Bob Eberle

Robert „Bob“ Eberly, geboren als Eberle, (* 24. Juli 1916 in Mechanicsville, New York; † 17. November 1981 in Glen Burnie, Maryland) war ein US-amerikanischer Big-Band Sänger, bekannt als Sänger der Band von Jimmy Dorsey.

Eberly gewann einen Amateur-Wettbewerb in der Radio-Show von Fred Allen und sang in Clubs in der Umgebung seiner Heimatstadt Hoosick Falls. Die Dorsey Brüder hörten ihn und ersetzten mit ihm den scheidenden Bob Crosby in ihrer Band. 1935 bis 1943 war er in der Band von Jimmy Dorsey (die sein Bruder Tommy kurz zuvor verlassen hatte). Er war als Sänger sehr populär, widerstand aber allen Versuchungen, die Band zu verlassen und war zudem mit Jimmy Dorsey eng befreundet. Bekannt waren seine Duette mit Helen O’Connell („Green Eyes“), und beiden wurde auch eine Liebesbeziehung nachgesagt. Seine Sängerkarriere wurde durch die Einberufung im Zweiten Weltkrieg unterbrochen, wo er in der Band von Wayne King sang. Nach dem Krieg konnte er nicht wieder an seine alten Erfolge anknüpfen, sang aber weiter in kleinen Clubs. Anfang der 1950er Jahre war er regelmäßig in der TV Show „TV´s Top Tunes“. Er starb an einem Herzanfall.

Sein jüngerer Bruder Ray Eberle war ebenfalls Sänger in der Big Band von Glenn Miller und in eigener Band.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Eberle — ist der Familienname folgender Personen: Adam Eberle (1804–1832), deutscher Historienmaler Adolf Eberle (1843–1914), deutscher Maler Bob Eberle (1916–1981), amerikanischer Sänger Dietmar Eberle (* 1952), österreichischer Architekt Doraja Eberle… …   Deutsch Wikipedia

  • Bob Eberly — (* 24. Juli 1916 in Mechanicsville, New York als Robert Eberle; † 17. November 1981 in Glen Burnie, Maryland) war ein US amerikanischer Big Band Sänger, bekannt als Sänger der Band von Jimmy Dorsey. Seine romantische Baritonstimme beeinflusste… …   Deutsch Wikipedia

  • Bob Eberly — (July 24 1916 November 17 1981) was a big band vocalist. He was born in Mechanicville, New York and was the brother of another well known big band singer, Ray Eberle. He is known for singing with Jimmy Dorsey s band and is most well known for… …   Wikipedia

  • Ray Eberle — (* 19. Januar 1919 in Mechanicville (New York); † 25. August 1979 in Douglasville, Georgia) war ein Sänger des Bigband Swing. Er hatte seine ersten Hits mit dem Orchester von Glenn Miller und setzte später seine Karriere als Bandleader fort.… …   Deutsch Wikipedia

  • Ray Eberle — (19 January, 1919 Mechanicville, New York 25 August, 1979 Douglasville, Georgia) was a vocalist during the Big Band Era. Eberle sang with the Glenn Miller Orchestra, and later became one of the members of the group The Modernaires. He was born in …   Wikipedia

  • Helen O'Connell — Helen O’Connell (* 23. Mai 1920 in Lima, NW Ohio, USA; † 9. September 1993 in San Diego, Kalifornien) war eine US amerikanische Sängerin und Schauspielerin. Sie trat der Jimmy Dorsey Band 1939 bei, nachdem Dorsey die Sängerin Ella Mae Morse… …   Deutsch Wikipedia

  • José Maria Lacalle — José María Lacalle (auch Joseph M. Lacalle) (* August 1860 in Spanien; † 11. Juni 1937) war ein spanischer Komponist. Sein Schlager Amapola (span. für „Mohnblume“, aber hier ein seltenerer Vorname) aus dem Jahr 1924 wurde ein Riesenhit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Jubilee (musical) — Infobox Musical name= Jubilee subtitle= image size=150px caption= Original Broadway Poster music= Cole Porter lyrics= Cole Porter book= Moss Hart basis= productions= 1935 Broadway 1998 Carnegie Hall concert awards= Jubilee is a musical with a… …   Wikipedia

  • Jimmy Dorsey — im Film The Fabulous Dorseys (1947) James „Jimmy“ Dorsey (* 29. Februar 1904 in Shenandoah, Pennsylvania, USA; † 12. Juni 1957 in New York) war ein US amerikanischer Jazzmusiker und Big Band Leiter. Er spielte …   Deutsch Wikipedia

  • Collinsville Crimson Cadets — High School Collinsville High School Collinsville Crimson Cadets is the name of the marching band at Collinsville High School in Collinsville, Oklahoma. Contents 1 Heads 2 …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”