APACHE

Das Acute Physiology And Chronic Health Evaluation (APACHE), in Deutschland auch als APACHE Score bezeichnet, ist ein auf Intensivstationen verwendetes Verfahren, um die Überlebenswahrscheinlichkeit von Patienten einer Intensivstation vorherzusagen. Dieses Scoring-System schließt dabei Angaben zum Alter des Patienten, aktuellen Befunden und anamnestischen Angaben ein.

Inhaltsverzeichnis

Entwicklung

Das APACHE -Verfahren wurde ab etwa 1978 durch William A. Knaus am George Washington University Hospital entwickelt und 1981 mit APACHE I erstmalig eingesetzt.[1] 1985 wurde APACHE II vorgestellt, nachdem sich herausgestellt hatte, dass die Komplexität von APACHE I häufig den Praxiseinsatz verhinderte.[2] 1991 erschien der Nachfolger APACHE III. Im Gegensatz zu APACHE II erfolgt bei APACHE III die Auswertung mit Softwarehilfe. APACHE III vergleicht die eingegebenen Daten mit den gespeicherten Kennwerten von ca. 18.000 Fällen aus 40 US-amerikanischen Krankenhäusern. Die von APACHE III gestellte Prognose tritt mit einer Wahrscheinlichkeit von 95 % ein. In jüngerer Zeit werden auch andere Risiko-Scores, wie zum Beispiel der Simplified Acute Physiology Score (SAPS) II und der TISS 28, eingesetzt.

Eine 2001 in Deutschland publizierte Studie ergab, dass APACHE II in der untersuchten Patientengruppe präzisere Vorhersagen lieferte als das neuere APACHE III.[3]

Neuere Studien haben festgestellt, dass mittlerweile etwa die Hälfte aller Todesfälle auf US-Intensivstationen nach einem bewussten Behandlungsabbruch eintreten. Befürworter von Scoring-Verfahren wie APACHE erklären, dass die Scoring-Verfahren diese Entscheidungen nicht selbst treffen, sondern vielmehr die Ärzte, die diese Entscheidungen zu treffen haben, in der bestmöglichen Form unterstützen.

APACHE II

Der APACHE II setzt sich aus drei Datengruppen zusammen:

  • dem Acute Physiology Score
  • den Age Points
  • den Chronic Health Points

Die Formel lautet: APACHE II = (Acute Physiology Score) + (Age Points) + (Chronic Health Points)

Die erforderlichen Daten werden über 24 Stunden gesammelt, wobei der jeweils schlechteste Wert für die Berechnung des Scores herangezogen wird. Wie eine Studie mit mehr als 5800 Intensivpatienten ergab, tritt die mittels APACHE II prognostizierte Entwicklung in etwa 80 % aller Fälle ein.

Acute Physiology Score

Abweichung nach oben Abweichung nach unten
Erhobene Werte        Punkte +4 +3 +2 +1 0 +1 +2 +3 +4
Temp. rektal °C ≥ 41° 39 - 40,9° 38,5 - 38,9 36 - 38,4° 34 - 35,9° 32 - 33,9° 30 - 31,9° ≤ 29,9°
Art. Mitteldruck mmHg ≥ 160 130 - 159 110 - 129 70 - 109 50 - 69 ≤ 49
Herzfrequenz /min ≥ 180 140 - 179 110 - 139 70 - 109 55 - 69 40 - 54 ≤ 39
Atemfrequenz1) /min ≥ 50 35 - 49 25 - 34 12 - 24 10 - 11 6 - 9 ≤ 5
Oxygenierung2) ≥ 500 350 - 499 200 - 349 < 200  |  > 70 61 - 70 55 - 60 < 55
pH ≥ 7,7 7,6 - 7,69 7,5 - 7,59 7,33 - 7,49 7,25 - 7,32 7,15 - 7,24 < 7,15
Na+ ≥ 180 160 - 179 155 - 159 150 - 154 130 - 149 120 - 129 111 - 119 ≤ 110
K+ ≥ 7 6,6 - 6,69 5,5 - 5,59 3,5 - 5,4 3,0 - 3,4 2,5 - 2,9 ≤ 2,5
Kreatinin3) mg/dl ≥ 3.5 2,0 - 3,4 1,5 - 1,9 0,6 - 1,4 < 0,6
Hämatokrit % ≥ 60 50 - 59,9 46 - 49,9 30 - 45,9 20 - 29,9 < 20
Leukozyten (x1000) ≥ 40 20 - 39,9 15 - 19,9 3 - 14,9 1 - 2,9 < 1
Glasgow Coma Scale (GCS) Punkte = 15 - aktueller GCS

