Blériot Bl-125

Die Blériot 125 war der Prototyp eines Passagierflugzeuges des französischen Herstellers Blériot Aéronautique.

Das Flugzeug, entwickelt vom SPAD-Konstrukteur Léon Kirste, wurde im November 1930 auf dem 12. Flugzeugsalon von Paris der Öffentlichkeit vorgestellt und erregte aufgrund des außergewöhnlichen Äußeren großes Aufsehen.

Der Erstflug des Prototyps erfolgte am 9. März 1931. Aufgrund der schlechten Flugleistungen bei den bis 1933 stattfindenden Testflügen blieb es bei dem einzigen Prototyp, der im Jahre 1934 verschrottet wurde.

Aufbau

Bei der Blériot 125 handelte es sich um eine überwiegend aus Holz konstruierte Doppelrumpfmaschine. In das Rumpfmittelstück waren das Pilotencockpit und der Antrieb eingebaut. Beiderseits dieses Mittelstücks befand sich je ein Rumpfteil, in dessen komfortabler Kabine jeweils Platz für sechs Passagiere vorgesehen war.

Verbunden waren die beiden Rumpfteile im Heck durch das Höhenleitwerk, an dem vier Flossen für die Seitensteuerung angebracht waren.

Das Fahrwerk war mit je 2 Rädern in Tandemanordnung aerodynamisch günstig in die beiden Rumpfhälften integriert, nur die unteren Radhälften ragten aus der Verkleidung.

Technische Daten

Blériot 125
Kenngröße Daten
Länge    13,83 m
Höhe    4,00 m
Flügelspannweite     29,40 m
Tragflügelfläche     ca. 100 m²
Antrieb    2 Hispano-Suiza-12Hbr-Reihenmotoren

mit je 405 kW (550 PS)

Höchstgeschwindigkeit    220 km/h
Reichweite    1.000 km
Leergewicht    4.440 kg
max. Startgewicht    7.260 kg
Besatzung    3 Mann

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blériot 125 — NOTOC Infobox Aircraft name=125 caption= type=Airliner manufacturer=Blériot designer=Leon Kirste first flight=9 March 1931 introduced= retired= status=scrapped primary user= more users= produced= number built=1 variants with their own… …   Wikipedia

  • Liste des aéronefs (B) — Article principal : Liste des aéronefs. A · B · C · D · E H · I M · N S · T Z B.A.T. B.A.T. F.K.22 Bantam II B.A.T. F.K.23 Bantam I B.A.T. F.K.24 Baboon B.A.T. F.K.25 Basilisk B.A.T. F.K.26 Commercial B.A.T …   Wikipédia en Français

  • List of aircraft (B) — NOTOC List of aircraft by manufacturer B = B.A.T. (British Aerial Transport Company Limited) = * BAT F.K.20 * BAT F.K.21 * BAT F.K.22 * BAT F.K.23 Bantam * BAT F.K.24 Baboon * BAT F.K.25 Basilisk * BAT F.K.26 * BAT F.K.27 Bantam * BAT F.K.28 Crow …   Wikipedia

  • Liste des aeronefs (B) — Liste des aéronefs (B) Liste des aéronefs A B C D E H I M N S T Z B B.A.T. B.A.T. F.K.22 Bantam II B.A.T. F.K.23 Bantam I B.A.T. F.K.24 Baboon B.A.T. F.K.25 Basilisk B.A.T. F.K.26 Bachem Bachem Ba 349 Barkley Grow Barkley Grow T8P Bay …   Wikipédia en Français

  • Histoire de l'armée de l'air française — L Aéronautique militaire, dépendant de l Armée de terre française existe depuis 1909. C est la plus ancienne force aérienne au monde. L armée de l air est devenue une arme à part entière le 2 juillet 1934[1]. Pour autant, ses unités… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”