Bobby Ball
Bobby Ball
Automobil-/Formel-1-Weltmeisterschaft
Nation: Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Vereinigte Staaten
Erster Start: Indianapolis 500 1951
Letzter Start: Indianapolis 500 1952
Teams
1951 Schroeder • 1952 Stevens
Statistik
WM-Bilanz: WM-18. (1951)
Starts Siege Poles SR
2
WM-Punkte: 2
Podestplätze:
Führungsrunden: — über 0 km

Vorlage:Infobox Formel-1-Fahrer/Wartung/Alte Parameter

Robert „Bobby“ Ball (* 26. August 1925 in Phoenix, Arizona; † 27. Februar 1954 in Gardena, Kalifornien) war ein US-amerikanischer Autorennfahrer.

Bobby Ball startete in seiner Karriere zweimal bei den 500 Meilen von Indianapolis, die von 1950 bis 1960 als Weltmeisterschaftslauf der Formel 1 gewertet wurden. 1951 erreichte er bei seinem ersten Antreten auf einem Schroeder-Offenhauser den fünften Rang und damit zwei Punkte für die Fahrerweltmeisterschaft. Im Jahr darauf, wieder in Indianapolis, war er mit einem Stevens-Offenhauser am Start. Vom 18. Startplatz aus ins Rennen gehend, fiel er in der 24. Runde mit einem Getriebeschaden aus.

Im Januar 1953 wurde er bei einem Rennen am Carrell Speedway in eine Massenkollision verwickelt, bei der er schwere Kopfverletzungen davontrug. Ball fiel ins Koma und verstarb 14 Monate später.

Literatur und Quellen

  • Rick Popely: Indianapolis 500 Chronicle. Publications Ltd., New York 1998, ISBN 0-7853-2798-3.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bobby Ball — Infobox actor imagesize = 150px name = Bobby Ball birthname = Robert Harper birthdate = Birth date and age|1944|01|28|df=y birthplace = Oldham, Lancashire, England deathdate = deathplace = restingplace = restingplacecoordinates = othername =… …   Wikipedia

  • Bobby Ball (auto racer) — Bobby Ball (26 August 1925 Phoenix, Arizona ndash; 27 February 1954 Phoenix, Arizona) was an American racecar driver.He won the AAA Championship race at San Jose in November 1952. On January 4 1953, he was involved in an accident at Carrell… …   Wikipedia

  • Bobby — steht für: weit verbreiteter Spitzname für einen britischen Polizisten, siehe Polizei (Vereinigtes Königreich) einen Spitznamen des Flugzeugs Boeing 737 einen Wickelkern bei Magnet bzw. Tonbändern, siehe Magnetband Graf Bobby, eine fiktive Wiener …   Deutsch Wikipedia

  • Ball (surname) — Ball is a surname shared by several notable people:;born before 1800 * John Ball (priest) (died 1381), English Lollard priest; prominent figure in the Peasants Revolt * John Ball (Puritan) (1585 ndash;1640), English Puritan author and educator *… …   Wikipedia

  • Ball (Familienname) — Ball ist ein Familienname. Bekannte Namensträger Inhaltsverzeichnis A B C D E F G H I J K L M N O P Q R S T U V W X Y Z …   Deutsch Wikipedia

  • Bobby Phills — Bobby Ray Phills II Fiche d’identité Nationalité …   Wikipédia en Français

  • Bobby Moore —  Bobby Moore Spielerinformationen Voller Name Robert Frederick Chelsea Moore Geburtstag 12. April 1941 Geburtsort Barking, London, England Sterbedatum …   Deutsch Wikipedia

  • Bobby Charlton — Charlton Bildnis auf dem Cover von El Gráfico (1962) Spielerinformationen Voller Name Sir Robert Charlton CBE Geburtstag 11. Oktober …   Deutsch Wikipedia

  • Bobby Jones (Basket-ball) — Pour les articles homonymes, voir Bobby Jones. Robert Clyde Bobby Jones (né le 18 décembre 1951 à Charlotte en Caroline du Nord) est un ancien joueur de basket ball. Grand défenseur, cet ailier était connu pour sa défense, faisant partie de huit… …   Wikipédia en Français

  • Bobby Jones (basket ball) — Pour les articles homonymes, voir Bobby Jones. Robert Clyde Bobby Jones (né le 18 décembre 1951 à Charlotte en Caroline du Nord) est un ancien joueur de basket ball. Grand défenseur, cet ailier était connu pour sa défense, faisant partie de huit… …   Wikipédia en Français

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”