APS-C

Ursprünglich war APS-C („Advanced Photo System Classic“) eines der drei möglichen Bildformate des 1996 von Kodak entwickelten Advanced Photo Systems (Abkürzung: APS) für die Fotografie im nichtprofessionellen Bereich. Das Format konnte sich am Markt jedoch nicht durchsetzen und wurde 2002 eingestellt.

Die Negativgrößen bei APS betragen:

  • APS-H: 30,2 mm × 16,7 mm, Seitenverhältnis ca. 16:9 (volle APS-Negativgröße)
  • APS-C: 25,1 mm × 16,7 mm, Seitenverhältnis ca. 3:2 (wie Kleinbild)
  • APS-P: 30,2 mm × 9,5 mm, Seitenverhältnis ca. 3:1 („Panoramaformat“)

APS-C und APS-P sind tatsächlich also nur Ausschnittvergrößerungen aus dem vollen APS-Negativ (APS-H).

„APS“ bei Digitalkameras

Vergleich gängiger Sensorformate

APS-C wird häufig als Größenformat für Bildsensoren digitaler Spiegelreflexkameras verwendet.

Entstanden ist dieser Sprachgebrauch durch mehrere Missverständnisse:

  • Die Größe vieler Bildsensoren liegt in der Nähe des Advanced Photo Systems im klassischen Bildformat mit dem Seitenverhältnis 3:2.
  • Einige Kameras verwenden Aufnahmechips mit aktiver Pixelausleseelektronik (englisch: Active Pixel Sensors, abgekürzt APS), was zu einer Vermischung beider Begriffe führte. Heutzutage hat sich als Synonym für APS auch CMOS (primär ein Herstellungsprozess bzw. Schaltungstyp) weitgehend durchgesetzt.

Canon verwendet die Bezeichnung APS-C für seine Sensoren mit dem Formatfaktor 1,6 (Sensorformat ca. 22,5 mm × 15,0 mm) und die Bezeichnung APS-H für solche mit dem Formatfaktor 1,3 (Sensorformat ca. 27,9 mm × 18,6 mm). Obwohl es sich dem Ursprung nach um eine herstellerspezifische Formatbezeichnung handelt, verwendet Sony die Bezeichnung APS-C auch für Kameras mit dem Formatfaktor 1,5 (für Sensorformate 23,4 mm ×  15,6 mm, 23,5 mm × 15,6 mm, 23,5 mm × 15,7 mm und 23,6 mm × 15,8 mm). Hierbei handelt es sich um das bereits 1999 von Nikon eingeführte DX-Format, das später von anderen Herstellern (Pentax, Konica Minolta, Epson, Samsung) übernommen wurde. Alle diese Firmen bezeichnen ihr Sensorformat mit dem Formatfaktor 1,5 nicht als „APS-C“.

Bei Kameramodellen mit so genannten APS-H-Sensoren (APS-H-Sensoren 28,7 × 19 mm) besteht schon aufgrund des abweichenden Seitenverhältnisses kein Bezug zum gleichnamigen Format des APS-Films.

Siehe auch


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • APS-C — Le Nikon D70, exemple d appareil reflex numérique au format APS C Le sigle APS C (Advanced Photo System type C) désigne un format de capteur photographique de taille approximativement égale à celle des négatifs APS classiques . Ces négatifs… …   Wikipédia en Français

  • APS-C — У этого термина существуют и другие значения, см. APS. КМОП сенсор формата APS C …   Википедия

  • APS-C — La Nikon D70, una típica cámara con el formato APS C. Originalmente el APS C (Advanced Photo System, Sistema Avanzado de fotografia tipo C Clasic) es uno de los posibles formatos del sistema APS de fotografía. Es un formato de 25.1 x 16.7 mm, de… …   Wikipedia Español

  • APS-C — Advanced Photo System type C (APS C) is an image sensor format approximately equivalent in size to the Advanced Photo System classic size negatives. These negatives were 25.1 × 16.7 mm and had an aspect ratio 3:2. Sensors meeting these… …   Wikipedia

  • APS — аббревиатура, которая может означать: American Peony Society  Американское общество пионов. American Physical Society  Американское физическое общество. Advanced Photon Source ускорительный комплекс, источник синхротронного излучения в… …   Википедия

  • APS-Kamera — Logo kleine APS Kamera mit Film Das Advanced Photo System (APS) war der Versuch einer umfassenden Modernisierung der Fototechnik, bevor die Digitalfotografie ihren Siegeszug begann …   Deutsch Wikipedia

  • APS-CLASSIC — Ursprünglich war APS C („Advanced Photo System Classic“) eines der drei möglichen Bildformate des 1996 von Kodak entwickelten Advanced Photo Systems für die Fotografie im Consumer Bereich. Das Format konnte sich am Markt jedoch nicht durchsetzen… …   Deutsch Wikipedia

  • APS-H — Ursprünglich war APS C („Advanced Photo System Classic“) eines der drei möglichen Bildformate des 1996 von Kodak entwickelten Advanced Photo Systems für die Fotografie im Consumer Bereich. Das Format konnte sich am Markt jedoch nicht durchsetzen… …   Deutsch Wikipedia

  • APS-P — Ursprünglich war APS C („Advanced Photo System Classic“) eines der drei möglichen Bildformate des 1996 von Kodak entwickelten Advanced Photo Systems für die Fotografie im Consumer Bereich. Das Format konnte sich am Markt jedoch nicht durchsetzen… …   Deutsch Wikipedia

  • APS CLASSIC — Ursprünglich war APS C („Advanced Photo System Classic“) eines der drei möglichen Bildformate des 1996 von Kodak entwickelten Advanced Photo Systems für die Fotografie im Consumer Bereich. Das Format konnte sich am Markt jedoch nicht durchsetzen… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”