Bo Stief

Bo Stief (* 15. Oktober 1946 in Kopenhagen) ist ein dänischer Jazzbassist.

Stief spielte zunächst im Jazzhus Montmartre, wo er Rahsaan Roland Kirk, Ben Webster, Stuff Smith, Dexter Gordon, Roy Eldridge oder Kenny Drew begleitete. Seit 1965 gehörte er zum Quintett von Palle Mikkelborg und Alex Riel. 1966 ging er mit Don Cherry, Gato Barbieri und Karl Berger auf Tournee. Später arbeitete er mit Stan Getz, Dizzy Gillespie, Johnny Griffin, Jackie McLean, Terje Rypdal, Jan Garbarek, George Russell und Ernie Watts. Weiterhin war er mit Peter Herbolzheimers Rhythm Combination & Brass, aber auch mit Joachim Kühn und Zbigniew Seifert auf Tournee. Er spielte auf der Platte Aura von Miles Davis. Seit 1980 leitet Stief ein Quintett, aber auch Gruppen wie Chasing Dreams, Dream Machine und aktuell One Song III mit dem Akkordeonisten Lelo Niko und dem Pianisten Paulo Rosso.

2005 erhielt er den Django d’Or (Dänemark) als Master of Jazz.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bo Stief — Infobox musical artist Name = Bo Stief Img capt = Img size = Landscape = Background = non vocal instrumentalist Birth name = Bo Stief Alias = Born = Birth date and age|1946|10|15 Died = Origin = flagicon|Denmark Copenhagen, Denmark Instrument =… …   Wikipedia

  • Stief — ist der Familienname von Albert Stief (* 1920), Minister der DDR Bo Stief (* 1946), dänischer Jazzbassist Hans Joachim Stief (* 1926), deutscher Politiker (SPD) Julius Stief (1827–1896), deutscher Verleger und Politiker Maik Stief (* 1972),… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sti — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Solo-Duo — Infobox Album Name = Solo Duo Type = compilation Longtype = Artist = Kenny Drew Cover size = Caption = Released = May 7, 1996 Recorded = 1966, 1977, 1983 Genre = Hard bop Length = Language = Label = Storyville Records Producer = Borge Roger… …   Wikipedia

  • Aura (Album) — Miles Davis – Aura Veröffentlichung 1989 Aufnahme 1985 Label Columbia Records Format(e) CD, Do LP Genre(s) Jazz Anzahl der Titel 10 Laufzeit 66:54 Besetzung …   Deutsch Wikipedia

  • Brunborg — Tore Brunborg (* 20. Mai 1960 in Trondheim) ist ein norwegischer Jazz Saxophonist. Brunborg kam 1979 nach Bergen, wo er Mitglied des Knut Kristiansen / Per Jørgensen Quintet wurde. Nach dem Besuch der Toneheim Folk High School absolvierte er von… …   Deutsch Wikipedia

  • Jazzhus Montmartre — war ein Jazz Club in Kopenhagen, Nørregade 41 (davor 1959 bis 1976 Store Regnegade 19). Der legendäre Jazz Club war in den 1960er Jahren bis zu seiner Schließung beziehungsweise seinem Umzug 1976 eines der Zentren für modernen Jazz in Europa.… …   Deutsch Wikipedia

  • Makanda Ken McIntyre — „Makanda“ Ken McIntyre (eigentlich Kenneth Arthur McIntyre, * 7. September 1931 in Boston; † 13. Juni 2001 in New York City) war ein US amerikanischer Jazzmusiker (Altsaxophon, Klarinette, Oboe, Bassklarinette, Klavier und Flöte), Komponist,… …   Deutsch Wikipedia

  • Makanda McIntyre — „Makanda“ Ken McIntyre (eigentlich Kenneth Arthur McIntyre, * 7. September 1931 in Boston; † 13. Juni 2001 in New York City) war ein US amerikanischer Jazzmusiker (Altsaxophon, Klarinette, Oboe, Bassklarinette, Klavier und Flöte), Komponist,… …   Deutsch Wikipedia

  • Aura (Album) — Pour les articles homonymes, voir Aura. Aura Album studio par Miles Davis Sortie 1989 Enregistrement 1985 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”