Bochum-Günnigfeld
Karte
Basisdaten
Geografische Lage: 51° 29′ 45″ N, 7° 8′ 52″ O Koordinaten: 51° 29′ 45″ N, 7° 8′ 52″ O
Stadtbezirk: Wattenscheid
Fläche: 2,81 km² [1]
Einwohner: ca. 5.800, siehe [2]
Bevölkerungsdichte: ca. 3.500 Einwohner/km²
Höhe: 55 m ü. NN
Postleitzahl: 44866
Vorwahl: 02327
Gemarkung: Günnigfeld, Südfeldmark

Günnigfeld ist ein Stadtteil Bochums. Er befindet sich im Norden der ehemaligen Stadt Wattenscheid, nun im Bezirk Wattenscheid. Es bestehen Grenzen zu Gelsenkirchen und Herne.

Früher bestand von der Zeche Hannover im Süden von Günnigfeld eine Schachtanlage. Heute liegt hier die Grünanlage Kruppwald. Die Arbeiter wohnten in der „Kolonie Hannover“ mit den immer noch existenten Zechenhäusern. Zu finden sind sie in der Straßengruppe mit männlichen Vornamen (Alfredstraße, Karlstraße, etc.). Die Fußballmannschaft (eine Fusion aus DJK Westfalia und Union 1911) aus Günnigfeld, der VfB Günnigfeld, spielt zur Zeit in der Landesliga.

Einzelnachweise

  1. Statistisches Jahrbuch der Stadt Bochum 2006 (PDF) [1]
  2. Die Einwohnerzahlen sind nach statistischen Bezirken und nicht nach den Gemarkungen angegeben, die Zahlen hierfür sind im Artikel Einwohnerentwicklung von Bochum

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”