Bo Gustafsson

Bo Henning Gustafsson (* 29. September 1954 in Strömstad) ist ein ehemaliger schwedischer Geher.

Bei den Leichtathletik-Europameisterschaften 1978 in Prag wurde Bo Gustafsson Zehnter im 20 km Gehen. Bei den Olympischen Spielen 1980 in Moskau erreichte er weder über 20 km (Disqualifikation) noch im 50 km Gehen (Aufgabe) das Ziel. Seine erste Medaille gewann Gustafsson bei der EM 1982, als er in der Hitze von Athen über 50 km Dritter wurde. Nur elf Geher von 24 Gestarteten erreichten das Ziel, elf weitere gaben auf, und zwei wurden disqualifiziert.

Bei den Olympischen Spielen 1984 in Los Angeles gewann Gustafsson über 50 km Silber hinter dem Mexikaner Raúl González. Während er bei drei Weltmeisterschaften nicht ins Ziel kam, konnte er bei der EM 1986 in Stuttgart und bei den Olympischen Spielen 1988 in Seoul jeweils Platz 7 belegen.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bo Gustafsson — Informations Discipline(s) Marche athlétique …   Wikipédia en Français

  • Bo Gustafsson — Unreferenced|date=May 2008Bo Gustafsson (born 29 September,1954) was a Swedish athlete who competed mainly in the 50 kilometre walk.He competed for a Sweden in the 1984 Summer Olympics held in Los Angeles, California, in the 50 kilometre walk… …   Wikipedia

  • Gustafsson — ist ein patronymisch gebildeter schwedischer Familienname mit der Bedeutung „Sohn des Gustaf“.[1] Bekannte Namensträger Bengt Åke Gustafsson (* 1958), schwedischer Eishockeyspieler Bo Gustafsson (* 1954), schwedischer Leichtathlet Eddie… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Gu — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Gustafson — A derivative of the name Gustav, Gustafson, Gustafsson, Gustavson, and/or Gustavsson, is a group of fairly common surnames of Swedish origin, and may refer to any of the following people: Gustafson *Andy Gustafson, American collegiate football… …   Wikipedia

  • Liste des médaillés masculins aux Championnats d'Europe d'athlétisme — Liste des médaillés masculins aux Championnats d Europe d athlétisme. Courses:  100 m 200 m 400 m 800 m 1 500 m 5 000 m 10 000 m Marathon Obstacles:  110 m haies 400 m haies 3 000 m steeple Marche:  20 km …   Wikipédia en Français

  • Liste der Olympiasieger in der Leichtathletik/Medaillengewinner — Olympiasieger Leichtathletik Übersicht Alle Medaillengewinner Alle Medaillengewinnerinnen …   Deutsch Wikipedia

  • 50 km Gehen — (engl.: 50 km race walking) ist ein Leichtathletik Wettbewerb der Männer, der auf Straßenstrecken ausgetragen wird und seit 1932 zum Programm der Olympischen Spiele gehört (außer 1976). Gewinner des 50km Gehens in Osaka 2007 Beim Gehen muss im… …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 1982 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

  • Leichtathletik-Europameisterschaft 1986 — Inhaltsverzeichnis 1 Männer 1.1 100 m 1.2 200 m 1.3 400 m 1.4 800 m 1.5 1500 m 1.6 5000 m …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”