Bob Shea

Robert Shea (Robert Joseph „Bob“ Shea; * 14. Februar 1933 in New York City; † 10. März 1994 in Oak Lawn, Illinois[1]) war ein US-amerikanischer Schriftsteller.

Shea wurde 1933 in New York als Sohn eines Arztes geboren. Schon als Schüler und Student gab er Zeitschriften und Comics heraus. Er studierte Englisch am Manhattan College und Literaturgeschichte an der Rutgers University in New Jersey. Anschließend arbeitete er als freier Schriftsteller, schrieb Erzählungen und wurde vorübergehend Redakteur mehrerer Zeitschriften, unter anderem von Playboy, wo er Robert Anton Wilson kennenlernte. Beide wurden durch die gemeinsam verfasste Roman-Trilogie Illuminatus! bekannt, von Shea selbst als „anarchistische Science-Fiction[2] bezeichnet.

Danach setzte er seine schriftstellerische Karriere mit historischen Romanen fort.

1994 starb er an Darmkrebs. Shea war in zweiter Ehe mit der Autorin Patricia Monaghan verheiratet. Sein Sohn Michael Erik „Mike“ Shea betreut eine Website, auf der die Werke seines Vaters nach und nach mit einer Creative-Commons-Lizenz veröffentlicht werden.

Veröffentlichungen

  • The Helpful Robots. In: Fantastic Universe. September 1957
  • Resurrection. In: Fantastic Universe. Dezember 1957
  • mit Robert Anton Wilson: Illuminatus! 1975 (PDF; 1,9 MB)
    • The Eye in the Pyramid
      • Das Auge in der Pyramide. Sphinx-Verlag, Basel 1977
    • The Golden Apple
      • Der goldene Apfel. Sphinx-Verlag, Basel 1978
    • Leviathan
      • Leviathan. Sphinx-Verlag, Basel 1978
  • Shike. 1981
    • Time of the Dragons
      • Zeit der Drachen. Roman. Goldmann, München 1983, ISBN 3-442-30016-9; ebd. 1985, ISBN 3-442-06816-9
    • Last of the Zinja
      • Der letzte Zinja. Roman. Goldmann, München 1983, ISBN 3-442-30016-9; ebd. 1985, ISBN 3-442-06836-3
  • All things are lights. 1986
    • Das Kreuz und die Laute. Roman. Goldmann, München 1986, ISBN 3-442-30068-1; ebd. 1991, ISBN 3-442-11989-8
  • From No Man’s Land to Plaza De Lago. 1987
  • The Saracen. 1989
    • Der Sarazene. Roman. Goldmann, München 1993
      • Die Ungläubigen. ISBN 3-442-41503-9
      • Der Heilige Krieg. ISBN 3-442-41552-7
  • Shaman. 1991
    • Der Schamane. Roman. Goldmann, München 1992, ISBN 3-442-41519-5; Der weiße Schamane. Roman. ebd. 2000, ISBN 3-442-55172-2
  • Lady Yang (unveröffentlichter Roman)
  • Children of Earthmaker (unveröffentlichter Romanentwurf)

Weblinks

Fußnoten

  1. Chris Holmes in der Newsgroup alt.magick: Illuminatus co-author Robert Shea dies 03/10/94. 11. März 1994
  2. Worlds Without Government. In: New Libertarian. 5/6, 1980, S. 18–20 (PDF)

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bob Cousy — (left) going after the basketball No. 14, 19 Point guard Personal information Date of birth August …   Wikipedia

  • Bob Backlund — Ring name(s) Bob Backlund Mr. Backlund Billed height 6 ft 1 in (1.85 m)[1] …   Wikipedia

  • Bob Backlund — en 1998. Nom(s) de ring Mr. Backlund Taille 1,85 m Poids 106 kg Naissance …   Wikipédia en Français

  • Bob Lavoy — Saltar a navegación, búsqueda Bob Lavoy Datos personales Robert William Lavoy Bob Nacimiento Aurora, Illinois …   Wikipedia Español

  • Shea Stadium — This article is about the former home of the New York Mets. For other uses, see Shea Stadium (disambiguation). William A. Shea Municipal Stadium Shea Stadium Location …   Wikipedia

  • Bob Almond — Infobox Comics creator imagesize = 150px caption = Comic book artist Bob Almond birthname = Robert Bob Almond birthdate = Birth date and age|1967|1|4|mf=y location = Seoul, Korea deathdate = deathplace = nationality = American area = Artist alias …   Wikipedia

  • Bob Rae — Robert Keith Rae 21e Premier ministre de l Ontario Mandat 1er octobre …   Wikipédia en Français

  • Bob Porterfield — Infobox MLB retired bgcolor1=darkblue bgcolor2=maroon textcolor1=white textcolor2=white name=Bob Porterfield position=Pitcher bats=Right throws=Right birthdate=birth date|1923|8|10|mf=y deathdate=death date and age|1980|4|28|1923|8|10… …   Wikipedia

  • Bob-Weltmeisterschaft 2011 — Die 57. Bob Weltmeisterschaft fand vom 14. bis 27. Februar 2011 in Königssee statt. Eigentlich sollte Cortina d Ampezzo die Weltmeisterschaften austragen, die Welttitelkämpfe wurden jedoch Anfang 2009 von der FIBT nach Königssee auf die… …   Deutsch Wikipedia

  • Bob Ojeda — Infobox MLB retired bgcolor1=#ff5731 bgcolor2=#003581 textcolor1=white textcolor2=white name=Bob Ojeda position=Pitcher bats=Left throws=Left birthdate=birth date and age|1957|12|17 Los Angeles, California debutdate=July 13 debutyear=1980… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”