Bobby Ocean
Thomas Laughlin
Daten
Ringname(n) Bobby Ocean
T.D. Madison
Hart 'n' Soul of ECW
Tommy Dreamer
Namenszusätze
Organisation WWE
Körpergröße 188 cm
Kampfgewicht 118 kg
Geburt 14. Februar 1971
Yonkers, New York City, New York
Tod {{{death_place}}}
Wohnsitz Greenwich, Connecticut
Angekündigt aus Yonkers, New York, USA
Trainiert von Terry Funk
Johnny Rodz
Debüt 1989
Ruhestand
Webseite

Thomas Laughlin (* 14. Februar 1971 in New York) ist ein US-amerikanischer Wrestler. Er ist vor allem unter seinem Ringnamen Tommy Dreamer bekannt.

In der ehemaligen ECW wurde er vor allem als „Innovator of Violence“ (dt.: der Erneuerer der Gewalt) und in der heutigen WWE als Mr. Hardcore bezeichnet. Aktuell steht bei World Wrestling Entertainment unter Vertrag.

Inhaltsverzeichnis

Privates

Seit dem 12. Oktober 2002 ist Thomas Laughlin mit Beulah McGillicutty verheiratet und hat mit ihr zusammen zwei Kinder, die Zwillinge Kimberly und Brianna Laughlin. Laughlins Töchter wurden im Mai 2004 geboren und waren bereits 2006 Kinderdarsteller in fünf Episoden der TV-Serie The Sopranos, welche von 1999 bis 2007 lief.[1]

Karriere

Anfänge

Laughlin begann 1989 seine Karriere als Bobby Ocean in der in New England beheimateten Promotion International World Class Championship Wrestling (IWCCW). Schnell wechselte er seinen Namen zu T.D Madison und bildete mit G.Q Madison ein Tag Team, welches später dann auch den Tag-Team-Titel dreimal gewinnen konnte. Er war auch der erste der aus dem Finisher Superfly Slpash von Jimmy Snuka entkommen konnte. 1992 änderte er seinen Namen in Tommy Dreamer und wurde für die ebenfalls englische Century Wrestling Alliance tätig, wo er einmal den CWA Heavyweight Championship gewinnen durfte.

ECW

Ab 1992 war Thomas Laughlin bei NWA Eastern Championship Wrestling angestellt, welche kurze Zeit später in Extreme Championship Wrestling umbenannt wurde. Dort galt er schnell als einer der Eckpfeiler der Liga. Doch ursprünglich wurde Laughlin in der ECW von den Fans als „das Babyface mit den grünen Hosen“ mitleidig belächelt. Doch dieses änderte sich schnell, als Thomas Laughlin eine blutige Fehde mit James Fullington begann. Auf dem Höhepunkt dieser Fehde, Laughlin hatte ein Match gegen Fullington's Ringcharakter The Sandman verloren, prügelte Fullington mit seinem Rohrstock auf Laughlin's nacktem Rücken ein. Doch immer, wenn Fullington's Managerin, Woman, Laughlin fragte, ob dieser jetzt aufgäbe, so wandte sich dieser mit den Worten: „Nein, Sir. Darf ich um noch einen (Schlag) bitten?“ an Fullington. Der prügelte nun wutentbrannt auf Thomas Laughlin ein, das sogar sein Rohrstock zerbrach und dieser mit einem blutendem und wundgeschlagenen Rücken in der Ringecke liegen blieb. Schließlich griff Mick Foley ein, in dem dieser in den Ring stürmte und sich schützend vor Laughlin stellte. Dabei rief Foley mehrmals ins Publikum: „Er ist Hardcore ... er ist Hardcore!“ und deutete dabei auf Laughlin. Seit diesem Zeitpunkt galt Thomas Laughlin bei allen als Hardcore-Wrestler.[2]

