Blutpythons

Als Blutpythons wurden früher drei Subspezies von Python curtus bezeichnet. Seit 2001 sind sie eigenständige Arten:

Da nur P. brongersmai rote Farbtöne aufweist, gebührt ihm heute alleine der deutsche Name Blutpython.

Literatur

  • J. Scott Keogh, David G. Barker und Richard Shine: Heavily exploited but poorly known: systematics and biogeography of commercially harvested pythons (Python curtus group) in Southeast Asia. Biological Journal of the Linnean Society, 73: 113–129, 2001 (Online-Publikation, engl.)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Buntpython — Blutpythons Blutpython Python breitensteini Systematik Unterordnung: Schlangen (Serpentes) …   Deutsch Wikipedia

  • Python curtus — Blutpythons Blutpython Python breitensteini Systematik Unterordnung: Schlangen (Serpentes) …   Deutsch Wikipedia

  • Blutpython — (Python brongersmai) Systematik Unterordnung: Schlangen (Serpentes) Überfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Sumatra-Kurzschwanzpython — (Python curtus) Systematik Unterordnung: Schlangen (Serpentes) Überfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Borneo-Kurzschwanzpython — (Python breitensteini) Systematik Unterordnung: Schlangen (Serpentes) Überfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Ball Python — Königspython Königspython (Python regius) Systematik Unterordnung: Schlangen (Serpentes) …   Deutsch Wikipedia

  • Königspython — (Python regius) Systematik Unterordnung: Schlangen (Serpentes) Überfamilie …   Deutsch Wikipedia

  • Python Regius — Königspython Königspython (Python regius) Systematik Unterordnung: Schlangen (Serpentes) …   Deutsch Wikipedia

  • Python regius — Königspython Königspython (Python regius) Systematik Unterordnung: Schlangen (Serpentes) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”