Bo Beskow
Wandgemälde für Sveaplans flickläroverk in Stockholm von 1939

Bo Beskow (* 13. Februar 1906 in Djursholm; † 1989) war ein schwedischer Künstler und Autor. Er war ein Sohn von Natanael Beskow und Elsa Beskow.

Bo Beskow begann sein Studium am der Kunstakademie in Stockholm und studierte in Rom, Paris und Portugal.

Beskow ist vor allem für seine christlichen Motive bekannt. Dazu zählen Fresken in den Grabkapellen von Djusholm und Norrköping, die Altartafel in der Christinae-Kirche von Alingsås sowie Glasmalereien in dieser Kirche und in der Sankt-Johannes-Kirche von Norrköping und im Dom zu Skara. Daneben schuf er mehrere Porträts und Landschaftsbilder sowie Illustrationen zu eigenen Reisebeschreibungen. Monumentale Gemälde von Beskow befinden sich im UN-Hauptquartier in New York. Im ehemaligen Mädchengymnasium Sveaplans flickläroverk in Stockholm schmückte er 1939 die Wand der Eingangshalle mit einem Wandgemälde.

Kleinere Bilder sind im Nationalmuseum sowie modernen Museum in Stockholm und auf Schloss Gripsholm zu sehen.

Zu seinen literarischen Werken zählt Solmannen, indem die Figur Samson aus der Bibel behandelt wird.

Weblinks

 Commons: Bo Beskow – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Beskow — is a Swedish family of German origin, taking its name from the town of Beeskow in Prussia. The first member to settle in the Swedish realm was the tailor alderman Arendt Beskow (1718 1790) in Stralsund in what was then Swedish Pomerania. Notable… …   Wikipedia

  • Beskow — ist der Familienname folgender Personen: Bo Beskow (1906–1989), schwedischer Künstler Elsa Beskow (1874–1953), schwedische Kinderbuchautorin Konstantin Iwanowitsch Beskow (1920–2006), sowjetischer Fußballspieler und trainer Natanael Beskow… …   Deutsch Wikipedia

  • Elsa Beskow — (geborene Maartman; * 11. Februar 1874 in Stockholm; † 30. Juni 1953 in Djursholm) war eine schwedische Kinderbuchautorin, Malerin und Illustratorin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2 Werk 3 Auszeichnungen …   Deutsch Wikipedia

  • Elsa Beskow — Saltar a navegación, búsqueda Elsa Beskow (de soltera, Maartman) (Estocolmo, 11 de febrero de 1874 – Djursholm, 30 de junio de 1953) fue autor e ilustradora de libros infantiles sueca. Beskow es la más conocida de los artistas suecos dedicados a… …   Wikipedia Español

  • Elsa Beskow — ( née Maartman) (February 11, 1874 ndash; June 30, 1953) was a Swedish author and illustrator of children s books. Beskow is the most well known of all Swedish children s book artists and her books are continually reprinted. Many of her books are …   Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bes–Bez — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Dom zu Skara — Der Dom heute Der Dom zu Skara gehört zu den ältesten Domkirchen Schwedens. Er wurde im 12. Jahrhundert im gotischen Stil erbaut. Der Dom ist Bischofskirche des Bistums Skara. Das Bistum ist das älteste Bistum Schwedens und wurde 1014 unter Olof… …   Deutsch Wikipedia

  • SCANDINAVIAN LITERATURE — The literary culture of the Scandinavian countries dates back about one millennium, the Danish, Faroese, Icelandic, Norwegian, and Swedish languages having developed on separate paths from the original Germanic root from about the ninth century.… …   Encyclopedia of Judaism

  • World Peace Council — The World Peace Council (WPC) is an international organization that advocates universal disarmament, sovereignty and independence and peaceful co existence, and campaigns against imperialism, weapons of mass destruction and all forms of… …   Wikipedia

  • Bommersvik — is a Union college (Swedish: Förbundskola from Förbund meaning union or association and skola meaning school or college ) built by the Swedish Social Democratic Youth League (SSU) and is situated outside the municipality of Södertälje in Sweden.… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”