1) Beatmung oder Spontanatmung

2) Wenn der FiO2 ≥ 0,5 ist, dann ist die Alveolo-arterielle Sauerstoffdifferenz AaDO2 zu berücksichtigen. Diese berechnet sich aus AaDO2 (mmHG) = pAO2 - paO2 (alveolärer Sauerstoffpartialdruck - arterieller Sauerstoffpartialdruck) alternativ kann der Wert auch beim BGA-Gerät abgelesen werden. Bei einem FiO2<0,5 wird der arterielle Sauerstoffdruck (paO2 mmHg) berücksichtigt. Der erste Wert entspricht dem AaDO2, der zweite dem paO2

3) Bei akutem Nierenversagen (ANV) müssen die Punkte verdoppelt werden.

Age Point

Entsprechend dem Alter des Patienten wird ein Punktewert ermittelt.

Alter ≤ 44 45 - 54 55 - 64 65 - 74 ≥ 75
Punkte 0 2 3 5 6

Chronic Health Score

Operativer Status Gesundheitsstatus Punkte
Nicht operiert In der Vorgeschichte finden sich Organinsuffizienz oder Immunschwäche1) +5
Immunkompetent und ohne schwere Organinsuffizienz in der Vorgeschichte +0
Postoperativer Patient nach Notfall-OP In der Vorgeschichte finden sich Organinsuffizienz oder Immunschwäche +5
Immunkompetent und ohne schwere Organinsuffizienz in der Vorgeschichte +0
Postoperativer Patient nach Wahleingriff In der Vorgeschichte finden sich Organinsuffizienz oder Immunschwäche1) +2
Immunkompetent und ohne schwere Organinsuffizienz in der Vorgeschichte +0

1) Die Organinsuffizienz oder der immunsupprimierte Status müssen vor dem gegenwärtigen Krankenhausaufenthalt bekannt gewesen sein und dem nachfolgenden Kriterienkatalog entsprechen:

Leber
  • Durch Biopsie gesicherte Zirrhose und
  • portaler Hochdruck oder
  • Obere gastrointestinale Blutungen in der Vorgeschichte, ausgehend von einem portalen Hochdruck oder
  • Vorhergehende Episoden mit hepatischer Insuffizienz/hepatischer Enzephalopathie/hepatischem Koma
Kardiovaskulär
  • New York Health Association Class IV
Atmung
  • Chronische restriktive, obstruktive oder gefäßbedingte Erkrankungen, die mit einer schweren Einschränkung bei leichten Aufgaben einhergehen (z.B. Unfähigkeit Treppen zu steigen oder Haushalt zu führen) oder
  • chronische Hypoxie, Hyperkapnie, sekundäre Polyzystämie, schwere pulmonale Hypertension (> 40mmHg) oder
  • Abhängigkeit von Beatmung
Niere
  • chronische Dialyse
Immunschwäche
  • Beim Patienten liegt infolge einer Therapie eine Schwächung der Abwehrkräfte vor. (Zum Bsp. Immunsuppression, Chemotherapie, Bestrahlung, langfristige oder hochdosierte Steroide)
  • Erkrankungen, die mit einer Immunschwäche einhergehen (z.B. Leukämie, Lymphom, AIDS)

Auswertung

Minimum: 0 Punkte

Maximum: 71 Punkte

Erreichte Punktzahl 0 - 4 5 - 9 10 - 14 15 - 19 20 - 24 25 - 29 30 - 34 > 34
Todesrate ≈ 4% ≈ 8% ≈ 15% ≈ 25% ≈ 40% ≈ 55% ≈ 75% ≈ 85%

