Bo Svenson

Bo Svenson (* 13. Februar 1941 in Göteborg, Schweden) ist ein US-amerikanischer Film- und Fernsehschauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent.

Leben und Werk

Der Sohn einer russischen Mutter und eines schwedischen Vaters emigrierte bereits als Teenager in die USA, wo er zunächst sechs Jahre bei der Marine verbrachte, bevor er den Entschluss fasste, Schauspieler zu werden und nach Hollywood zu gehen.

Seinen ersten Fernsehauftritt hatte Svenson 1967 in einer Episode der Krimiserie N.Y.P.D., wonach er kontinuierlich auf dem Bildschirm präsent blieb. Vor allem spielte er nordeuropäische Typen, häufig Bösewichte.

1973 brachte dem 1,93 Meter großen Schauspieler die Rolle des Monsters in der TV-Fassung von Frankenstein (Frankenstein, wie er wirklich war) den Durchbruch. Unter der Regie von Glenn Jordan spielte er diese Rolle in einer völlig vom bisherigen Hollywood-Image des Frankenstein-Geschöpfs losgelösten Weise und wirkte an einer Adaption des Stoffes mit, die aufgrund ihrer Nähe zur Romanvorlage von Mary Shelley für Aufsehen und große mediale Beachtung sorgte.

Seither ist Svenson ununterbrochen in Film- und Fernsehproduktionen zu sehen. Der Durchbruch als internationaler Star, wie er beispielsweise seinem großen Vorgänger in der Frankenstein-Rolle Boris Karloff geschenkt war, gelang ihm aber nicht. Lediglich in Italien und seinem Geburtsland Schweden erlangte er höhere Popularität. Seine Filmographie zählt heute über 90 Film- und Fernsehrollen.

Für seine Filmarbeit als Schauspieler - später auch als Regisseur, Autor und Produzent - erhielt er zahlreiche Auszeichnungen (siehe unten). Darüber hinaus machte er sich als Leistungssportler einen Namen, unter anderem in den Bereichen Judo, Eishockey und Autorennen. Seine sportliche Qualifikation sicherte ihm auch eine gute Position im Genre des Actionfilms.

Svenson ist verheiratet, hat drei Töchter (Pia, Maja und Maria) und lebt in Pacific Palisades, Kalifornien.

Auszeichnungen

  • Italian Institude of Art Award of Merit
  • American Foundation Man of the Year Award
  • NAACP Image Award
  • Legione Garibaldina Ruole D'Onore (Italien)
  • Academy of Science Fiction and Fantasy Scroll Award (für Frankenstein)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bo Svenson — Bo Svenson, né le 13 février 1944 à Göteborg, Suède est un acteur de cinéma qui a souvent tenu le rôle de policiers ou de militaires. Filmographie 1973 : Frankenstein de Glenn Jordan 1975 : La Kermesse des aigles The Great Waldo Pepper… …   Wikipédia en Français

  • Bo Svenson — Infobox actor imagesize = 150px name = Bo Svenson birthdate = Birth date and age|1941|2|13|mf=y birthplace = Goeteborg, SwedenBo Svenson (born February 13, 1941) is a Swedish actor, known for his roles in American genre films of the 1970s and… …   Wikipedia

  • Svenson — Bo Svenson (* 13. Februar 1944 in Göteborg, Schweden) ist ein US amerikanischer Film und Fernsehschauspieler, Regisseur, Drehbuchautor und Produzent. Leben und Werk Der Sohn einer russischen Mutter und eines schwedischen Vaters emigrierte bereits …   Deutsch Wikipedia

  • Larry Ludman — Fabrizio De Angelis (* 15. November 1940 in Rom) ist ein italienischer Filmregisseur und Filmproduzent. Biografie Fabrizio De Angelis begann in den frühen 1970er Jahren als Produktionsleiter und ab Mitte der 1970er als Produzent im italienischen… …   Deutsch Wikipedia

  • The Inglorious Bastards — This article is about the 1978 film. For the 2009 film, see Inglourious Basterds. The Inglorious Bastards Theatrical release poster Directed by Enzo G. Castellari …   Wikipedia

  • Inglorious Bastards — Inglourious Basterds Inglourious Basterds Titre original Inglourious Basterds Titre québécois Le Commando des bâtards[1] Réalisation Quentin Taranti …   Wikipédia en Français

  • Inglorious Basterds — Inglourious Basterds Inglourious Basterds Titre original Inglourious Basterds Titre québécois Le Commando des bâtards[1] Réalisation Quentin Taranti …   Wikipédia en Français

  • Inglorious bastards — Inglourious Basterds Inglourious Basterds Titre original Inglourious Basterds Titre québécois Le Commando des bâtards[1] Réalisation Quentin Taranti …   Wikipédia en Français

  • Le Commando des bâtards — Inglourious Basterds Inglourious Basterds Titre original Inglourious Basterds Titre québécois Le Commando des bâtards[1] Réalisation Quentin Taranti …   Wikipédia en Français

  • Le commando des bâtards — Inglourious Basterds Inglourious Basterds Titre original Inglourious Basterds Titre québécois Le Commando des bâtards[1] Réalisation Quentin Taranti …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”