Bob Bryan
Bob Bryan Tennisspieler
Bob Bryan
Nationalität: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Geburtstag: 29. April 1978
Größe: 193 cm
Gewicht: 92 kg
1. Profisaison: 1998
Spielhand: Links
Trainer: David Macpherson
Preisgeld: 7.860.586 US-Dollar
Einzel
Karrierebilanz: 21:40
Höchste Platzierung: 116 (13. November 2000)
Doppel
Karrierebilanz: 716:234
Karrieretitel: 75
Höchste Platzierung: 1 (8. September 2003)
Aktuelle Platzierung: 1
Wochen als Nr.1: 266 Wochen
Grand-Slam-Bilanz
Mixed
Grand-Slam-Bilanz
Olympische Spiele
Letzte Aktualisierung der Infobox: 8. November 2011

Robert Charles „Bob“ Bryan (* 29. April 1978 in Camarillo, Kalifornien) ist ein US-amerikanischer Tennisspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Zusammen mit seinem Zwillingsbruder Mike Bryan bildet er eines der erfolgreichsten Tennisdoppel der Gegenwart und befindet sich gegenwärtig auf Rang 1 der ATP-Doppelweltrangliste.

Zu seinen größten Erfolgen zählen unter anderem elf Grand Slam-Titel im Doppelbewerb zusammen mit seinem Bruder Mike, sieben Grandslam-Titel im Mixed-Bewerb sowie eine überaus erfolgreiche Bilanz beim Daviscup-Bewerb (Bilanz: 22-4 Siege) (Stand: April 2011).

Bei den Olympischen Sommerspielen 2008 in Peking gewann er die Bronzemedaille im Doppel; im Halbfinale unterlagen die Brüder den späteren Olympiasiegern Roger Federer und Stanislas Wawrinka aus der Schweiz.

Profi-Karriere

Legende
Grand Slam
Tennis Masters Cup /
ATP World Tour Finals
ATP Masters Series /
ATP World Tour Masters 1000
ATP International Series Gold /
ATP World Tour 500 Series
ATP International Series /
ATP World Tour 250 Series

Doppeltitel (74)

