Bob Bates (Musiker)

Robert „Bob“ Bates (* 1. September 1923 in Pocatello, Idaho; † 13. September 1981 in San Francisco) war ein amerikanischer Jazzbassist. Er spielte mit Dave Brubeck.

Inhaltsverzeichnis

Leben und Wirken

Bob Bates ist der Bruder des Bassisten Norman Bates. Er studierte klassischen Bass von 1944 bis 1948 und spielte mit Sonny Dunham 1947 und bei Jack Fina von 1948 bis 1949. Am meisten in Erinnerung bleiben wird Bates’ Mitgliedschaft in den frühen Formationen von Dave Brubeck von 1953 bis 1956. Nach seinem Ausstieg übernahm sein Bruder Norman seinen Platz in der Brubeck-Band. Seitdem war Bob Bates nicht mehr als Jazzmusiker tätig.

Auswahldiskographie

  • Dave Brubeck: Brubeck Time (Columbia, 1954)
  • Dave Brubeck: Jazz: Red, Hot And Cool (Columbia, 1954–55)

Literatur

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bob Bates — ist der Name folgender Personen: Bob Bates (Musiker) (* 1923), amerikanischer Jazzbassist Bob Bates (Spieleentwickler) (* 1953), amerikanischer Computerspieleentwickler Robert Bates (Organist) (* 1952), amerikanischer Organist und Musikpädagoge …   Deutsch Wikipedia

  • Bates — ist der Familienname folgender Personen: Al Bates (1905–1999), US amerikanischer Weitspringer Alan Bates (1934–2003), britischer Schauspieler Arthur Laban Bates (1859–1934), amerikanischer Politiker Barbara Bates (1925–1969), amerikanische… …   Deutsch Wikipedia

  • Norman Bates (Jazzmusiker) — Norman Louis Bates (* 26. August 1927 in Pocatello, Idaho) ist ein US amerikanischer Jazzbassist. Er spielte mit Dave Brubeck. Leben und Wirken Norman Bates ist der Bruder des Bassisten Bob Bates. Er studierte klassischen Bass und spielte… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bas–Bat — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • David Warren Brubeck — Dave Brubeck, 8. Oktober 1954 Fotografie von Carl van Vechten David Warren „Dave“ Brubeck (* 6. Dezember 1920 in Concord, Kalifornien) ist ein US amerikanischer Jazz Pianist, Komponist und Bandleader und zählt zu den herausragenden Vertretern des …   Deutsch Wikipedia

  • Dave Brubeck Quartett — Dave Brubeck Quartet Dave Brubeck Quartet in der Kongresshalle Frankfurt/Main (1967) Gründung 1951 Auflösung 1967 Genre Jazz …   Deutsch Wikipedia

  • Liste von Jazzmusikern — Abk. Instrument acc Akkordeon acl Altklarinette afl Altflöte arr Arrangement as Altsaxophon b Bass bar …   Deutsch Wikipedia

  • Dave Pell — David Dave Pell (* 26. Februar 1925 in Brooklyn, New York) ist ein US amerikanischer Jazzmusiker (Saxophonist, Bandleader, Arrangeur, Komponist und Produzent. Dave Pell spielte ab Anfang der 1940er Jahre mit Bob Astor, Tony Pastor und Bobby… …   Deutsch Wikipedia

  • Dave Brubeck — 2005 in Ludwigshafen David Warren „Dave“ Brubeck (* 6. Dezember 1920 in Concord, Kalifornien) ist ein US amerikanischer Jazz Pianist, Komponist und Bandleader. Er leitet mit seinem Quartett eine der langlebigsten und erfolgreichsten Combos des Mo …   Deutsch Wikipedia

  • Entwicklungsstudio — Ein Spieleentwickler ist eine Person oder Firma, die sich mit der Entwicklung von Computerspielen beschäftigt (im Gegensatz zu Spieleautoren, die bspw. Gesellschaftsspiele entwerfen). Unternehmen, die Computerspiele entwickeln, werden auch… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”