Quellen

  1. Knaus WA, Zimmerman JE, Wagner DP, Draper EA, Lawrence DE: APACHE-acute physiology and chronic health evaluation: a physiologically based classification system. Crit Care Med. 1981 Aug;9(8):591-7. PMID 7261642
  2. Knaus WA, Draper EA, Wagner DP, Zimmerman JE: APACHE II: a severity of disease classification system. Crit Care Med. 1985 Oct;13(10):818-29. PMID 3928249
  3. Markgraf R, Deutschinoff G, Pientka L, Scholten T, Lorenz C: Performance of the score systems Acute Physiology and Chronic Health Evaluation II and III at an interdisciplinary intensive care unit, after customization. Crit Care. 2001;5(1):31-6. PMID 11178223

Literatur

  • William A. Knaus: APACHE 1978–2001: The development of a quality assurance system based on prognosis: Milestones and personal reflections., Archives of Surgery, 2002

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Apache — HTTP Server Логотип Apache Тип Веб сервер Разработчик Apache …   Википедия

  • APACHE — Fermiers et pillards du sud ouest de l’Amérique du Nord, qui jouèrent un rôle important dans l’histoire de cette région pendant la seconde moitié du XIXe siècle. Menés par des chefs tels que Cochise, Mangas Coloradas, Geronimo et Victorio, les… …   Encyclopédie Universelle

  • Apache — (dt.: /aˈpaʧə, aˈpaxə/; engl.: /əˈpætʃi/) bezeichnet: Indianer Apachen, mehrere nordamerikanische Indianerstämme Apache Sprachen Apache Kid (Haskay bay nay natyl) (*1860 – †n.n.), einen Indianerscout unter General George Crook Orte Apache County …   Deutsch Wikipedia

  • APACHE — (arme) Pour les articles homonymes, voir Apache (homonymie). Apache [[Image:|275px|center|]] Fonction Missile de croisière anti piste Constructeur …   Wikipédia en Français

  • Apache — Apache, OK U.S. town in Oklahoma Population (2000): 1616 Housing Units (2000): 712 Land area (2000): 2.022487 sq. miles (5.238218 sq. km) Water area (2000): 0.012180 sq. miles (0.031546 sq. km) Total area (2000): 2.034667 sq. miles (5.269764 sq.… …   StarDict's U.S. Gazetteer Places

  • apache — [ə pash, əpäsh′; ] Fr [ ȧ pȧsh′] n. pl. apaches [ə pash′iz, ə päsh′iz; ] Fr [ ȧ pȧsh′] [Fr, lit., Apache: first used of Parisian thieves (1902) by Victor Moris, Fr journalist] a gangster or thug of Paris adj. designating a dance, performed… …   English World dictionary

  • Apache — 1745, from Amer.Sp. (1598), probably from Yavapai (a Yuman language) epache people. Sometimes derived from Zuni apachu enemy (Cf. F.W. Hodge, American Indians, 1907), but this seems to have been the Zuni name for the Navajo. French journalistic… …   Etymology dictionary

  • apache — adjetivo,sustantivo masculino y femenino 1. De un pueblo amerindio que vivía en las llanuras de Nuevo México y que actualmente habita en reservas: un caballo apache. Los apaches atacaron al ejército …   Diccionario Salamanca de la Lengua Española

  • Apache — [ə pach′ē] n. [AmSp, prob. < Yavapai (a Yuman language) ʾəpá·c̆ə, people ] 1. pl. Apaches or Apache a member of a group of North American Indian peoples of the SW U.S. and N Mexico 2. any of several Athabaskan languages and dialects spoken by… …   English World dictionary

  • APACHE — Abreviatura de Acute Physiology and Chronic Health Evaluation, un sistema de clasificación de la gravedad de las enfermedades en pacientes de cuidados intensivos. Diccionario Mosby Medicina, Enfermería y Ciencias de la Salud, Ediciones Hancourt,… …   Diccionario médico

  • Apache — Apache,der:⇨Verbrecher …   Das Wörterbuch der Synonyme

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”