Bocages Mauereidechse
Bocages Mauereidechse
Bocages Mauereidechse (Podarcis bocagei)

Bocages Mauereidechse (Podarcis bocagei)

Systematik
Klasse: Reptilien (Reptilia)
Ordnung: Schuppenkriechtiere (Squamata)
Familie: Echte Eidechsen (Lacertidae)
Unterfamilie: Lacertinae
Gattung: Mauereidechsen (Podarcis)
Art: Bocages Mauereidechse
Wissenschaftlicher Name
Podarcis bocagei
(Seoane, 1884)

Bocages Mauereidechse (Podarcis bocagei) ist eine Eidechsenart aus der Gattung der Mauereidechsen, die im Nordwesten der Iberischen Halbinsel endemisch ist.

Inhaltsverzeichnis

Äußeres

Bocages Mauereidechse hat eine Kopf-Körper-Länge von etwa fünf bis sieben Zentimeter. Die Schwanzlänge beträgt etwa das Doppelte. Sie galt früher als Unterart der Spanischen Mauereidechse, obwohl sie nicht so flach wie diese ist. Darüber hinaus ist sie vom Körperbau her robuster und die Weibchen sind in geringerem Maße längs gestreift. Der Rücken der Männchen ist häufig grün, die Flanken orangebraun mit dunklem Netzmustern. Oft ist dieses von hellen Längsstreifen begrenzt, teilweise auch mit einem blauen Schulterfleck. Der Bauch ist weißlich bis orange und zusätzlich dunkel gefleckt.

Lebensraum

Die Eidechse ist nur im Nordwesten der Iberischen Halbinsel (Nordwestspanien, Nordportugal) zu finden, dort im Flach- und Bergland bis zu einer Höhe von 1900 Meter über dem Meeresspiegel. Sie lebt vor allem auf trockenen, steinigen und teilweise bewachsenen Hängen. Allerdings klettert sie nicht so gut wie die Spanische Mauereidechse.

Weitere Arten

Eine weitere Art ist die Carbonell-Mauereidechse (Podarcis carbonelli), die in zwei Unterarten verbreitet ist. (P. c. carbonelli, P. c. berlengsis Verbreitung in blau). Ihr Lebensraum liegt im westlichen Zentralspanien und östlichem Portugal sowie in Südspanien. Sie galt bis vor kurzem als Unterart von Podarcis bocagei. Auffällig ist, dass die Flanken der Männchen dieser Art ein kräftiges Grün besitzen.

Literatur

  • Axel Kwet: Reptilien und Amphibien Europas. Franckh'sche Verlagsbuchhandlung, Stuttgart 2005; Seite 165. ISBN 3-440-10237-8

Weblinks

 Commons: Bocages Mauereidechse (Podarcis bocagei) – Album mit Bildern und/oder Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Podarcis bocagei — Bocages Mauereidechse Bocages Mauereidechse (Podarcis bocagei) Systematik Unterordnung: Echsen (Lacertilia) …   Deutsch Wikipedia

  • Podarcis — Dieser Artikel wurde aufgrund von formalen und/oder inhaltlichen Mängeln in der Qualitätssicherung Biologie zur Verbesserung eingetragen. Dies geschieht, um die Qualität der Biologie Artikel auf ein akzeptables Niveau zu bringen. Bitte hilf mit,… …   Deutsch Wikipedia

  • Mauereidechsen — Mauereidechse (Podarcis muralis) Systematik Klasse: Reptilien (Reptilia) Überordnung …   Deutsch Wikipedia

  • Iberolacerta monticola — Iberische Gebirgseidechse Iberolacerta monticola, Weibchen Systematik Unterordnung: Echsen (Lacertilia) …   Deutsch Wikipedia

  • Lacerta monticola — Iberische Gebirgseidechse Iberolacerta monticola, Weibchen Systematik Unterordnung: Echsen (Lacertilia) …   Deutsch Wikipedia

  • Liste europäischer Reptilien — Die Liste europäischer Reptilien enthält alle in Europa vorkommenden Reptilien bis auf Artebene. Als Grenze gilt hier eine Linie, die vom Ural über den Kaukasus und entlang der türkischen Schwarzmeer und Ägäisküste nach Süden verläuft. Arten… …   Deutsch Wikipedia

  • José Vicente Barboza du Bocage — José Vicente Barbosa du Bocage José Vicente Barbosa du Bocage (* 2. Mai 1823 in Funchal, Madeira; † 3. November 1907 in Lissabon, Portugal) war ein portugiesischer Zoologe und Politiker. Bocage war der Neffe 3. Grades des bekannten… …   Deutsch Wikipedia

  • Iberische Gebirgseidechse — Iberolacerta monticola, Männchen Systematik Unterordnung: Echsen (Lacertilia) Teilor …   Deutsch Wikipedia

  • José Vicente Barbosa du Bocage — (* 2. Mai 1823 in Funchal, Madeira; † 3. November 1907 in Lissabon, Portugal) war ein portugiesischer Zoologe und Politiker. Bocage war der Neffe 3. Grades des bekannten portugiesischen Dichters …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”