Blütenbecher
Schematische Darstellung einer Blüte mit oberständigem Fruchtknoten und perigyner Blütenhülle (= „mittelständiger“ Fruchtknoten):
1. Blütenboden/Hypanthium
2. Kelchblätter/Sepalen
3. Kronblätter
4. Staubblätter/Stamen
5. Fruchtblätter/Karpell

Der Blütenbecher oder Hypanthium ist bei der Blüte eine becherförmige oder röhrenförmige Struktur am Grunde der Blüte. An der Basis des Blütenbechers oder unter ihm sitzt der Fruchtknoten. Die übrigen Blütenteile setzen am oberen Rand des Blütenbechers an.

Der Begriff wurde 1824 erstmals von Heinrich Friedrich Link verwendet. Der Ausdruck Hypanthium bedeutet „unter der Blüte“. Dies ist dadurch zu erklären, dass früher die Kronblätter für die eigentliche Blüte gehalten wurden.

Literatur

  • Gerhard Wagenitz: Wörterbuch der Botanik. 2. Auflage, Spektrum Akademischer Verlag, Heidelberg, Berlin 2003, S. 153. ISBN 3-8274-1398-2

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Rosaceae — Rosengewächse Hunds Rose (Rosa canina) Systematik Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta) …   Deutsch Wikipedia

  • Rosengewächs — Rosengewächse Hunds Rose (Rosa canina) Systematik Überabteilung: Samenpflanzen (Spermatophyta) …   Deutsch Wikipedia

  • Adenia — pechuelii Systematik Kerneudikotyledonen Rosiden Eurosiden I …   Deutsch Wikipedia

  • Beetrose — Rosen Hunds Rose (Rosa canina) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Kletterrosen — Rosen Hunds Rose (Rosa canina) Systematik Klasse: Dreifurchenpollen Zweikeimblättrige (Rosopsida) …   Deutsch Wikipedia

  • Alchemilla — Frauenmantel Gewöhnlicher Frauenmantel (Alchemilla vulgaris) Systematik Abteilung …   Deutsch Wikipedia

  • Vogel-Kirsche — (Prunus avium) Systematik Ordnung: Rosenartige (Rosales) Familie …   Deutsch Wikipedia

  • Anthese — Die Blüte einer Pflanze ist − in weitgefasster Definition − ein unverzweigter Kurzspross mit begrenztem Wachstum, dessen Blätter indirekt oder direkt im Dienst der geschlechtlichen Fortpflanzung stehen: indirekt als Schutz oder Anlockungsorgane… …   Deutsch Wikipedia

  • Bennussgewächse — Moringa Moringa ovalifolia in Namibia Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia

  • Bennußgewächse — Moringa Moringa ovalifolia in Namibia Systematik Abteilung: Bedecktsamer (Magnoliophyta) …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”