Kurze Zeit später kam es während einer ECW-Show zu einem folgenschweren Unfall: Thomas Laughlin traf im Ring auf James Fullington zu einem gemeinsamen Promo. Laut Storyline war zwischen beiden verabredet worden, dass Laughlin seinen Kontrahenten Fullington mit dessen Rohrstock angriff. Als Fullington nun wie abgesprochen Laughlin mit seiner brennenden Zigarette bedrohte, nahm dieser ihm diese ab und schnippte die Zigarette in Richtung Fullington's Gesicht. Doch traf die Zigarette versehentlich ein Auge Fullington's. Thomas Laughlin hatte dieses aber nicht mitbekommen und entwand dem sich vor Schmerzen krümmenden Fullington den Rohrstock. Als Laughlin nun mit dem Stock zuschlug, krümmte sich Fullington im falschen Augenblick und Laughlin schlug Fullington nun versehentlich fast das andere Auge aus. Nach diesem Vorfall verschwand James Fullington für vier Wochen und war für niemanden zu erreichen. Thomas Laughlin machte sich aber die größten Vorwürfe und dachte tatsächlich daran, seine Wrestingkarriere zu beenden.[3]

Nach der Rückkehr Fullington's gingen beide nach Japan und führten in der japanischen Promotion FMW ihre Fehde fort. Laughlin wurde vor allem in Japan als Erneuerer der Gewalt bekannt, als er dort nun mit Fullington äußerst brutale und blutige Matches führte.

Ab 1995 führte Laughlin etwas über zwei Jahre lang eine legendäre Fehde gegen Scott Levy, an deren Ende er ein Loser Leaves ECW (dt. Verlierer verlässt die Liga) Match verlor. Offizieller Grund dieser Fehde war die Tatsache, dass Levy's damalige Managerin Beulah McGillicutty von Laughlin geschwängert wurde. Etwas später wurde Beulah die offizielle Begleiterin von Laughlin's Ringcharakter Tommy Dreamer.

1998 hatte Laughlin eine kurze Fehde mit den Dudley Boyz (Bubba Ray Dudley und D-Von Dudley). 2000 wurde er ECW World Heavyweight Champion nachdem er Peter Senerchia den Titel abnehmen konnte, verlor diesen aber wieder nach 3 Minuten an Peter Polaco.

Indipendent-Ligen

Im Sommer 2001 meldete Extreme Championship Wrestling Insolvenz an, so war Thomas Laughlin anschließend für verschiedene unabhängige Promotionen aktiv. So trat er für ein Turnier auch in der Promotion Combat Zone Wrestling an und verpflichtete sich schließlich in Puerto Rico bei der IWA und in Kanada bei Border City Wrestling. In beiden Ligen durfte Laughlin Titel erringen. Einen geplanten Auftritt bei der deutschen Promotion westside Xtreme wrestling konnte Thomas Laughlin nicht wahrnehmen und vermittelte stattdessen seinen Freund Fullington.

WWE

Im Herbst 2001 unterschrieb Thomas Laughlin einen Vertrag bei der WWE und kümmerte sich dort vor allem um den Wrestlingnachwuchs. Hier konnte er sich später bei RAW 14 mal den bekannten Hardcore-Titel sichern. In den Jahren 2003 und 2004 wurde er immer weniger als Wrestler eingesetzt und wurde deshalb Kommentator und Trainer bei der WWE-Entwicklungsliga Ohio Valley Wrestling. Später war er auch bei Deep South Wrestling angestellt. Daneben verrichtete Laughlin verschiedene Büroarbeiten für die WWE-Offiziellen und wirkte dort im Hintergrund.

Seit dem ECW One Night Stand 2005 ist Thomas Laughlin auch wieder aktiv als Wrestler tätig und ist mitverantwortlich für die WWE-Veranstaltung WWE One Night Stand. Seit dem Sommer 2006 gehört er dem aktuellen ECW-Kader an. Dort begann er im Team mit James Fullington eine Fehde gegen Andrew Martin und Mike Knox. Ende das gleichen Jahres war Laughlin in einer kurzen Fehde mit Daivari und Dalip Singh eingebunden. Ab Januar 2007 bildete er gemeinsam mit Fullington, Brunk und Rob Van Dam das Team der ECW Originals. Bei Wrestlemanis 23 konnten sich die ECW Originals gegen New Breed, bestehend aus Elijah Burke, Marcus Cor Von, Matt Striker und Kevin Thorn, durchsetzen. Momentan bildet er mit Colin Delaney ein Tag Team und fehdet gegen die Tag Team Champions The Miz und John Morrison um dessen Titel. Bei dem Großevent WWE One Night Stand trat er in einem Singapore Cane on a pole Match gegen Paul Wight, John Morrison, CM Punk und Chavo Guerrero an, der Sieger des Matches bekam die Chance, bei WWE Night of Champions auf den ECW Champion Glen Jacobs zu treffen. Dieses Match konnte allerdings Wight für sich entscheiden, indem er Laughlin pinnte. Bei der Großveranstaltung The Great American Bash konnte Dreamer die Chance auf den ECW-Titel gegen Mark Henry nicht nutzen, da sein Freund Collin Delaney laut der Storyline sich gegen ihn wandte und bei einem Sprung von der Ringecke am Arm festhielt und Laughlin schließlich über die Seile zog. Im Moment führt Thomas Laughlin eine Fehde gegen den Neuling Jack Swagger.

