Blšany u Loun
Blšany u Loun
Wappen von Blšany u Loun
Blšany u Loun (Tschechien)
Paris plan pointer b jms.svg
Basisdaten
Staat: Tschechien
Region: Ústecký kraj
Bezirk: Louny
Fläche: 428 ha
Geographische Lage: 50° 21′ N, 13° 51′ O50.34694444444413.852777777778199Koordinaten: 50° 20′ 49″ N, 13° 51′ 10″ O
Höhe: 199 m n.m.
Einwohner: 250 (1. Jan. 2011) [1]
Postleitzahl: 440 01
Kfz-Kennzeichen: U
Verkehr
Straße: Černčice - Chlumčany
Bahnanschluss: Praha–Most
Struktur
Status: Gemeinde
Ortsteile: 1
Verwaltung
Bürgermeister: Dobromil Konečný (Stand: 2009)
Adresse: Blšany u Loun 2
440 01 Louny 1
Gemeindenummer: 542547
Website: www.blsanyuloun.cz

Blšany u Loun (deutsch Pschan) ist eine Gemeinde mit 216 Einwohnern (1. Januar 2004) in Tschechien. Sie liegt 4 km südöstlich von Louny in 199 m ü.M. am Smolnický potok, einem Zufluss zur Eger. Der Ort befindet sich an der Eisenbahnstrecke von Louny nach Zlonice.

Geschichte

Erstmals erwähnt wurde das zum Weichbild der Stadt Louny gehörige Dorf im Jahre 1221 unter den Namen Pšany. 1450 verkaufte die Stadt einen Teil des Dorfes an die Grundherrschaft Chlumčany, der 1525 wieder zurück gelangte. Nach der Konfiszierung des städtischen Besitzes im Jahre 1547, erwarb 1548 Mikuláš Mířkovský von Tropčice den Ort.

Nach mehreren Besitzerwechseln wurde 1637 der Prager Burghauptmann Jan Karel Příchovský von Příchovice neuer Grundherr. 1682 verkaufte die Familie Příchovský Blšany an das Erzbistum Prag. In der Mitte des 19. Jahrhunderts übergab Kardinal Friedrich von Schwarzenberg den Ort an den Grundherrn von Cítoliby, Johann Adolf von Schwarzenberg, der ihn mit dieser Herrschaft vereinte.

Bei der Bodenreform von 1924 erfolgte die Loslösung von Cítoliby und das Schloss verblieb in Privatbesitz bis 1949. Nach der Verstaatlichung wurde auf dem Schlossgut ein Saatgutbetrieb errichtet, der das Schloss als Sitz und Lager nutzte.

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Český statistický úřad – Die Einwohnerzahlen der tschechischen Gemeinden vom 1. Januar 2011 (XLS, 1,3 MB)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”