Bob Bell

Robert „Bob“ Bell (* 10. April 1958 in Belfast, Nordirland) ist ein britischer Ingenieur und Manager. Seit 2011 ist er technischer Direktor beim Formel-1-Rennstall Mercedes Grand Prix. Zuvor war er von 2003 bis 2010 Technischer Direktor der Chassis-Abteilung und von September 2009 bis Anfang 2010 Teamchef bei Renault F1.

Bell studierte Aerodynamik und arbeitete zunächst im Bereich Luftfahrt. Er suchte allerdings bald einen Bereich, wo er den Fortschritt und die Entwicklung seiner Arbeit direkter beobachten konnte – beispielsweise im Automobilrennsport.

Bell wechselte in die Formel 1, wo er ab 1982 für McLaren arbeitete und für den Bereich Forschung und Entwicklung verantwortlich war. Er war zudem an Zukunftsprojekten der englischen Rennwagenschmiede (z. B. an dem nie eingesetzten Rekordfahrzeug „Maverick“) beteiligt. Von 1997 bis 1999 arbeitete er als Aerodynamiker beim Formel-1-Team Benetton, bevor er für ein Jahr zu Jordan wechselte. Im Jahr 2001 kehrte Bell an seine alte Wirkungsstätte bei Benetton zurück. Als das Team im selben Jahr von Renault übernommen wurde, blieb er an Bord. 2003 wurde der Nordire zum Technischen Direktor des Teams befördert, das 2005 und 2006 unter seiner Federführung jeweils die Weltmeisterschaften in der Fahrer- und Konstrukteurswertung gewinnen konnte. Am 23. September wurde Bob Bell als Nachfolger des entlassenen Flavio Briatore Teamchef von Renault F1.[1] Am 5. Januar 2010 wurde der Franzose Eric Boullier Nachfolger Bells als Teamchef, Bell bekleidete jedoch zunächst weiterhin die Rolle des technischen Direktors im Team.

Ab dem 1. April 2011 übernahm er die Position des technischen Direktors bei Mercedes Grand Prix.[2]

Einzelnachweise

  1. Nach "Crashgate": Neue Teamleitung bei Renault (Motorsport-total.com am 23 September 2009)
  2. „Mercedes holt Bell als neuen Technischen Direktor“ (Motorsport-Total.com am 18. Februar 2011)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bob Bell — Bob or Bobby Bell may refer to: *Bob Bell (motorsport), technical director of the Renault Formula One team *Bob Bell (actor) (1922 1997), actor noted for playing Bozo the Clown in Chicago *Bob Bell (football player), former NFL defensive lineman… …   Wikipedia

  • Bob Bell — Saltar a navegación, búsqueda Bob Bell (Belfast, Irlanda del Norte 10 de abril de 1958) es el actual director técnico del equipo de Fórmula 1 ING Renault desde 2003. Se graduó en la Universidad de Queen s donde obtuvo el doctorado como ingeniero… …   Wikipedia Español

  • Bob Bell (actor) — Robert Lewis Bell better known as Bob Bell (January 18, 1922 ndash; December 8, 1997) was famous for his alter ego, Bozo the Clown. He was the original portrayer of the character for Chicago superstation WGN TV. Early life Bell was born in Flint …   Wikipedia

  • Bob Bell (American football) — NFL player Name=Bob Bell ImageWidth = 150px DateOfBirth=Birth date and age|1948|1|25|mf=y Birthplace= Philadelphia, Pennsylvania DateOfDeath= Position=Defensive end College=Cincinnati DraftedYear=1971 DraftedRound=1 DraftedPick= 21… …   Wikipedia

  • Bob Bell (motorsport) — Born 10 April 1958, in Belfast, Bell attended Queen s University in Belfast gaining a doctorate in Aeronautical Engineering. He joined McLaren in 1982 and worked as the company aerodynamicist until 1988, when he was promoted to Head of Research… …   Wikipedia

  • Bell (surname) — Bell is a surname, and may refer to many people.Family name name=BellA* Acton Bell, pseudonym of Anne Brontë * Adrian Bell, British farmer writer, father of Martin Bell * Alexander Graham Bell (1847 1922), inventor * Alexander Melville Bell,… …   Wikipedia

  • Bell (Familienname) — Bell ist ein englischer Familienname. Herkunft und Bedeutung Das englische Wort bell bedeutet „Glocke“. Der in Schottland und Nordengland beheimatete Name kann dem deutschen Namen Glöckner oder Klöckner entsprechen oder sich (wie auch Klockmann)… …   Deutsch Wikipedia

  • Bell's theorem — is a theorem that shows that the predictions of quantum mechanics (QM) are not intuitive, and touches upon fundamental philosophical issues that relate to modern physics. It is the most famous legacy of the late physicist John S. Bell. Bell s… …   Wikipedia

  • Bell Media Radio — Industry radio broadcasting Founded 1945 (as CHUM Limited) 2007 (as CHUM Radio Network under CTVglobemedia ownership) 2011 (current name) …   Wikipedia

  • Bob Stewart (British Army officer) — Bob Stewart DSO MP Member of Parliament for Beckenham Incumbent Assumed office 6 May 2010 Preceded by Jacqui Lait Majority …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”