Bobby 'Boris' Pickett and the Crypt-Kickers

Bobby „Boris“ Pickett (* 11. Februar 1938 als Robert George Pickett in Somerville, Massachusetts, USA; † 25. April 2007 in Los Angeles) war ein US-amerikanischer Sänger und Schauspieler, der durch seinen Hit Monster Mash weltbekannt wurde.

Inhaltsverzeichnis

Biographie

Nachdem Bobby Pickett drei Jahre lang als Soldat in Korea gedient hatte, ging er nach Hollywood und arbeitet dort als Komiker. Er spielte in einigen Filmen und Fernsehserien mit, bevor er sich der Band The Cordials anschloss.

Gemeinsam mit Leonard Capizzi, dem Kopf der Band, schrieb er 1962 das Lied Monster Mash und veröffentlichte es unter dem Namen Bobby Boris Pickett & the Crypt Kickers. Es wurde ein Millionenseller (USA Platz 1). Picket interpretierte den Song im Stile der Horrorfilm-Stars Boris Karloff und Bela Lugosi. Von diesen beiden war er Fan, seit er als Kind im Kino seines Vaters deren Filme geradezu verschlungen hatte. Produziert wurde das Stück von Gary Paxton, dem Sänger der Hollywood Argyles. Paxton war es auch, der den Namen Bobby „Boris“ Pickett & the Crypt Kickers erfand und auf das Plattencover klebte.

Ebenfalls im Jahr 1962 erschien die Nachfolge-Single Monster’s Holiday als Weihnachtslied, wurde aber nur ein kleiner Hit.

1973 wurde Monster Mash erneut veröffentlicht und erreichte wiederum vordere Hitparadenplätze in den USA, aber auch in Großbritannien, wo sich die BBC noch 1962 geweigert hatte, den Titel zu spielen. Nach der Veröffentlichung suchte man Bobby. Angeblich fand man ihn als Taxifahrer in New York.[1].

2005 meldete sich Bobby „Boris“ Pickett zurück und protestierte singend gegen die globale Erwärmung mit dem Song Climate Mash – wiederum einer neuen Version seines einzigen Erfolgstitels.

Er starb 69jährig nach Komplikationen durch eine Leukämieerkrankung in einem Krankenhaus in West Los Angeles.

Trivia

  • Strittig ist, ob der Song Monster Mash als Geburtsstunde des Schockrocks - also horrorbezogene Songs und Bühnenshows, bekannteste Vertreter hiervon sicherlich Alice Cooper, Screaming Lord Sutch oder Screamin’ Jay Hawkins, später auch Marilyn Manson - oder des Horrorpunk gesehen werden kann. Stilistische Überschneidungen existieren fraglos. Hinzu kommt, dass eine ganze Reihe von Horrorpunk- und Deathrock-Projekten dieses Stück coverten, u. a. 1999 The Misfits. Sowohl die diversen Coverversionen (eine weitere ist im Abspann des Films Return of the Living Dead Part II, 1987, zu hören) als auch das 1962er Original erfreuen sich großer Beliebtheit.
  • In der alternativen TV-Superhelden-Story Wild Cards wurde Pickett als Zombie namens „Crypt Kicker“ dargestellt.
  • Pickett nahm eine Parodie auf Star Trek unter dem Namen Star Drek für die Radiosendung von Dr. Demento auf und imitierte dabei die verschiedenen Stimmen.
  • Leon Russell spielte Klavier auf Monster Mash
  • Monster Mash erschien später in Coverversionen u.a. von Misfits, Bonzo Dog Doo-Dah Band und Bad Manners
  • Einige Zeilen des Songs wurden von der kanadischen Rockband Rush in dem Lied Limbo auf dem Album Test for Echo (1996) verwendet
  • Monster Mash wurde auch von den Beach Boys für ein frühes Livealbum gecovert. In dieser Version wurde die Textzeile „The Crypt Kicker Five“ abgeändert in „The Beach Boy Five“
  • Alle Platten von Pickett erschienen auf dem Label London Records
  • In der Folge Ralph liebt Lisa (engl. I Love Lisa) der Simpsons wird das Lied am Anfang und am Ende der Folge gespielt - unpassenderweise, da es sich um eine Valentinstags-Folge handelt, das Lied jedoch eher einen Halloween-Bezug hat.

Einzelnachweise

  1. Frank Laufenbergs Hit-Lexikon des Rock und Pop, 1. Auflage Oktober 2002, ISBN 3-548-36372-5

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Cuts from the Crypt — Compilation album by Misfits Released October 30, 200 …   Wikipedia

  • Boris Karloff — Boris Karloff, eigentlich William Henry Pratt (* 23. November 1887 in London, im heutigen Bezirk Southwark; † 2. Februar 1969 in Midhurst, West Sussex, England), war ein britischer Theater und Filmschauspieler. Karloff wurde vor allem als… …   Deutsch Wikipedia

  • Bobby Pickett — Robert George Pickett (February 11, 1938 ndash; April 25, 2007) was an American singer who found fame under the name Bobby Boris Pickett. He was known for co writing and performing the 1962 hit novelty song, Monster Mash . [cite news |first=… …   Wikipedia

  • List of artists who reached number one in the United States — This is a list of recording artists who have reached number one on Billboard magazine s weekly pop singles chart(s).This list spans from the issue dated January 1 1955 to the present. Prior to the creation of the Hot 100, Billboard published four …   Wikipedia

  • Monster Mash — For other uses, see Monster Mash (disambiguation). Monster Mash Single by Bobby (Boris) Pickett and the Crypt Kickers …   Wikipedia

  • Project 1950 — В этой статье не хватает ссылок на источники информации. Информация должна быть проверяема, иначе она может быть поставлена под сомнение и удалена. Вы можете …   Википедия

  • Horrorpunk — Jerry Only von den Misfits (2008) Der Begriff Horrorpunk umfasst im Allgemeinen düsteren Punkrock im Stil der Band The Misfits. Seinen Ursprung hat der Horrorpunk Ende der 1970er/Anfang der 1980er Jahre …   Deutsch Wikipedia

  • Artistas que alcanzaron el número uno en el Billboard Hot 100 — Anexo:Artistas que alcanzaron el número uno en el Billboard Hot 100 Saltar a navegación, búsqueda Lista de los artistas que alcanzaron el número uno en los Billboard Hot 100 (EE.UU.) Contenido 1 Lista de artistas (A Z) 2 A 3 B …   Wikipedia Español

  • Liste der Künstler, die Platz 1 der Billboard Hot 100 erreichten — Dies ist eine Liste der Künstler die Platz 1 der Billboard Hot 100 erreichten. Sie gelten als die offiziellen US amerikanischen Singlecharts. Inhaltsverzeichnis 1 A 2 B 3 C 4 D …   Deutsch Wikipedia

  • Список синглов № 1 в США в 1962 году (Billboard) — Список синглов № 1 в США в 1962 году  включает синглы, возглавлявшие главный хит парад Северной Америки в 1962 году. Составляется редакцией старейшего музыкального журнала США Billboard и поэтому называется Billboard Hot 100 («Горячая… …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”