Bob Conti

Robert Conti (* 21. November 1945 in Philadelphia) ist ein bekannter Jazz-Gitarrist des Bebop und Hard Bop.

Im Alter von zwölf Jahren begann sich Conti für Jazz zu interessieren und brachte sich dann selbst das Gitarrespielen bei. Schon zwei Jahre später trat er live auf und tourte, nachdem er die Schule abgeschlossen hatte durch die USA und Kanada. 1966 ließ er sich dann in Jacksonville nieder und zog sich 1970 vorübergehend aus der Musik-Szene zurück.

1976 begann Conti wieder aufzutreten und 1981 erschien auf Discovery Records in Los Angeles sein Debütalbum Bob Conti and the Hollywood Jazz Quintet. Zusammen mit Joe Pass nahm er dann The Living Legends auf. 1982 ließ er die Musik zunächst wieder hinter sich, bis 1985 ein neues Album in Form von You Are the Sunshine of My Life erschien. 1986 trat er zusammen mit Jimmy McGriff auf dem Florida National Jazz Festival auf.

Im Jahre 1988 zog Conti dann nach Irvine in Kalifornien, wo er regelmäßig im Irvine Marriott Hotel auftrat. 1990 kam dann das Album Comin' on Strong auf den Markt.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bob Bob Ricard — Координаты: 51°30′44″ с. ш. 0°08′14″ в. д. / 51.512222° с. ш. 0.137222° в. д.  …   Википедия

  • Bob der Baumeister — Seriendaten Deutscher Titel Bob der Baumeister Originaltitel Bob the Builder …   Deutsch Wikipedia

  • Bob The Builder — Seriendaten Deutscher Titel: Bob der Baumeister Originaltitel: Bob the Builder Produktionsland: Vereinigte Staaten …   Deutsch Wikipedia

  • Bob-Europameisterschaft — Die Liste der Europameister im Bobsport listet alle auf den ersten drei Rängen bei Europameisterschaften im Bobsport platzierten Sportler. Für Herren werden Europameisterschaften im Viererbob seit 1967 im Zweierbob seit 1929, durchgeführt.… …   Deutsch Wikipedia

  • Robert Conti — (* 21. November 1945 in Philadelphia) ist ein Jazz Gitarrist des Bebop und Hard Bop. Im Alter von zwölf Jahren begann sich Conti für Jazz zu interessieren und brachte sich dann selbst das Gitarrespielen bei. Schon zwei Jahre später trat er live… …   Deutsch Wikipedia

  • Olympische Winterspiele 1956/Bob — Bei den VII. Olympischen Spielen 1956 in Cortina d Ampezzo wurden zwei Wettbewerbe im Bobfahren ausgetragen. Zweierbob Platz Land Sportler Zeit …   Deutsch Wikipedia

  • Giacomo Conti — (June 24, 1918 July 8, 1992) is an Italian bobsledder who competed in the late 1950s. He won the gold medal in the two man event at the 1956 Winter Olympics in Cortina d Ampezzo.References* [http://sports123.com/bob/mo 2.html Bobsleigh two man… …   Wikipedia

  • Live and More — Infobox Album | Name = Live and More Type = live Artist = Donna Summer Released = August 31, 1978 Recorded = 1978 Genre = Disco/R B Length = 65:45 (CD version) Label = Casablanca Reviews = *Allmusic Rating|2|5… …   Wikipedia

  • Live and More — Álbum en vivo de Donna Summer Publicación 31 de agosto, 1978 Grabación 1978 Género(s) Disco, R B Duración 77:35 …   Wikipedia Español

  • Bad Girls (album) — Infobox Album Name = Bad Girls Type = Double Album Artist = Donna Summer Released = April 25, 1979 Recorded = 1978–1979 Genre = Disco, soul, rock Length = 71:27 Label = Casablanca Producer = Giorgio Moroder, Pete Bellotte Reviews = *Allmusic… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”