Bockelnhagen
Wappen Deutschlandkarte
Wappen der Gemeinde Bockelnhagen
Bockelnhagen
Deutschlandkarte, Position der Gemeinde Bockelnhagen hervorgehoben
51.56361111111110.424166666667210
Basisdaten
Bundesland: Thüringen
Landkreis: Eichsfeld
Verwaltungs-
gemeinschaft:
Eichsfeld-Südharz
Höhe: 210 m ü. NN
Fläche: 18,65 km²
Einwohner:

410 (31. Dez. 2010)[1]

Bevölkerungsdichte: 22 Einwohner je km²
Postleitzahl: 37345
Vorwahl: 036072
Kfz-Kennzeichen: EIC
Gemeindeschlüssel: 16 0 61 011
Adresse der Verbandsverwaltung: Bahnhofstr. 12
37345 Weißenborn-Lüderode
Webpräsenz: www.bockelnhagen.de
Bürgermeister: Frank Hartmann (SPD)
Lage der Gemeinde Bockelnhagen im Landkreis Eichsfeld
Niedersachsen Hessen Kyffhäuserkreis Landkreis Nordhausen Unstrut-Hainich-Kreis Am Ohmberg Am Ohmberg Am Ohmberg Arenshausen Asbach-Sickenberg Berlingerode Bernterode (bei Heilbad Heiligenstadt) Birkenfelde Bodenrode-Westhausen Bockelnhagen Bornhagen Brehme Breitenworbis Büttstedt Buhla Burgwalde Deuna Dieterode Dietzenrode-Vatterode Dingelstädt Ecklingerode Effelder Eichstruth Ferna Freienhagen (Eichsfeld) Fretterode Geisleden Geismar Gerbershausen Gernrode (Eichsfeld) Gerterode Glasehausen Großbartloff Hausen (Eichsfeld) Haynrode Heilbad Heiligenstadt Helmsdorf (Eichsfeld) Heuthen Hohengandern Hohes Kreuz Holungen Hundeshagen Jützenbach Kallmerode Kefferhausen Kella Kella Kirchgandern Kirchworbis Kleinbartloff Kreuzebra Krombach (Eichsfeld) Küllstedt Leinefelde-Worbis Lenterode Lindewerra Lutter (Eichsfeld) Mackenrode (Landkreis Eichsfeld) Marth Niederorschel Pfaffschwende Reinholterode Röhrig Rohrberg (Eichsfeld) Rustenfelde Schachtebich Schimberg Schönhagen (Eichsfeld) Schwobfeld Sickerode Silberhausen Silkerode Steinbach (Eichsfeld) Steinheuterode Steinrode Stöckey Tastungen Teistungen Thalwenden Uder Volkerode Vollenborn Wachstedt Wahlhausen Wehnde Weißenborn-Lüderode Wiesenfeld (Eichsfeld) Wingerode Wüstheuterode Zwinge (Eichsfeld)Karte
Über dieses Bild

Bockelnhagen ist eine Gemeinde im thüringischen Landkreis Eichsfeld. Die Gemeinde gehört zur Verwaltungsgemeinschaft Eichsfeld-Südharz. Bockelnhagen ist eines der wenigen Dörfer im Landkreis Eichsfeld, die nicht zum historischen Eichsfeld gezählt werden.

Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Bockelnhagen und Weilrode.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Gründung und Zugehörigkeit

Bockelnhagen wurde 1143 erstmals urkundlich erwähnt. Der Ort gehörte von 1816 bis 1944 zum Regierungsbezirk Erfurt der preußischen Provinz Sachsen. Im Jahr 1143 erbaute Pencesslaus Rieme im Ort den Rittersitz zu Bockelnhagen, worauf er und einige seiner Nachkommen den Namenszusatz von Bockelnhagen erhielten, während ein anderer Zweig, jener seines Sohnes Goserich, sich in Esplingerode niederließ und den dortigen Ortsnamen übernahm. Jene Herren von Rieme waren Abkömmlinge der Geschlechtes derer von Minnigerode, welche sich in der zweiten Linie häufig von Rieme nannten.[2] Späterhin spalteten sich von der Bockelnhagener Linie die Zweige derer vor dem Schulenberge, auf dem Hohenhause, auf dem Oberhofe, auf dem Forstmeistershofe und zu Wollershausen ab. Das Wappen derer von Bockelnhagen führte zwei silberne, mit der Spitze auf- und auswärts gekehrte Fischangeln, die auf roten Grund lagen, sowie sieben Pfauenfedern, welche einen Helm bekrönten.[3]

Einwohnerentwicklung

Entwicklung der Einwohnerzahl (31. Dezember):

