Bochow-Blüthgen

Hansi Bochow-Blüthgen (* 2. Januar 1897 in Berlin-Charlottenburg; † 30. August 1983 in München; eigentlich Hanna Dora Margarethe, geborene Blüthgen; Pseudonym: Lore Wiesner) war Schriftstellerin, Lektorin und literarische Übersetzerin.

Inhaltsverzeichnis

Leben

Bochow-Blüthgen, seit Mitte der 1920er Jahre mit dem Journalisten Friedrich Walter Bochow verheiratet, war die Enkelin des Illustrators Fedor Flinzer und Nichte des Schriftstellers Victor Blüthgen. Sie war unter anderem befreundet mit der Fotografin Gisèle Freund und mit dem Schriftsteller Moscheh Ya'akov Ben-Gavriêl, der ihr seine Erzählung Ein Löwe hat den Mond verschluckt widmete.

Hansi Bochow-Blüthgen

Bochow-Blüthgen arbeitete nach ihrer Ausbildung zunächst als Bibliothekarin und war im Buchhandel beschäftigt. Anerkennung erlangte sie durch zahlreiche Übersetzungen aus dem Englischen und Amerikanischen. Zu ihren bekanntesten und bis heute lieferbaren Werken zählen Frühstück bei Tiffany von Truman Capote, Der Kardinal von Henry Morton Robinson, Praterveilchen von Christopher Isherwood, Sturmwind – Flickas Sohn von Mary O'Hara und Bernard Grun's beste Musiker-Anekdoten. Bochow-Blüthgen, Mitglied im Schutzverband Deutscher Schriftsteller in Berlin und im Verband deutscher Übersetzer in Stuttgart, übertrug ferner Texte von William Makepeace Thackeray, Katherine Anne Porter, Patricia Highsmith und Henry James ins Deutsche.

Im Rahmen des Deutschen Jugendbuchpreises von 1959 erhielt Meindert de Jongs Tien Pao ein Chinesenjunge in ihrer Übersetzung eine Prämie. Noch 50 Jahre nach dem Erscheinen auf dem deutschen Buchmarkt wird ihr Kardinal von Henry Morton Robinson in der Süddeutschen Zeitung als "Bestseller in Bestübersetzung" bezeichnet. Ebenso erfolgreich ist ihre einfühlsame Übertragung von Frühstück bei Tiffany, wenngleich ein Kritiker der Frankfurter Allgemeinen Zeitung – die gesellschaftlichen Umstände zur Zeit der Veröffentlichung des Romans nicht berücksichtigend – diese aus heutigem Blickwinkel als "betagt" bezeichnet.

Werke

  • Biggers, Earl Derr, Das schwarze Kamel, Leipzig: Ernst Oldenburg 1930
  • Caldwell, Taylor, Melissa, Berlin: Blanvalet 1950
  • Capote, Truman, Frühstück bei Tiffany, Wiesbaden: Limes 1959
  • Capote, Truman, Lokalkolorit, Wiesbaden: Limes 1960
  • Capote, Truman, Die Musen sprechen. Mit Porgy and Bess in Rußland, Wiesbaden: Limes 1961
  • Dedijer, Vladimir, Tito. Autorisierte Biographie, Berlin: Ullstein 1953
  • Forbes, Kathryn, Mamas Bankkonto, Berlin: Ullstein/Kindler 1946
  • Grun, Bernard, Bernard Grun's beste Musiker-Anekdoten, München/Wien: Langen/Müller 1974
  • Isherwood, Christopher, Praterveilchen, Hamburg: Rowohlt Verlag 1953
  • Jong, Meindert de, Tien Pao, ein Chinesenjunge. Eine ergreifende Geschichte, Köln: Schaffstein 1958
  • O'Hara, Mary, Sturmwind – Flickas Sohn, Wiesbaden: Rheinische Verlags-Anstalt 1953
  • Porter, Katharine Anne, Das letzte Blatt, Bad Wörishofen: Kindler und Schiermeyer Verlag 1953
  • Porter, Katharine Anne, Unter heißem Himmel, Bad Wörishofen: Kindler und Schiermeyer Verlag 1951
  • Robinson, Henry Morton, Der Kardinal, Frankfurt am Main: Verlag der Frankfurter Hefte 1950
  • Thackeray, William Makepeace, Jahrmarkt der Eitelkeit, Berlin: Wegweiser Verlag/Volksverband der Bücherfreunde 1949
  • Uris, Leon, Die Berge standen auf, München: Kindler 1963
  • Whitfield, Raoul, Grünes Eis, Leipzig: Ernst Oldenburg 1931

