — Ed McBain, 2001 Ed McBain (* 15. Oktober 1926 in New York; † 6. Juli 2005 in Weston, Connecticut; eigentlich Salvatore Lombino) war ein US amerikanischer Schriftsteller und Drehbuchautor …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”