Am 13. Januar 2009 gab Thomas Laughlin während einer Ausstrahlung des wöchentlichen ECW-Sendung bekannt, dass sein WWE-Vertrag am 6. Juni 2009 auslaufen wird. Er habe noch ca. fünf Monate Zeit zu beweisen, dass er nicht zum alten Eisen gehöre. Sollte er aber bis dahin nicht die ECW Championship gewinnen, so würde Laughlin seinen Vertrag nicht verlängern und die WWE verlassen.

Tag Teams und Stables

  • Madison Brothers (als TQ Madison mit JQ Madison): Independent Ligen
  • Young Blood (als Tommy Dreamer mit Christian York und Joey Matthews): ECW
  • ECW Originals (als Tommy Dreamer mit Sabu, The Sandman, Rob Van Dam und Balls Mahoney): ECW

Erfolge

Extreme Championship Wrestling

World Wrestling Entertainment

World Wrestling Federation | World Wrestling Entertainment

International Wrestling Association

  • 1x IWA Puerto Rico Hardcore Champion

Century Wrestling Alliance

  • 1x CWA Heavyweight Champion

Border City Wrestling

  • 1x BCW Can-Am Heavyweight Champion

Einzelnachweise

  1. http://imdb.com/name/nm2259109/
  2. Thomas Laughlin in The Rise + Fall of ECW, 2004
  3. Thomas Laughlin in The Rise + Fall of ECW, 2004

Weblink


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Ocean's Thirteen — Directed by Steven Soderbergh Produced by Jerry Weintraub …   Wikipedia

  • Ocean's Thirteen — Título Ocean s Thirteen (España) Ahora son 13 (Latinoamérica) Ficha técnica Dirección Steven Soderbergh Producción Jerry Weintraub …   Wikipedia Español

  • Ocean City, New Jersey —   City   Ocean City seen from a top the giant ferris wheel on the Boardwalk …   Wikipedia

  • Bobby Schenk — in Friedrichshafen bei der Interboot Bobby Schenk (* 10. März 1939 in München, eigentlich Florian Schenk) ist ein deutscher Fachbuchautor und Weltumsegler. Der gelernte Jurist veröffentlichte zahlreiche Segel Fachbücher und Reiseberichte und ist… …   Deutsch Wikipedia

  • Ocean's thirteen — Saltar a navegación, búsqueda Ocean s Thirteen Título Ocean s thirteen Archivo:O13PosterB.jpg Ficha técnica Dirección Steven Soderbergh Guión …   Wikipedia Español

  • Ocean Productions — Type Private Industry ADR production, Pre production, Post production, Voice recording, Video editing, Video production Genre Animation Founded 1992 He …   Wikipedia

  • Ocean & Earth — is a privately owned company based in Sussex Inlet, NSW, Australia, and is the world s leading manufacturer of surfboard leashes and surfboard covers. The compamy also makes surfboard tailpads (deck grips), tie down roof racks, boardshorts, and a …   Wikipedia

  • Bobby Jindal — Infobox Governor name=Piyush Bobby Jindal imagesize=200px caption=Jindal in 2005 order=55th office=Governor of Louisiana term start=January 14, 2008 lieutenant=Mitch Landrieu predecessor=Kathleen Blanco successor=Incumbent state2=Louisiana… …   Wikipedia

  • Bobby Smiles — Liste des personnages des Aventures de Tintin et Milou La liste des personnages des Aventures de Tintin et Milou comprend plus de 350 personnages présents dans Les Aventures de Tintin et Milou, certains récurrents, d autres apparus seulement une… …   Wikipédia en Français

  • Ocean Ave. — This article is about Swedish American soap opera. For the Yellowcard album Ocean Avenue, see Ocean Avenue. For the Brooklyn street, see Ocean Avenue (Brooklyn). For other uses, see Ocean Avenue (disambiguation). Ocean Ave. Genre Drama Created by …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”