Bob Sinclar
Bob Sinclar (links) und Antoine Baduel bei den burn FG. DJ Awards 2007
Bob Sinclar (links) und Antoine Baduel bei den burn FG. DJ Awards 2007
Chartplatzierungen
(vorläufig)
Vorlage:Infobox Chartplatzierungen/Wartung/vorläufige Chartplatzierung Erklärung der Daten
Singles
I Feel For You
  DE 94 25.08.2000 (3 Wo.) [1]
The Beat Goes On
  FR 47 08.03.2003 (7 Wo.) [1]
Love Generation (mit Gary Pine)
  DE 1 22.12.2005 (45 Wo.) [2]
  AT 1 25.12.2005 (39 Wo.) [3]
  CH 2 11.12.2005 (78 Wo.) [4]
  UK 12 22.10.2005 (17 Wo.) [5]
  FR 3 24.09.2005 (24 Wo.)
World, Hold On (Children of the Sky) (feat. Steve Edwards)
  DE 19 30.06.2006 (17 Wo.) [1]
  AT 17 30.06.2006 (21 Wo.) [6]
  CH 12 07.05.2006 (44 Wo.)
  UK 9 07.07.2006 (12 Wo.)
  FR 2 22.04.2006 (26 Wo.)
Rock This Party (f& Cutee B feat. Dollarman & Big Ali & Makedah)
  DE 18 27.10.2006 (10 Wo.) [1]
  AT 12 27.09.2006 (19 Wo.) [7]
  CH 4 08.09.2006 (54 Wo.)
  UK 3 01.10.2006 (15 Wo.)
  FR 3 02.06.2006 (26 Wo.)
Sound of Freedom (mit Gary Pine, Cutee B & Dollarman)
  DE 44 10.08.2009 (6 Wo.)
  AT 38 10.08.2007 (7 Wo.) [3]
  CH 31 22.07.2009 (14 Wo.) [4]
What I Want (pres Fireball)[8]
  FR 6 05.10.2007 (23 Wo.)
  CH 57 03.11.2007 (4 Wo.)
  UK 52 02.08.2008 (2 Wo.)
Together (feat Steve Edwards)[9]
  CH 72 29.12.2007 (7 Wo.)
What A Wonderful World (vs Axwell)[10]
  UK 48 05.10.2008 (1 Wo.)
Lala Song (ft. Sugarhill Gang)
  DE 55 03.07.2009 (5 Wo.)
  CH 68 26.07.2009 (6 Wo.)
  FR 90 13.06.2009 (1 Wo.)
I Wanna (mit Sahara & Shaggy)
  DE 87 18.06.2010 (1 Wo.)
  CH 46 18.07.2010 (1 Wo.)
Tik Tok (feat. Sean Paul)
  DE 37 28.01.2011 (6 Wo.)
  AT 36 28.01.2011 (3 Wo.)
Far l'amore (feat. Raffaella Carrà)[11]
  DE 46 20.05.2011 (… Wo.)
  AT 23 13.05.2011 (… Wo.)
  CH 16 08.05.2011 (… Wo.) [4]
  FR 41 23.04.2011 (… Wo.)

[1]

[12] [13] [2] [14] [3] [4] [5] Bob Sinclar (* 10. Mai 1967 in Douarnenez; eigentlich Christophe Le Friant) ist ein französischer Plattenproduzent, DJ, Remixer und Miteigentümer (mit DJ Yellow) des Plattenlabels Yellow Productions.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Sinclar startete seine Karriere als Hiphop- und Funk-DJ im Alter von 18 Jahren unter den Namen Chris the French Kiss. Sein erster großer Erfolg war Gym & Tonic in Zusammenarbeit mit Thomas Bangalter von Daft Punk. Aufsehen erregte das Lied, weil Sinclar widerrechtlich ein Sample mit der Stimme von Jane Fonda hineingemixt hatte. Da Sinclar und Bangalter den Song in England nicht veröffentlichen durften, wurde er kurzerhand von der englischen Formation Spacedust neu aufgenommen und am 24. Oktober 1998 kamen sie mit dieser Nummer auf Platz 1 der britischen Charts. Der Name Bob Sinclar ist ein Re-Edit von Bob Saint-Claire, dem Fantasie-Alter-Ego des Jean-Paul Belmondo Charakters im Film Le Magnifique von Philippe de Broca.

Bob Sinclar war mit seinen Produktionen lange Zeit bekannt als Vertreter des French House-Stils. Neuere Produktionen sind eher als Pop zu bezeichnen und bestehen aus einer Mischung aus House und Hip Hop. Sein Lied Feel For You, eine Hommage an den französische Musiker Cerrone, aus seinem zweitem Album Champs Elysées, kam in den UK Top 40 auf Platz 9.

