Bläserquartett
Musik-Ensembles
nach Personenzahl
Duett / Duo
Terzett / Trio
Quartett
Quintett
Sextett
Septett
Oktett / Doppelquartett
Nonett
Dezett

Ein Quartett (von lat. quartus: „vierter“) ist in der Musik eine Gruppe von vier Ausführenden oder ein Musikstück für eine solche Gruppe.

Das Quartett in der Klassischen Musik

In der klassischen Musik ist die häufigste Besetzung das Streichquartett mit zwei Violinen, Viola und Violoncello. Die bekanntesten Beispiele für diese Besetzung stammen von Ludwig van Beethoven, Joseph Haydn (zum Beispiel das Kaiserquartett), Wolfgang Amadeus Mozart (z.B. das Dissonanzenquartett) oder Franz Schubert (z.B. die Variationen über Der Tod und das Mädchen). Eine Untergattung ist das quatuor brillant, das im Grunde ein Konzert für Violine mit Begleitung eines Streichtrios bestehend aus Violine, Viola und Violoncello ist. Eine Reihe von Streichquartetten Spohrs gehört dieser Kategorie an.

Daneben gibt es auch das Klavierquartett und verschiedene Quartettformationen mit Bläsern, die üblicherweise als Flötenquartett (Flöte mit Begleitung von Streichern) usf. bezeichnet werden. Beispiele hierfür sind:

Davon zu unterscheiden sind Bläserquartette, die für 4 Bläser geschrieben sind.

Manchmal trifft man auch auf Werke für ein Doppelquartett (zum Beispiel von Louis Spohr). Diese beruhen – im Gegensatz zum Oktett – darauf, dass zwei geschlossene Klanggruppen, nämlich zwei Streichquartette, nach dem Prinzip der Doppelchörigkeit wechselseitig miteinander musizieren.

In der groß besetzten Vokalmusik, besonders im Oratorium, ist das vokale Solistenquartett, bestehend aus Sopran, Alt, Tenor und Bass, von Bedeutung. Zahlreiche Kompositionen für solistisches Vokalquartett sowohl gleicher als auch gemischter Stimmen gibt es aus der Zeit der Hausmusik, namentlich aus dem 19. Jahrhundert. Im Bereich der Oper gibt es ebenfalls viele Quartettkompositionen, einige der bekanntesten Beispiele finden sich in Mozarts Die Entführung aus dem Serail, Beethovens Fidelio, Verdis Rigoletto und Puccinis La Bohème.

Das Quartett im Jazz

Im Jazz gibt es zahlreiche Möglichkeiten, wie sich ein Quartett zusammensetzen kann. Vor allem wird ein Blasinstrument (Saxophon, Trompete, Posaune) mit einem Rhythmustrio bestehend aus Piano oder Gitarre, Kontrabass und Schlagzeug kombiniert (Dave Brubeck Quartet: Saxophon, Piano, Kontrabass, Schlagzeug). Seltener ist die (pianolose) Kombination zweier Blasinstrumente mit Kontrabass und Schlagzeug (Gerry Mulligan Quartet / Ornette Coleman Quartet). Mit dem Aufkommen des Free Jazz sind den Kombinationsmöglichkeiten kaum mehr Grenzen gesetzt.

Einige Beispiele sind:

Bekannte Jazz-Quartette

Das Barbershop-Quartett

Im Barbershop-Gesang besteht ein Quartett aus vier Sängern immer eines Geschlechts. Dabei teilt sich das Ensemble in die Stimmen Tenor, Lead (singt die Melodie), Bariton und Bass.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bläserquartett — Blä|ser|quar|tett 〈n. 11; Mus.〉 Quartett aus Blasinstrumenten * * * Blä|ser|quar|tett, das: Ensemble aus vier Bläsern …   Universal-Lexikon

  • Gerhart Banco — (* 26. April 1926 in Wien) ist österreichischer Blasmusik Komponist und Musikpädagoge. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Werke für Blasorchester …   Deutsch Wikipedia

  • André-Frédéric Eler — (auch Andreas Friedrich Heller und Andreas Friedrich Eler; * 1764 im Elsass; † 29. April 1821 in Paris) war ein französischer Komponist und Musikpädagoge. Er ging vermutlich schon in frühen Jahren nach Paris, wo er bald in vielfältiger Weise und… …   Deutsch Wikipedia

  • Bqa — Die Abkürzung BQA steht für: Baler (IATA Code für einen Flughafen auf den Philippinen) Beef Quality Assurance Beratung, Qualifizierung, Akquise Berufsqualifikation und Ausbildung Bildquellenadapter, siehe auch Dateiendung .bqa Bläserquartett… …   Deutsch Wikipedia

  • Ernst Ludwig Uray — (* 26. April 1906 in Schladming, Steiermark; † 6. April 1988 in Tamsweg, Salzburg) war ein österreichischer Komponist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werke 2.1 Klaviermusik …   Deutsch Wikipedia

  • Eugene Bozza — Eugène Joseph Bozza (* 4. April 1905 in Nizza; † 28. September 1991 in Valenciennes) war ein französischer Komponist. Leben Bozza studierte am Conservatoire de Paris und gewann dort Erste Preise im Fach Violine (1924), 1930 dann im Fach… …   Deutsch Wikipedia

  • Eugène Bozza — Eugène Joseph Bozza (* 4. April 1905 in Nizza; † 28. September 1991 in Valenciennes) war ein französischer Komponist. Leben Eugène Bozza, Sohn eines Italieners, studierte am Conservatoire de Paris und schloss 1924 im Fach Violine, 1930 im Fach… …   Deutsch Wikipedia

  • Jan van der Roost — Jan Frans Joseph Van der Roost (* 1. März 1956 in Duffel, Belgien) ist ein belgischer Komponist und Dirigent im Bereich der Blasmusik. Er studierte die Fächer Posaune, Musikgeschichte und Musikerziehung am Lemmens Institut in Löwen und schloss… …   Deutsch Wikipedia

  • Quartett — Quar|tett [kvar tɛt], das; [e]s, e: 1. a) Musikstück für vier Stimmen oder vier Instrumente: sie spielten ein Quartett von Schubert. Zus.: Klavierquartett, Streichquartett. b) Gruppe von vier Sängern oder Musikern: er spielt in einem Quartett.… …   Universal-Lexikon

  • Arrangement (Musik) — In der Musik versteht man unter einem Arrangement die Umsetzung eines gegebenen Musikstücks in eine bestimmte Ausführungsgestalt, insbesondere seine Orchestrierung. Die Umsetzung kann in schriftlicher Form, aber auch in mündlicher Absprache… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”