Blóðörn

Der Blutaar oder Blutadler (altnord. blóðörn) war eine mutmaßliche Form der Hinrichtung bei den Wikingern.

Dem Opfer wurde dabei der Rücken aufgeschnitten, die Rippen beidseitig von der Wirbelsäule getrennt und - wie Adlerschwingen - zur Seite geklappt. Schließlich wurden noch die Lungen herausgezogen.

Der Blutaar ist in verschiedenen Sagas, Skaldengedichten und Eddaliedern als Rache an Feinden gut belegt. So zum Beispiel in der Orkneyinga saga oder der Reginsmál. Der Hintergrund des Rituals ist jedoch ebenso umstritten wie die Frage, ob es tatsächlich ausgeübt worden ist oder ob es vielleicht auch nur eine besonders grausam wirkende literarische Ausschmückung zur Unterhaltung der Zuhörer war. So zumindest argumentiert die Skandinavistin Roberta Frank[1]. Andere Interpretationen sehen im Blutaar die Weiterentwicklung eines ursprünglichen Menschenopfers an den Gott Odin oder aber eine spezielle Racheform, die Söhne am Mörder ihres Vaters vollzogen.

Der Blutadler wurde traditionell auch benutzt, um das schlimme Verbrechen des Vatermordes zu bestrafen. Hier sprechen die Quellen von der Bestrafung 'einen Adler zu schnitzen'.


„Wie Frank jedoch überzeugend dargelegt hat, beruht das Motiv ‚Ritzen des Blutadlers‘ - zumindest im Falle von Ella - auf dem Missverständnis einer Strophe aus Sigvatrs Knútsdrápa (11. Jh.) in der es von der Tötung Ellas heißt: ‚Und Ívarr, der in York sa, ließ Ellas Rücken von einem Adler geschnitten werden‘ (Knútsdrápa 1; s. u. und vgl. Frank 1984, 334-339); Während andere Forscher Sigvatrs Strophe als zweiten Beleg - neben Reginsmál 26 - für das Blutadler-Motiv in der Dichtung betrachten, sieht Frank [ein Edda-Forscher] Sigvatrs Strophe als eines der außerordentlich zahlreichen Beispiele für das Motiv ‚Vogel der Walstatt (Adler, Rabe) zerreißt den gefallenen Krieger mit den Klauen oder dem Schnabel‘, präziser: "der siegreiche Krieger lässt die Vögel der Walstatt die Gefallenen zerreißen" o. ä. (vgl. Frank 1984, 337-339; Frank 1988; Frank 1990)“

Klaus von Sees: Edda Kommentar zum Reginsmál (Heidelberg, 2006)


Quellen

  1. Roberta Frank. "Viking Atrocity and Skaldic Verse: The Rite of the Blood-Eagle." The English Historical Review. Vol. 99, No. 391 Apr., 1984.

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Blóðdropinn — Arnaldur Indriðason 2008 Preisträger des Blóðdropinn Blóðdropinn (dt. Bluttropfen[1]) ist der nationale isländische Literaturpreis für Kriminalliteratur. Er wird nur in einer Kategorie (Bester Roman) vergeben und wurde erstmals am 23. September… …   Deutsch Wikipedia

  • Isländischer Krimipreis - Blóðdropinn — Blóðdropinn (dt. Bluttropfen[1]) ist der nationale isländische Literaturpreis für Kriminalliteratur. Er wird nur in einer Kategorie (Bester Roman) vergeben und wurde erstmals am 23. September 2007 von der isländischen Vereinigung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Águila de sangre — Detalle de Stora Hammars I de Gotland, Suecia. La ilustración muestra un hombre sobre su vientre y otro hombre usando un arma sobre su espalda; hay un valknut encima, y dos águilas, una de las cuales está posada en la mano del hombre de la… …   Wikipedia Español

  • Blutaar — Der Blutaar oder Blutadler (altnord. blóðörn) war eine mutmaßliche Form der Hinrichtung bei den Wikingern. Dem lebenden Opfer wurde dabei der Rücken aufgeschnitten, die Rippen beidseitig von der Wirbelsäule getrennt und – wie Adlerschwingen – zur …   Deutsch Wikipedia

  • Aigle De Sang — L aigle de sang (blóðörn en vieux norrois) est un mode d exécution évoqué dans la littérature norroise, dont les modalités varient selon les sources. Il peut s agir de tailler un aigle sur le dos de la victime. L aigle de sang peut aussi… …   Wikipédia en Français

  • Aigle de sang — L aigle de sang (blóðörn en vieux norrois) est un mode d exécution évoqué dans la littérature norroise, dont les modalités varient selon les sources. Il peut s agir de tailler un aigle sur le dos de la victime. L aigle de sang peut aussi… …   Wikipédia en Français

  • Blódörn — Aigle de sang L aigle de sang (blóðörn en vieux norrois) est un mode d exécution évoqué dans la littérature norroise, dont les modalités varient selon les sources. Il peut s agir de tailler un aigle sur le dos de la victime. L aigle de sang peut… …   Wikipédia en Français

  • Bloddropinn — Blóðdropinn (dt. Bluttropfen[1]) ist der nationale isländische Literaturpreis für Kriminalliteratur. Er wird nur in einer Kategorie (Bester Roman) vergeben und wurde erstmals am 23. September 2007 von der isländischen Vereinigung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Blodropinn — Blóðdropinn (dt. Bluttropfen[1]) ist der nationale isländische Literaturpreis für Kriminalliteratur. Er wird nur in einer Kategorie (Bester Roman) vergeben und wurde erstmals am 23. September 2007 von der isländischen Vereinigung der… …   Deutsch Wikipedia

  • Bloodropinn — Blóðdropinn (dt. Bluttropfen[1]) ist der nationale isländische Literaturpreis für Kriminalliteratur. Er wird nur in einer Kategorie (Bester Roman) vergeben und wurde erstmals am 23. September 2007 von der isländischen Vereinigung der… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”