  • 1994: 624
  • 1995: 618
  • 1996: 613
  • 1997: 630
  • 1998: 619
  • 1999: 591
  • 2000: 590
  • 2001: 485
  • 2002: 478
  • 2003: 469
  • 2004: 472
  • 2007: 454
Datenquelle: Thüringer Landesamt für Statistik

Wappen

Blasonierung: „In Rot einen schräglinken silbernen Balken, belegt mit einem schräglinken blauen Wellenbalken, oben ein silberner Turm und unten ein silberner Angelhaken.“

Der Wellenbalken steht für das zur Gemeindeflur gehörige Quellgebiet der Weilroder Eller. Der Angelhaken geht auf das Wappenbild der Herren von Bockelnhagen zurück, die ihn, wie alle zum Stamm der Rieme gehörenden im Wappen führten. Der stilisierte Turm symbolisiert die in ihren Grundmauern erhaltene Allerburg bei Bockelnhagen.

Politik

Gemeinderat

Der Gemeinderat von Bockelnhagen setzt sich aus sechs Gemeinderatsmitgliedern zusammen.

(Stand: Kommunalwahl am 7. Juni 2009)[4]

Bürgermeister

Der ehrenamtliche Bürgermeister Frank Hartmann (SPD) wurde am 6. Juni 2010 wiedergewählt.[5]

Kurmainzischer Grenzstein südlich von Weilrode

Sehenswürdigkeiten

  • Allerburg
  • Kirchruine Kirchdorf
  • Heeresbuche im Schulenberg

Bildung

In Bockelnhagen gibt es seit 2003 mit der IGEL-Schule eine freie Grundschule mit einem reformpädagogischen Hintergrund.

Einzelnachweise

  1. Thüringer Landesamt für Statistik – Bevölkerung nach Gemeinden, erfüllenden Gemeinden und Verwaltungsgemeinschaften (Hilfe dazu)
  2. Ernst Heinrich Kneschke (Hrsg.): Neues allgemeines Deutsches Adels-Lexikon. Sechster Band. Friechrich Voigt's Buchhandlung, Leipzig 1865, S. 303f.
  3. Christian Friedrich August von Meding (Hrsg.): Nachrichten von adelichen Wapen. Sechster Band. Johann Philipp Christian Reuß, Hamburg 1786, S. 58f.
  4. Kommunalwahlen in Thüringen am 7. Juni 2009. Wahlen der Gemeinde- und Stadtratsmitglieder. Vorläufige Ergebnisse. Der Landeswahlleiter, abgerufen am 10. März 2010.
  5. Kommunalwahlen in Thüringen am 6. Juni 2010. Wahlen der Gemeinde- und Stadtratsmitglieder. Vorläufige Ergebnisse. Der Landeswahlleiter, abgerufen am 6. Juni 2010.

Weblinks

 Commons: Bockelnhagen – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bockelnhagen — Bockelnhagen …   Wikipédia en Français

  • Bockelnhagen — Infobox Ort in Deutschland image photo = Wappen = Wappen Bockelnhagen.png Wappengröße = 129 lat deg = 51 |lat min = 33 |lat sec = 50 lon deg = 10 |lon min = 25 |lon sec = 18 Lageplan = Bundesland = Thüringen Landkreis = Eichsfeld… …   Wikipedia

  • Bockelnhagen — Original name in latin Bockelnhagen Name in other language Bockelnhagen State code DE Continent/City Europe/Berlin longitude 51.56667 latitude 10.41667 altitude 277 Population 460 Date 2011 04 25 …   Cities with a population over 1000 database

  • Burg Allerburg (Bockelnhagen) — p1Koordinaten fehlen! Hilf mit.p3 Burg Allerburg Alternativname(n): Ellerburg Entstehungszeit: 1100 bis 1200 Burgentyp: Höhenburg Erhaltungs …   Deutsch Wikipedia

  • Weilrode — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Burg Allerburg — Allerburg Die Allerburg nach Duval (1845) Alternativname(n): Ellerburg …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Burgen und Schlösser in Thüringen — Auf dem Gebiet des deutschen Bundeslandes Thüringen befindet sich eine Vielzahl von Schlössern und Burgen. Diese zum Teil auf eine 1000 jährige Geschichte zurückblickenden Bauten waren Schauplatz historischer Ereignisse, Wirkungsstätte bekannter… …   Deutsch Wikipedia

  • Minnigerode (Adelsgeschlecht) — Wappen derer von Minnigerode Minnigerode ist der Name eines alten niedersächsischen Adelsgeschlechts. Die Familie, deren Zweige zum Teil bis heute bestehen, gehört zum Eichsfelder Uradel. Eine Verwandtschaft besteht zu zwei bürgerlichen Zweigen… …   Deutsch Wikipedia

  • Zwinge (Eichsfeld) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Бокельнхаген — Коммуна Бокельнхаген Bockelnhagen Герб …   Википедия

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”