Unter den Pseudonymen The Mighty Bop und Reminiscence Quartet arbeitet Sinclar auch an Hip Hop (Musik)- und Acid Jazz-Stücken. Außerdem gründete er das Africanism-Projekt, das House-Musik mit Latin, Jazz und Afrikanischer Musik kombiniert. Hier ist vor allem seine Zusammenarbeit mit der brasilianischen Sängerin Salomé de Bahia hervorzuheben, deren gemeinsames Werk Outro Lougar zur Jahrtausendwende ein großer Erfolg war.

2005 wurde Love Generation (feat. Goleo VI und Wailers-Sänger Gary Pine) als offizielles Lied des Maskottchens der Fußball-Weltmeisterschaft 2006 Goleo VI (nicht jedoch, wie häufig fälschlicherweise angenommen, als offizieller WM-Song) veröffentlicht. Zwischen Februar und April 2006 war es mehrfach auf Platz 1 der deutschen Charts. Love Generation wurde so zur meistverkauften Single 2006 in Deutschland.

Auffallend ist, dass Bob Sinclar in seinen Songs Love Generation, World Hold On sowie Rock This Party den Jungen David Beaudoin als Hauptschauspieler in den Musikvideos verwendet hatte.

2006 wurde er bei den World Music Awards in London mit dem Preis des derzeit besten Discjockeys der Welt ausgezeichnet.

2010 veröffentlichte Bob Sinclar das Album „Made in Jamaica“ mit Reggaeversionen seiner größten Hits. Das Album wurde komplett auf Jamaika eingespielt und aufgenommen, an den Aufnahmen waren u. a. Sly & Robbie beteiligt. Mit „World Hold On“ wurde ein Song daraus auch vorab als Mp3 zum kostenlosen Download veröffentlicht.[15]

Diskografie

Singles

  • Les Jazz Electroniques EP (1994), als The Mighty Bop
  • Messe pour les temps (1995), als The Mighty Bop
  • A Space Funk Project (1996)
  • A Space Funk Project II (1996)
  • Ult Violett Sounds EP (1996), als The Mighty Bop
  • Eu Só Quero um Xodó (1997), mit Salomé de Bahia
  • Gym Tonic (1998), mit Thomas Bangalter
  • My Only Love (1998), mit Lee Genesis
  • Super Funky Brake's Vol. I (1998)
  • The Ghetto (1998)
  • Ultimate Funk (1998)
  • Feelin' Good (1999), als The Mighty Bop
  • Bisou Sucré (2000)
  • I Feel for You (2000), mit Cerrone's Angels
  • Darlin' (2000), mit James "D-Train" Williams
  • Greetings from Champs Elysées EP (2000)
  • Do It (2000), als Africanism, mit Eddie Amador
  • Freedom (2001), mit Gene Van Buren
  • Ich rocke (2001)
  • Kazet (2001), als Africanism
  • Save Our Soul (2001)
  • The Beat Goes On (2002), mit Linda Lee Hopkins
  • I Go Crazy (2002), als The Mighty Bop
  • Viel Ou La (2002), als Africanism
  • Kiss My Eyes (2003), mit Camille Lefort
  • Lady (2003), als The Mighty Bop, mit Duncan Roy
  • Prego (2003), mit Eddie Amador
  • Slave Nation (2003)
  • Amour Kéfé (2004), als Africanism
  • Kalimbo (2004), als Africanism
  • Sexy Dancer (2004), mit Cerrone's Angels
  • Wonderful World (2004), mit Ron Carroll
  • You Could Be My Lover (2004), mit Linda Lee Hopkins
  • Steel Storm (2004), als Africanism, mit Ladysmith Black Mambazo
  • Love Generation (2005), mit Goleo VI und Gary „Nesta“ Pine
  • Summer Moon (2005), als Africanism, mit David Guetta
  • World, Hold On (2006) mit Steve Edwards
  • Rock This Party (Everybody Dance Now) (2006), mit Cutee B feat. Dollarman & Big Ali
  • Everybody Movin' (2007)
  • Tennessee (2007), mit Farrell Lennon
  • Sound of Freedom (2007), mit Cutee B
  • All Around the World (2007) feat. Lionel Richie
  • What I Want (2007) als Fireball
  • Tribute (2007), mit Ron Carroll und Michael Robinson
  • Together (2008) mit Steve Edwards
  • What a Wonderful World (2008), mit Axwell, feat. Ron Carroll
  • Lala Song (2009), featuring Master Gee,Hen Dogg und Wonder Mike von Sugarhill Gang
  • Love You No More (2009), feat. Shabba Ranks
  • Peace Song (2010) mit Steve Edwards
  • I Wanna (2010) mit Sahara featuring Shaggy
  • Rainbow of Love (2010) mit Ben Onono
  • Tik Tok (2010) mit Sean Paul
  • Hello (2010) mit Martin Solveig
  • Far L'amore (2011) vs. Raffaella Carra

