Blutvolumen

Als Blutvolumen wird die Gesamtblutmenge eines Organismus bezeichnet.

Es handelt sich dabei um die Summe der flüssigen (totales Plasmavolumen) und zellulären (totales Blutzellvolumen) Blutbestandteile. Beim erwachsenen Menschen sind das ca. 4-6 l (ca. 1/13 des Körpergewichts; 60-98 ml/kg Körpergewicht bzw. 2,8 bei Männern und 2,4 l/m² Körperoberfläche bei Frauen.)

Ein ausreichendes und konstantes Blutvolumen ist für die Aufrechterhaltung des Blutdrucks und damit die Versorgung der Körpergewebe mit Sauerstoff und Nährstoffen unerlässlich.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Zentrales Blutvolumen — Als zentrales Blutvolumen wird der Volumenanteil des Blutes bezeichnet, welcher sich zwischen der Pulmonal und der Aortenklappe befindet, also im Lungenkreislauf und der linken Herzkammer. Als entscheidende Stellgröße für den zentralen Venendruck …   Deutsch Wikipedia

  • zentrales Blutvolumen — Als zentrales Blutvolumen wird der Volumenanteil des Blutes bezeichnet, welcher sich zwischen der Pulmonal und der Aortenklappe befindet, also im Lungenkreislauf und der linken Herzkammer. Als entscheidende Stellgröße für den zentralen Venendruck …   Deutsch Wikipedia

  • Blutdruckregulation und Bluthochdruck —   Obwohl der Blutdruck sich an veränderte Situationen anpassen muss, muss er doch innerhalb bestimmter Grenzen gehalten werden. Der Grund: Der Blutdruck darf nicht zu niedrig sein (niedriger Blutdruck = Hypotonie), damit den Organen des Körpers… …   Universal-Lexikon

  • AV-Klappe — Herz eines Hundes von links: 1 linke Herzkammer, 2 Sulcus interventricularis paraconalis, 3 rechte Herzkammer, 4 Conus arteriosus, 5 Truncus pulmonalis, 6 Ligamentum arteriosum, 7 Aortenbogen, 8 Truncus brachiocephalicus, 9 Arteria subclavia… …   Deutsch Wikipedia

  • Atrium primitivum — Herz eines Hundes von links: 1 linke Herzkammer, 2 Sulcus interventricularis paraconalis, 3 rechte Herzkammer, 4 Conus arteriosus, 5 Truncus pulmonalis, 6 Ligamentum arteriosum, 7 Aortenbogen, 8 Truncus brachiocephalicus, 9 Arteria subclavia… …   Deutsch Wikipedia

  • Herz — eines Hundes von links: 1 linke Herzkammer, 2 linke Längsfurche (Sulcus interventricularis paraconalis), 3 rechte Herzkammer, 4 Arterienkonus (Conus arteriosus), 5 Lungenstamm (Truncus pulmonalis), 6 BOTALLI Band (Ligamentum arteriosum), 7… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzkammer — Herz eines Hundes von links: 1 linke Herzkammer, 2 Sulcus interventricularis paraconalis, 3 rechte Herzkammer, 4 Conus arteriosus, 5 Truncus pulmonalis, 6 Ligamentum arteriosum, 7 Aortenbogen, 8 Truncus brachiocephalicus, 9 Arteria subclavia… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzscheidewand — Herz eines Hundes von links: 1 linke Herzkammer, 2 Sulcus interventricularis paraconalis, 3 rechte Herzkammer, 4 Conus arteriosus, 5 Truncus pulmonalis, 6 Ligamentum arteriosum, 7 Aortenbogen, 8 Truncus brachiocephalicus, 9 Arteria subclavia… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzvorhof — Herz eines Hundes von links: 1 linke Herzkammer, 2 Sulcus interventricularis paraconalis, 3 rechte Herzkammer, 4 Conus arteriosus, 5 Truncus pulmonalis, 6 Ligamentum arteriosum, 7 Aortenbogen, 8 Truncus brachiocephalicus, 9 Arteria subclavia… …   Deutsch Wikipedia

  • Herzvorkammer — Herz eines Hundes von links: 1 linke Herzkammer, 2 Sulcus interventricularis paraconalis, 3 rechte Herzkammer, 4 Conus arteriosus, 5 Truncus pulmonalis, 6 Ligamentum arteriosum, 7 Aortenbogen, 8 Truncus brachiocephalicus, 9 Arteria subclavia… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”