Bocock

Thomas Stanley Bocock (* 18. Mai 1815 in Buckingham, Buckingham County, Virginia; † 5. August 1891 im Appomattox County, Virginia) war ein US-amerikanischer Politiker und Rechtsanwalt.

Werdegang

Bocock wurde als Kind von Privatlehrern unterrichtet. Er graduierte 1838 am Hampden-Sydney College, studierte Jura und wurde dann 1840 als Anwalt zugelassen. Anschließend praktizierte er in Buckingham Court House. Er entschied sich 1842 eine politische Laufbahn einzuschlagen, als er für das Abgeordnetenhaus von Virginia kandidierte, wo er nach erfolgreicher Wahl bis 1844 verblieb. Danach war er von 1845 bis 1846 als Staatsanwalt des Appomattox County tätig.

Er wurde 1846 als Demokrat in das US-Repräsentantenhaus gewählt, wo er dann von 1847 bis 1861 tätig war. Dort war er von 1853 bis 1855, sowie wieder von 1857 bis 1859, Vorsitzender des Committee on Naval Affairs. 1859 wurde Bocock für den Posten des Speaker of the House nominiert, jedoch zog er seine Kandidatur nach acht Wochen wieder zurück. Der Grund dafür waren die vielen Debatten und Wahlgänge, als kein Speaker gewählt werden konnte.[1]

Nach dem Ausbruch des Amerikanischen Bürgerkriegs und Virginias Sezession war Bocock 1861 als Demokrat in den Konföderiertenkongress gewählt worden, wo er bis zum Ende des Kriegs 1865 tätig war. Er war Mitglied des Provisorischen Konföderiertenkongresses, sowie des 1. und 2. Konföderiertenkongresses. Ferner war er zwischen 1862 und 1865 Speaker des Konföderiertenkongresses.

Nach dem Ende des Sezessionskriegs war Bocock wieder von 1877 bis 1879 im Abgeordnetenhaus von Virginia. Er war auch als Delegierter bei den Democratic National Conventions 1868, 1876 und 1880 dabei. Er verstarb am 5. August 1891 und wurde auf dem Old Bocock Cemetery nahe seiner Plantage in Wildway beerdigt.

Einzelnachweise

  1. Virginia Historical Marker MG-3 for Bocock

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bocock — is a surname, and may refer to:* Branch Bocock (20th century), head football coach for the University of Georgia * Brian Bocock (born 1985), Major League Baseball shortstop * Elizabeth Azcona Bocock (born 1969), Honduran politician * Thomas S.… …   Wikipedia

  • Bocock — Recorded in a number of spellings as shown be;low, this is an English medieval surname, but perhaps with some French input. It is or was a nickname given to a person who his associates regarded as a bit of a lad . The derivation is from either… …   Surnames reference

  • Bocock Peak Provincial Park — is a provincial park in British Columbia, Canada.External links*BCGNIS|54975 …   Wikipedia

  • Willis Henry Bocock — (1865 1947) was a prominent administrator and professor of Classics at the University of Georgia. One of the highlights of his career was his appointment as the first Dean of the newly formed University of Georgia Graduate School in 1910. Much of …   Wikipedia

  • Brian Bocock — Phillies de Philadelphie No 25 Arrêt court Fr …   Wikipédia en Français

  • Brian Bocock — Infobox MLB player name = Brian Bocock width = 150 caption = team = San Francisco Giants number = 29 position = Shortstop birthdate = birth date and age|1985|3|9 birthplace = city state|Harrisonburg|Virginia bats = Right throws = Right debutdate …   Wikipedia

  • Thomas Stanhope Bocock — Thomas Stanley Bocock (* 18. Mai 1815 in Buckingham, Buckingham County, Virginia; † 5. August 1891 im Appomattox County, Virginia) war ein US amerikanischer Politiker und Rechtsanwalt. Werdegang Bocock wurde als Kind von Privatlehrern… …   Deutsch Wikipedia

  • Thomas S. Bocock — Thomas Stanley Bocock (May 18, 1815 ndash; August 5, 1891) was a nineteenth century politician and lawyer from Virginia. After serving as an antebellum United States Congressman, he was the Speaker of the Confederate States House of… …   Wikipedia

  • Thomas Stanley Bocock — (* 18. Mai 1815 in Buckingham, Buckingham County, Virginia; † 5. August 1891 im Appomattox County, Virginia) war ein US amerikanischer Politiker und Rechtsanwalt. Werdegang Bocock wurde als Kind von Privatlehrern unterrichtet. Er graduierte 1838… …   Deutsch Wikipedia

  • Branch Bocock — College coach infobox Name = Branch Bocock DateOfBirth = Birthplace = DateOfDeath = Sport = Football College = South Carolina, Virginia Tech Title = Head coach CurrentRecord = OverallRecord = Awards = Championships = CFbDWID = Player = Years =… …   Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”