Bobo (Fußballspieler)
Deivson Rogerio Da Silva
Spielerinformationen
Voller Name Deivson Rogerio Da Silva
Geburtstag 1. Januar 1985
Geburtsort Gratava, Brasilien
Position Stürmer
Vereine in der Jugend
2000 Corinthians São Paulo
Vereine als Aktiver1
Jahre Verein Spiele (Tore)
2004-2005
2005-
Corinthians São Paulo
Beşiktaş Istanbul
18 (5)
87 (33)

1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
 Stand: 13. April 2009

Deivson Rogerio Da Silva (genannt „Bobo“, * 1. Januar 1985 in Gravata, Brasilien) ist ein brasilianischer Fußballspieler.

Inhaltsverzeichnis

Karriere

Bobo spielte in seiner Jugend für Corinthians São Paulo, für den er ab 2004 im Profikader stand. 2005 wechselte er auf Leihbasis zum türkischen Spitzenclub Beşiktaş Istanbul. Dort konnte er die Erwartungen erfüllen, so dass ihn dann Beşiktaş Istanbul endgültig kaufte. Die Ablöse lag bei 2.500.000 €. In der Saison 2006/2007 schoss Bobo in der Liga 11, im Pokal 7 und im UEFA-Cup 4 Tore. Sein Vertrag läuft noch bis 2011 und beinhaltet eine festgeschriebene Ablösesumme von ca. 20 Millionen Euro. Sein erstes Tor im Europapokal gelang ihm am 26. September 2006 im UEFA Cup gegen ZSKA Sofia, sein erstes Champions League-Tor erzielte er am 24. Oktober 2007 gegen den FC Liverpool.

Am 10. November 2007 schoss er für Beşiktaş sein 39. Tor, womit er zum erfolgreichsten ausländischen Torschützen der Vereinsgeschichte wurde.

Sonstiges

Beim Ligaspiel gegen Trabzonspor am 20. Oktober 2007, bei dem Bobo auch ein Tor erzielte, stellte er sich in der 79. Minute ins Tor, da Torwart Rüştü Reçber des Platzes verwiesen wurde und bereits drei Auswechslungen gemacht wurden. Er verhinderte mehrere Torchancen des Gegners und schaffte es, bis zum Abpfiff kein Gegentor zu kassieren. Das Spiel endete 3:2 für Beşiktaş. Seitdem trägt er den Spitznamen "der Panther von Avni Aker" (türkisch: Avni Aker panteri). Eine ähnliche Situation geschah bei Beşiktaş bereits 2005, als beim Auswärtsspiel gegen Fenerbahçe der Torwart des Platzes verwiesen wurde und anschließend Daniel Pancu im Tor stand. Dieser bekam den Spitznamen "der Panther von Kadıköy" (türkisch: Kadıköy Panteri) verliehen.

Titel

Verein

Nationalmannschaft

  • Dritter bei der U20-WM 2005 mit Brasilien

Individuelle Erfolge

  • Torschützenkönig des türkischen Pokals 2007
  • Torschützenkönig der U21-WM 2005



Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bobo — steht für: zwei verschiedene Völker in Burkina Faso und Mali, siehe Bobo (Volk) und Bwaba Bobo (Comic), belgische Comicserie Bobo (Gesellschaft), die US amerikanische Oberschicht Ende der 1990er Jahre im gleichnamigen Buch von David Brooks Bobo… …   Deutsch Wikipedia

  • Bobo Baldé — Dianbobo Baldé (* 5. Oktober 1975 in Marseille) ist ein Fußballprofi und Nationalspieler aus Guinea. Baldé ist mit 191 cm einer der größten Nationalspieler aus Guinea. Spielerstationen 1995 1997: Olympique Marseille 1997 1998: FC Mulhouse 1998… …   Deutsch Wikipedia

  • Deivson Rogério da Silva — Bobô Spielerinformationen Voller Name Deivson Rogério da Silva Geburtstag 9. Januar 1985 Geburtsort Gr …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Bo–Boc — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Sh — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • Moussa Boureima Ouattara — Moussa Ouattara Spielerinformationen Geburtstag 31. Dezember 1981 Geburtsort Bobo Dioulasso, Burkina Faso Position Abwehr Vereine in der Jugend bis 1998 …   Deutsch Wikipedia

  • Baumann (Familienname) — Verteilung des Namens Baumann in Deutschland Baumann ist ein verbreiteter Familienname, der sich von der mittelhochdeutschen Berufsbezeichnung buman (Bauer) ableitet. Varianten Bauman, Buman, Buhmann, Baurm …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Biografien/Dj — Biografien: A B C D E F G H I J K L M N O P Q …   Deutsch Wikipedia

  • 28. Feber — Der 28. Februar ist der 59. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 306 Tage (in Schaltjahren 307 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Januar · Februar · März 1 2 …   Deutsch Wikipedia

  • 5. Jänner — Der 5. Januar (in Österreich und Südtirol: 5. Jänner) ist der 5. Tag des Gregorianischen Kalenders, somit bleiben 360 Tage (in Schaltjahren 361 Tage) bis zum Jahresende. Historische Jahrestage Dezember · Januar · Februar 1 …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”