Bob Scholer

Bob Scholer (* 30. Mai 1942 im CdZ-Gebiet Luxemburg) ist ein Luxemburger Komponist und Jazzmusiker.

Leben und Wirken

Scholer lernte ab dem 7. Lebensjahr auf dem Städtischen Konservatorium in Solfège Klarinette. Sein Interesse für Jazz und Blues erwachte durch seine Begegnung mit Andy Felten und Johnny Nimax. Als Jugendlicher lernte er zusätzlich Saxophon und besonders Gitarre. In Studentenbands, besonders mit "Les Myopes" (die Kurzsichtigen), spielte der auf Thé Dansants in der "Stuff", bevor er Mitglied im Tanzorchester der Gebrüder Dax wurde und eine eigene Band leitete. Bei Paul Deitz aus dem RTL-Symphonie-Orchester lernte er Kontrabass. Nach dem Militärdienst und dem Scheitern seiner Studentenlaufbahn war er im Johnny Glesener-Trio als professioneller Musiker tätig. Nach zwei Jahren wechselte er zum bekannten Jean Roderes Orchester, das für Radio und Fernsehen, aber auch als Studioband tätig war. 1966 begleitete Scholer als Bassist die Künstler des Grand Prix Eurovision de la Chanson in Luxemburg.

Dann arbeitete er im Trio von Michel Pilz mit wechselnden Schlagzeugern, darunter Paul Lovens, Mani Neumeier und Fred Braceful. Dann begann er regelmäßig mit dem Saxophonisten Kris Wanders aus Antwerpen zu spielen, wobei er auch mit Fred Van Hove, Kees Hazevoet und Louis Moholo auftrat.

Mit Peter van de Locht, Boy Raaymakers und dem jamaikanischen Schlagzeuger Noel McGhee trat er im Théâtre du Lucernaire in Paris auf. Anschließend tourten sie als Group Music International in Deutschland und Holland und nahmen 1970 mit Burton Greene die Schallplatte "At different Times" auf. Scholer spielte während dieser Zeit auf mehreren Festivals, z.B. in Bilzen, in Gent und in Châtellerault. Kurzzeitig spielte er auch mit dem Quintett von Manfred Schoof.

Später nahm Scholer auch Kinderlieder und unter dem Namen Anashwaran indische Bhajans auf.

Diskographie

  • Entrée d'Artistes, Johnny Glesener Trio 1963, Rattlesnake Pictures
  • At Different Times, GMI-Group Music International, Nijmegen, 1970
  • Bob Scholer Kannerlidder, Sita Productions,1983
  • Michel Trierweiler Quintett, Live im Mainz Quartier 1980, Anashwaran Music Productions
  • FAG, Free Art Group, Live at the Kellertheater 1979, Anashwaran Music Productions
  • Jazz-Eng lieweg Musek, RTL 1983, Anashwaran Music Productions
  • Eternal MA, Indian Bhajans, Produced by the Scholer Family, 2001
  • Lokah Samastah, Mantras and Bhajans, Produced by the Scholer Family, 2002
  • Mother of Love, Bhajans & Devotional Songs by the Scholer Family, 2003
  • C&A Goodbye, Instrumental Mix, Anashwaran Music Productions, 2007

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Scholer — ist der Familienname von folgenden Personen Bob Scholer (* 1942), luxemburgischer Komponist und Jazzmusiker Friedrich Eugen Scholer (1874–1949), deutscher Architekt Wolfgang Scholer (* 1959), deutscher Tischtennisspieler …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Scho — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Cathedral of Saint Mary of the Immaculate Conception in Indiana — The Cathedral of Saint Mary of the Immaculate Conception is a cathedral of the Roman Catholic Diocese of Lafayette in Indiana. It is the seat of the bishop of the Diocese of Lafayette in Indiana.Cathedral HistoryIn 1843, a small group of Catholic …   Wikipedia

  • Deutscher Tischtennis-Bund — Der Deutsche Tischtennis Bund (DTTB) ist die Spitzenorganisation des deutschen Tischtennissports. In ihm sind als Mitglieder die 20 deutschen Landesverbände zusammengeschlossen, denen wiederum etwa 10.000 Vereine (Stand Dezember 2005) und 614.000 …   Deutsch Wikipedia

  • 1933 — Portal Geschichte | Portal Biografien | Aktuelle Ereignisse | Jahreskalender ◄ | 19. Jahrhundert | 20. Jahrhundert | 21. Jahrhundert   ◄ | 1900er | 1910er | 1920er | 1930er | 1940er | 1950er | 1960er | ► ◄◄ | ◄ | 1929 | 1930 | 1931 | 1932 |… …   Deutsch Wikipedia

  • Cruz Reynoso — Associate Justice of the Supreme Court of California In office 1981–1986 Appointed by Jerry Brown Preceded by Mathew O. Tobriner Succeeded by …   Wikipedia

  • Tulane University Law School — Infobox University name = Tulane University Law School established = 1847 type = Private dean= Lawrence Ponoroff city = New Orleans state = Louisiana country = USA students = 814 campus = Urban website= http://www.law.tulane.eduTulane University… …   Wikipedia

  • Kwanzaa — For the river in Angola, see Kwanza River. For the currency, see Angolan kwanza. Kwanzaa Kwanzaa celebration with its founder, Maulana Karenga, and others Observed by African Americans …   Wikipedia

  • Afrocentrism — For the study of African culture and history, see African studies. Afrocentricity redirects here. For the book, see Afrocentricity (book) …   Wikipedia

  • Bibliography —    As the scope of the dictionary entries and extent of this bibliography make clear, there is a huge range of literature on shamans, from introductory works, general discussions on such topics as definition, and culture specific ethnographic… …   Historical dictionary of shamanism

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”