Nr. Datum Turnier Belag Doppelpartner Finalgegner Ergebnis
1. 19. Februar 2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Alex O'Brien
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jonathan Stark
6:3, 7:63
2. 11. Juni 2001 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Queen's Club Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan PhilippinenPhilippinen Eric Taino
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Wheaton
6:3, 3:6, 6:1
3. 9. Juli 2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BrasilienBrasilien Andre Sa
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Glenn Weiner
6:3, 7:5
4. 23. Juli 2001 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jan-Michael Gambill
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick
7:5, 7:66
5. 25. Februar 2002 MexikoMexiko Acapulco Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan TschechienTschechien Martin Damm
TschechienTschechien David Rikl
6:1, 3:6, [10:2]
6. 4. März 2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scottsdale Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
7:5, 7:66
7. 8. Juli 2002 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Newport Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan OsterreichÖsterreich Jürgen Melzer
DeutschlandDeutschland Alexander Popp
7:5, 6:3
8. 29. Juli 2002 KanadaKanada Toronto Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
4:6, 7:61, 6:3
9. 21. Oktober 2002 SchweizSchweiz Basel Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
7:61, 7:5
10. 21. April 2003 SpanienSpanien Barcelona Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan SudafrikaSüdafrika Chris Haggard
SudafrikaSüdafrika Robbie Koenig
6:4, 6:3
11. 26. Mai 2003 FrankreichFrankreich French Open Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan NiederlandeNiederlande Paul Haarhuis
RusslandRussland Yevgeny Kafelnikov
7:63, 6:3
12. 21. April 2003 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Nottingham Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan AustralienAustralien Joshua Eagle
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jared Palmer
7:63, 4:6, 7:64
13. 11. August 2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan AustralienAustralien Wayne Arthurs
AustralienAustralien Paul Hanley
7:5, 7:65
14. 8. November 2003 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan FrankreichFrankreich Michael Llodra
FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
6:76, 6:3, 3:6, 7:63, 6:4
15. 5. Januar 2004 AustralienAustralien Adelaide Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan FrankreichFrankreich Michael Llodra
FrankreichFrankreich Arnaud Clement
7:5, 6:3
16. 16. Februar 2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Memphis Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan SudafrikaSüdafrika Jeff Coetzee
SudafrikaSüdafrika Chris Haggard
6:3, 6:4
17. 1. März 2004 MexikoMexiko Acapulco Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela
ChileChile Nicolas Massu
6:2, 6:3
18. 7. Juni 2004 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Queen's Club Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
6:4, 6:4
19. 12. Juli 2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan AustralienAustralien Wayne Arthurs
AustralienAustralien Paul Hanley
6:3, 7:66
20. 25. Oktober 2004 SchweizSchweiz Basel Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan ArgentinienArgentinien Lucas Arnold Ker
ArgentinienArgentinien Mariano Hood
7:69, 6:2
21. 8. November 2004 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
4:6, 7:5, 6:4, 6:2
22. 21. Februar 2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scottsdale Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan AustralienAustralien Wayne Arthurs
AustralienAustralien Paul Hanley
7:5, 6:4
23. 6. Juni 2005 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Queen's Club Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan SchwedenSchweden Jonas Bjorkman
WeissrusslandWeißrussland Max Mirnyi
7:69, 7:64
24. 1. August 2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan SimbabweSimbabwe Wayne Black
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
6:4, 6:2
25. 29. August 2005 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan SchwedenSchweden Jonas Bjorkman
WeissrusslandWeißrussland Max Mirnyi
6:1, 6:4
26. 31. Oktober 2005 FrankreichFrankreich Paris Teppich (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
6:4, 6:73, 6:4
27. 16. Januar 2006 AustralienAustralien Australian Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan TschechienTschechien Martin Damm
IndienIndien Leander Paes
4:6, 6:3, 6:4
28. 27. Februar 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan TschechienTschechien Jaroslav Levinsky
SchwedenSchweden Robert Lindstedt
6:3, 6:2
29. 26. Juni 2006 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan FrankreichFrankreich Fabrice Santoro
SerbienSerbien Nenad Zimonjic
6:3, 4:6, 6:4, 6:2
30. 24. Juli 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Jamie Murray
6:2, 6:4
31. 31. Juli 2006 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan AustralienAustralien Paul Hanley
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
6:3, 5:7, [10:3]
32. 7. August 2006 KanadaKanada Toronto Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan AustralienAustralien Paul Hanley
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
6:3, 7:5
33. 16. Oktober 2006 SpanienSpanien Madrid Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
7:5, 6:4
34. 15. Januar 2007 AustralienAustralien Australian Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan SchwedenSchweden Jonas Bjorkman
WeissrusslandWeißrussland Max Mirnyi
7:5, 7:5
35. 26. Februar 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Las Vegas Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan IsraelIsrael Jonathan Erlich
IsraelIsrael Andy Ram
7:66, 6:2
36. 19. März 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Miami Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan TschechienTschechien Martin Damm
IndienIndien Leander Paes
6:3, 7:5
37. 9. April 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BahamasBahamas Mark Knowles
KanadaKanada Daniel Nestor
7:66, 6:2
38. 15. April 2007 MonacoMonaco Monte Carlo Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan FrankreichFrankreich Julien Benneteau
FrankreichFrankreich Richard Gasquet
6:2, 6:1
39. 15. April 2007 DeutschlandDeutschland Hamburg Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan AustralienAustralien Paul Hanley
SimbabweSimbabwe Kevin Ullyett
6:3, 6:4
40. 16. Juli 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Scott Lipsky
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten David Martin
7:65, 6:2
41. 29. Juli 2007 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Washington Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan IsraelIsrael Jonathan Erlich
IsraelIsrael Andy Ram
7:65, 3:6, [10:7]
42. 15. Oktober 2007 SpanienSpanien Madrid Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
6:3, 7:64
43. 22. Oktober 2007 SchweizSchweiz Basel Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten James Blake
BahamasBahamas Mark Knowles
6:1, 6:1
44. 28. Oktober 2007 FrankreichFrankreich Paris Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjic
6:3, 7:64
45. 27. März 2008 FrankreichFrankreich Paris Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan IndienIndien Mahesh Bhupathi
BahamasBahamas Mark Knowles
6:2, 6:2
46. 28. April 2008 SpanienSpanien Barcelona Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
6:3, 6:2
47. 5. Mai 2008 ItalienItalien Rom Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjic
3:6, 6:4, [10:8]
48. 28. Juli 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan IsraelIsrael Jonathan Erlich
IsraelIsrael Andy Ram
4:6, 7:62, [10:7]
49. 25. August 2008 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan TschechienTschechien Lukas Dlouhy
IndienIndien Leander Paes
4:6, 7:62, [10:7]
50. 12. Januar 2009 AustralienAustralien Sydney Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjic
6:1, 7:63
51. 19. Januar 2009 AustralienAustralien Australian Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan IndienIndien Mahesh Bhupathi
BahamasBahamas Mark Knowles
2:6, 7:5, 6:0
52. 23. Februar 2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Delray Beach Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BrasilienBrasilien Marcelo Melo
BrasilienBrasilien Andre Sa
6:4, 6:4
53. 23. Februar 2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Jesse Levine
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Ryan Sweeting
6:1, 6:2
54. 23. Februar 2009 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan DeutschlandDeutschland Benjamin Becker
DeutschlandDeutschland Frank Moser
6:4, 7:62
55. 23. Februar 2009 China VolksrepublikChina Peking Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan BahamasBahamas Mark Knowles
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Andy Roddick
6:4, 6:2
56. 22. November 2009 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich London Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan WeissrusslandWeißrussland Max Mirnyi
IsraelIsrael Andy Ram
7:65, 6:3
57. 18. Januar 2010 AustralienAustralien Australian Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjic
6:3, 6:75, 6:3
58. 22. Februar 2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Delray Beach Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan DeutschlandDeutschland Philipp Marx
SlowakeiSlowakei Igor Zelenay
6:3, 7:63
59. 22. Februar 2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan AustralienAustralien Stephen Huss
SudafrikaSüdafrika Wesley Moodie
6:3, 7:5
60. 25. April 2010 ItalienItalien Rom Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey
6:2, 6:3
61. 9. Mai 2010 SpanienSpanien Madrid Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjic
6:3, 6:4
62. 26. Juli 2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Los Angeles Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
Niederlandische AntillenNiederländische Antillen Jean-Julien Rojer
6:3, 6:4
63. 9. August 2010 KanadaKanada Toronto Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan FrankreichFrankreich Julien Benneteau
FrankreichFrankreich Michael Llodra
7:5, 6:3
64. 15. August 2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Cincinnati Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan IndienIndien Mahesh Bhupathi
WeissrusslandWeißrussland Max Mirnyi
6:3, 6:4
65. 30. August 2010 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten US Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan IndienIndien Rohan Bopanna
PakistanPakistan Aisam-Ul-Haq Qureshi
7:65, 7:64
66. 4. Oktober 2010 China VolksrepublikChina Peking Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan PolenPolen Mariusz Fyrstenberg
PolenPolen Marcin Matkowski
6:1, 7:65
67. 7. November 2010 SchweizSchweiz Basel Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan KanadaKanada Daniel Nestor
SerbienSerbien Nenad Zimonjic
6:3, 3:6, [10:3]
68. 29. Januar 2011 AustralienAustralien Australian Open Hartplatz Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
6:3, 6:4
69. 10. April 2011 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Houston Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten John Isner
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Sam Querrey
6:74, 6:2, [10:5]
70. 17. April 2011 MonacoMonaco Monte Carlo Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan ArgentinienArgentinien Juan Ignacio Chela
BrasilienBrasilien Bruno Soares
6:3, 6:2
71. 8. Mai 2011 SpanienSpanien Madrid Sand Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan FrankreichFrankreich Michaël Llodra
SerbienSerbien Nenad Zimonjic
6:3, 6:3
72. 13. Juni 2011 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Queen’s Club Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan IndienIndien Mahesh Bhupathi
IndienIndien Leander Paes
6:72, 7:64, [10:6]
73. 2. Juli 2011 Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Wimbledon Rasen Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan SchwedenSchweden Robert Lindstedt
RumänienRumänien Horia Tecău
6:3, 6:4, 7:62
74. 30. Oktober 2011 OsterreichÖsterreich Wien Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan WeissrusslandWeißrussland Max Mirny
KanadaKanada Daniel Nestor
7:610, 6:3
75. 6. November 2011 SpanienSpanien Valencia Hartplatz (i) Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Mike Bryan Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Eric Butorac
CuraçaoCuraçao Jean-Julien Rojer
6:4, 7:69