Alben

  • A Finest Fusion of Black Tempo (1994), als Yellow Productions
  • Ritmo Brasileiro (1994), als Reminiscence Quartet
  • Psycodelico (1995), als Reminiscence Quartet
  • La Vague Sensorielle (1995), als The Mighty Bop
  • The Mighty Bop Meets DJ Cam & La Funk Mob (1995), als The Mighty Bop, mit DJ Cam und La Funk Mob
  • Autres Voix, Autres Blues (1996), als The Mighty Bop
  • Paradise (1998)
  • More Psycodelico' (1999), als Reminiscence Quartet
  • Champs Elysées (2000)
  • Spin My Hits (2000), als The Mighty Bop
  • Africanism Allstars Vol. I (2001), als Africanism
  • The Mighty Bop (2002), als The Mighty Bop
  • III (2003)
  • Africanism Allstars Vol. II (2004), als Africanism
  • Enjoy (2004)
  • Africanism Allstars Vol. III (2005), als Africanism
  • Defected - Bob Sinclar In The House (2005)
  • Western Dream (2006)
  • Soundz of Freedom (2007)
  • Bob Sinclar Live at the Playboy Mansion (Defected Rec.) (2007)
  • Defected - House Masters - Bob Sinclar (2008)
  • Born in 69 (2009)
  • Made in Jamaica (2010)

Quellen

  1. a b c d e Lala Song / I Feel for You / Love Generation in den deutschen Charts
  2. a b Love Generation (Single) in den deutschen Charts
  3. a b c Gary Pine in den österreichischen Charts
  4. a b c d Gary Pine in der Schweizer Hitparade
  5. a b Love Generation (Single) in den UK-Charts
  6. Internationale Chartverfolgung für "World Hold On" auf acharts.us
  7. Chart History bei achrts.us
  8. Charthistory bei acharts.us
  9. Charthistory bei acharts.us
  10. Charthistory bei acharts.us
  11. Chartstatistik by acharts.us
  12. Love Generation in den UK-Charts
  13. Chartquellen: FR DE AT CH UK US
  14. Fly High (Single) in den deutschen Charts
  15. Tonspion: Hits in Reggae

Weblinks

 Commons: Bob Sinclar – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bob Sinclar — aux NRJ Music Awards 2011. Nom Christophe Le Friant Naissance 10 …   Wikipédia en Français

  • Bob Sinclar — Background information Birth name Christophe Le Friant Also known as The Mighty Bop, Reminiscence Quartet, Yellow Productions …   Wikipedia

  • Bob Sinclar — Datos generales Nombre real Christophe Le Friant Nacimiento …   Wikipedia Español

  • Gym Tonic (Bob Sinclar) — Gym Tonic Single par Bob Sinclar extrait de l’album Paradise Sortie 1998 Enregistrement 1998 Genre(s) House Producteur(s) Thomas …   Wikipédia en Français

  • Tennessee (Bob Sinclar song) — Infobox Single Name = Tennessee Artist = Bob Sinclar from Album = Western Dream B side = Released = January 2007 Format = Maxi single, CD single, 12 single Recorded = 2005 Genre = Electronica Length = 5:05 (Album version) Label = Tommy Boy Writer …   Wikipedia

  • Champs-Elysees (Bob Sinclar) — Champs Elysées (Bob Sinclar) Champs Elysées Album par Bob Sinclar Sortie 2000 Enregistrement 2000 Genre(s) House French touch Label Yellow pr …   Wikipédia en Français

  • Champs-Elysées (Bob Sinclar) — Champs Elysées Album par Bob Sinclar Sortie 2000 Enregistrement 2000 Genre(s) House French touch Label Yellow pr …   Wikipédia en Français

  • Darlin' (Bob Sinclar) — Darlin Single par Bob Sinclar extrait de l’album Champs Elysées Sortie 2001 Enregistrement 2000 Genre(s) French touch …   Wikipédia en Français

  • Freedom (Chanson De Bob Sinclar) — Pour les articles homonymes, voir Freedom. Freedom Single par Bob Sinclar extrait de l’album Champs Elysées Sortie 2001 …   Wikipédia en Français

  • Freedom (chanson de bob sinclar) — Pour les articles homonymes, voir Freedom. Freedom Single par Bob Sinclar extrait de l’album Champs Elysées Sortie 2001 …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”