Board of Trade
Das Board of Trade im Jahr 1808

Das Board of Trade ist ein Komitee des Privy Council des Vereinigten Königreichs. Ursprünglich war es ein Untersuchungsausschuss im 17. Jahrhundert, der sich mit der Zeit zu einer Regierungsabteilung mit einem breiten Spektrum an Aufgaben weiterentwickelte. Seit 1970 wird es Department of Trade and Industry genannt und wird vom Minister für Handel und Industrie geleitet, der gleichzeitig der Präsident des Board of Trade ist. Seit der Mitte des 19. Jahrhunderts ist das Board of Trade nur einmal vollzählig aufgetreten, während der Gedenkfeiern seines 200jährigen Bestehens im Jahr 1986.

Im Jahr 1621 wies König James I. das Privy Council an, ein zeitweiliges Komitee einzurichten, um die Ursachen für einen Rückgang des Handels und der daraus resultierenden Finanznot der Staatskasse herauszufinden. Bis heute ist der offizielle Name des Boards The Lords of the Committee of Privy Council appointed for the consideration of all matters relating to Trade and Foreign Plantations (Die Herren des Komitees des Privy Council, die ernannt sind, um alle Angelegenheiten bezüglich des Handels und der ausländischen Kolonien zu untersuchen).

Im Jahr 1696 ernannte König William III. acht bezahlte Kommissare, um den Handel in den amerikanischen Plantagen und auch anderswo zu fördern. Das Board setzte diese Arbeit fort, doch es gab auch lange Zeiträume ohne Aktivitäten. Nach 1761 war die Arbeit des Boards zeitweilig chaotisch. 1782 wurde es von den Rockingham Whigs zeitweilig aufgelöst.

William Pitt gründete das Komitee 1784 neu, und eine Kabinettsorder (Order-in-Council) schuf die formelle Basis, die bis heute in Kraft blieb. Es wurde ein Sekretariat geschaffen, dem der Präsident, der Vizepräsident und die Mitglieder des Boards angehören. Nach 1820 endeten die regelmäßigen Treffen, und die Geschäfte wurden fortan gänzlich durch das Sekretariat geführt.

Im 19. Jahrhundert hatte das Board eine beratende Funktion bezüglich der wirtschaftlichen Aktivitäten in Großbritannien und dem britischen Empire. Während der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts beschäftigte es sich auch mit der Gesetzgebung für Patente, Warenmuster und Warenzeichen, Unternehmensaufsicht, Arbeit und Fabriken, Handelsschifffahrt, Landwirtschaft, Transport und Energieversorgung etc. Kolonialangelegenheiten wurden an das Kolonialbüro abgegeben, und andere Funktionen wurden an neu gegründete Regierungsabteilungen übergeben. Dieser Prozess setzte sich im Verlauf des 20. Jahrhunderts fort.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Board of trade — Board Board (b[=o]rd), n. [OE. bord, AS. bord board, shipboard; akin to bred plank, Icel. bor[eth] board, side of a ship, Goth. f[=o]tu baurd footstool, D. bord board, G. brett, bort. See def. 8. [root]92.] 1. A piece of timber sawed thin, and of …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Board of trade — Trade Trade, n. [Formerly, a path, OE. tred a footmark. See {Tread}, n. & v.] 1. A track; a trail; a way; a path; also, passage; travel; resort. [Obs.] [1913 Webster] A postern with a blind wicket there was, A common trade to pass through Priam s …   The Collaborative International Dictionary of English

  • Board of Trade — heißt das Handelsamt Großbritanniens, das zugleich eine Aufsichtsbehörde für alle die Handelsmarine betreffenden technischen und seemännischen Angelegenheiten bildet. Von besonderer Bedeutung sind die vom Board of Trade zusammengestellten und… …   Lexikon der gesamten Technik

  • board of trade — board of trade: a commodities exchange Merriam Webster’s Dictionary of Law. Merriam Webster. 1996 …   Law dictionary

  • board of trade — board′ of trade′ n. 1) bus an association of businesspeople 2) gov+brit. Board of Trade, the British ministry that supervises commerce and industry …   From formal English to slang

  • Board of Trade — Board of Trade, das Handelsamt Großbritanniens, zugleich oberste Eisenbahnaufsichtsbehörde. Die Aufsichtsbefugnisse des B., die anfänglich sehr beschränkt waren, sind im Laufe der Zeit wesentlich erweitert worden, so daß das B. gegenwärtig von… …   Enzyklopädie des Eisenbahnwesens

  • Board of Trade — The Board of Trade is a committee of the Privy Council of the United Kingdom, originating as a committee of inquiry in the 17th century and evolving gradually into a government department with a diverse range of functions. This department was… …   Wikipedia

  • Board of Trade — The Board of Trade (1808 11), d Augusus Pugin et Thomas Rowlandson Le Board of Trade est un comité du Conseil privé du Royaume Uni ayant ses origines dans un comité d enquête du XVIIe siècle, évoluant en un département gouvernemental avec… …   Wikipédia en Français

  • board of trade — An exchange or association of persons participating in the business of buying or selling any commodity or receiving it for sale on consignment. Generally, an exchange where commodity futures and/or futures options are traded. See also contract… …   Financial and business terms

  • board of trade — 1. an association of business people. 2. Board of Trade, (in England) the national ministry that supervises and encourages commerce and industry. [1770 80] * * * …   Universalium

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”