Blütenrembrandt

Günter Hopfinger (* 6. August 1950 in München) ist ein deutscher Künstler und ehemaliger Geldfälscher.

Zweifelhafte Popularität erlangte er in den 70er Jahren als „Blütenrembrandt“, indem er insgesamt 300 1000-DM-Scheine per Hand nachzeichnete. Für dieses Vergehen (Herstellung von Falschgeld) musste er 4 Jahre ins Gefängnis. Seine Kindheit verbrachte er bei Pflegeeltern in der Nähe von München. Er absolvierte eine 3-jährige Lehre als Chemigraph und Tiefdruckätzer. Anschließend besuchte er die Akademie des graphischen Gewerbes und der bildenden Kunst in München. Sein Geld verdiente er später als Grafiker in München. Heute ist Günter Hopfinger als freier Künstler tätig. Sein Repertoire umfasst verschiedene Stilrichtungen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • D-Mark — Deutsche Mark 21. Juni 1948 bis 31. Dezember 2001 Land: Deutschland Unterteilung: 100 Pfennig (abgekürzt: Pf) ISO 4217 Code: DEM …   Deutsch Wikipedia

  • Deutsche Mark — 21. Juni 1948 bis 31. Dezember 2001 Staat: Deutschland  Deutschland …   Deutsch Wikipedia

  • Deutschmark — Deutsche Mark 21. Juni 1948 bis 31. Dezember 2001 Land: Deutschland Unterteilung: 100 Pfennig (abgekürzt: Pf) ISO 4217 Code: DEM …   Deutsch Wikipedia

  • Günter Hopfinger — (* 6. August 1950 in München) ist ein deutscher Künstler und ehemaliger Geldfälscher. Zweifelhafte Popularität erlangte er in den 70er Jahren als Blütenrembrandt , indem er insgesamt 300 1000 DM Scheine per Hand nachzeichnete. Für dieses Vergehen …   Deutsch Wikipedia

  • Hopfinger — Günter Hopfinger (* 6. August 1950 in München) ist ein deutscher Künstler und ehemaliger Geldfälscher. Zweifelhafte Popularität erlangte er in den 70er Jahren als „Blütenrembrandt“, indem er insgesamt 300 1000 DM Scheine per Hand nachzeichnete.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”