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bob Bryan — Saltar a navegación, búsqueda Bob Bryan País  Estados Unidos Residencia Wesley Chapel, Florida, USA …   Wikipedia Español

  • Bob Bryan — Pour les articles homonymes, voir Bryan. Bob Bryan …   Wikipédia en Français

  • Bob Bryan — Robert ( Bob ) Charles Bryan (born on April 29, 1978 in Camarillo, California) is an American male professional tennis player.Bob stands 6 4 (193 cm) tall, weighs 202 lbs, and plays left handed.He turned Pro in 1998.He played for Stanford… …   Wikipedia

  • Bob and Mike Bryan — Bob and Mike Bob Mike Highest doubles  ranking: 1 (Sep 8, 2003) …   Wikipedia

  • Bryan — steht für: Bryan (Vorname), Männername Orte in den Vereinigten Staaten: Bryan (Alabama) Bryan (Kentucky) Bryan (Ohio) Bryan (Pennsylvania) Bryan (Texas) Bryan (Wyoming) Bryan ist der Familienname folgender Personen: Benjamin Bryan (* 1994), US… …   Deutsch Wikipedia

  • Bob — may refer to:* A diminutive of Robert * Bob (physics), the weight at the end of a pendulum * BOB (band), a UK indie pop band * Bob (song), a song by Weird Al Yankovic from Poodle Hat * Bob , a song by the Red Hot Chili Peppers from the album One… …   Wikipedia

  • Bob (Vorname) — Bob ist ein männlicher Vorname. Inhaltsverzeichnis 1 Herkunft und Bedeutung 2 Varianten 2.1 Vorname 2.2 Familienname …   Deutsch Wikipedia

  • Bob — Saltar a navegación, búsqueda El nombre Bob, apócope inglés de Robert, puede referirse a varias personas diferentes: Bob Dylan (nacido Robert Allen Zimmerman el 24 de mayo de 1941 en Duluth, Minnesota), cantautor, autor, músico y poeta… …   Wikipedia Español

  • Bob Hewitt — Pour les articles homonymes, voir Hewitt. Bob Hewitt Pays …   Wikipédia en Français

  • Bryan — Cette page d’homonymie répertorie les différents sujets et articles partageant un même nom. Bryan est une variante du prénom d origine celtique Brian. Pour les personnes portant ce prénom, consulter la liste générée automatiquement. Patronymie… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”