Literatur

  • Habel, Walter (Hg.): Wer ist wer?, Ausg. 13, Berlin 1958, S. 103
  • Schuder, Werner (Hg.): Kürschners Deutscher Literatur-Kalender 1967, Jg. 55, Berlin 1967, S. 80
  • Pommer, Ursula: In 56 Tagen den "Kardinal" übersetzt, in: Börsenblatt für den Deutschen Buchhandel (1976), Heft 102, S. 1911-1913
  • Bochow-Blüthgen, Hansi: Vom heute und vom Jahre Null, in: Begegnungen (1977), Folge 13, S. 9-14
  • Bedürftig, Friedemann: Ein Bestseller in Bestübersetzung. Lektüre für das Heilige Jahr: Vor fünfzig Jahren erschien Henry Morton Robinsons Roman "Der Kardinal", in: Süddeutsche Zeitung, SZ am Wochenende, Nr. 190, 19./20. August 2000, S. III
  • Schneider, Wolfgang: Im Bett mit Holly Golightly. Schlabberei: Truman Capotes "Frühstück bei Tiffany", in: Frankfurter Allgemeine Zeitung, Nr. 18, 22. Januar 2005, S. 34

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bochow-Blüthgen Hansi — Hansi Bochow Blüthgen (* 2. Januar 1897 in Berlin Charlottenburg; † 30. August 1983 in München; eigentlich Hanna Dora Margarethe, geborene Blüthgen; Pseudonym: Lore Wiesner) war Schriftstellerin, Lektorin und literarische Übersetzerin.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hansi Bochow-Blüthgen — (* 2. Januar 1897 in Berlin Charlottenburg; † 30. August 1983 in München; eigentlich Hanna Dora Margarethe, geborene Blüthgen; Pseudonym: Lore Wiesner) war Schriftstellerin, Lektorin und literarische Übersetzerin. Inhaltsverzeichnis 1 Leben 2… …   Deutsch Wikipedia

  • Bochow — ist ein Ortsname: Ortsteil der Gemeinde Groß Kreutz (Havel) in Brandenburg; siehe Bochow (Groß Kreutz) Ortsteil der Gemeinde Niedergörsdorf in Brandenburg; siehe Bochow (Niedergörsdorf) Ortsteil Bochowo der Gemeinde Czarna Dąbrówka in Polen,… …   Deutsch Wikipedia

  • Hanna Blüthgen — Hansi Bochow Blüthgen (* 2. Januar 1897 in Berlin Charlottenburg; † 30. August 1983 in München; eigentlich Hanna Dora Margarethe, geborene Blüthgen; Pseudonym: Lore Wiesner) war Schriftstellerin, Lektorin und literarische Übersetzerin.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hanna Bochow — Hansi Bochow Blüthgen (* 2. Januar 1897 in Berlin Charlottenburg; † 30. August 1983 in München; eigentlich Hanna Dora Margarethe, geborene Blüthgen; Pseudonym: Lore Wiesner) war Schriftstellerin, Lektorin und literarische Übersetzerin.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hansi Blüthgen — Hansi Bochow Blüthgen (* 2. Januar 1897 in Berlin Charlottenburg; † 30. August 1983 in München; eigentlich Hanna Dora Margarethe, geborene Blüthgen; Pseudonym: Lore Wiesner) war Schriftstellerin, Lektorin und literarische Übersetzerin.… …   Deutsch Wikipedia

  • Hansi Bochow — Blüthgen (* 2. Januar 1897 in Berlin Charlottenburg; † 30. August 1983 in München; eigentlich Hanna Dora Margarethe, geborene Blüthgen; Pseudonym: Lore Wiesner) war Schriftstellerin, Lektorin und literarische Übersetzerin. Inhaltsverzeichnis 1… …   Deutsch Wikipedia

  • Victor Blüthgen — Victor Blüthgen, 1896 Denkmal …   Deutsch Wikipedia

  • Walter Bochow — (* 9. September 1889 in Leipzig; † wahrscheinlich 1946 in Russland[1]) war ein deutscher Journalist. Inhaltsverzeichnis 1 Leben und Wirken 1.1 Tätigkeit als Journalist und Nachrichtenmann …   Deutsch Wikipedia

  • Lore Wiesner — Hansi Bochow Blüthgen (* 2. Januar 1897 in Berlin Charlottenburg; † 30. August 1983 in München; eigentlich Hanna Dora Margarethe, geborene Blüthgen; Pseudonym: Lore Wiesner) war Schriftstellerin, Lektorin und literarische Übersetzerin.… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”