Bodan-Werft
Bodan Werft Metallbau GmbH & Co. KG
Logo der Bordan-Werft
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1919
Auflösung 2011
Sitz Kressbronn am Bodensee, Deutschland
Produkte Fähr-, Passagierschiffe, Fassadenverkleidungen, Schwimmbäder
Website www.bodanwerft.com

Die Bodan Werft Metallbau GmbH & Co. KG ist eine Spezialwerft mit Sitz im baden-württembergischen Kressbronn am Bodensee in Deutschland. Nach dem Schiffbau existieren weiter Geschäftsbereiche für den Schwimmbad- und Metallbau sowie für den Betrieb eines Hafens.

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Das 1919 durch Hermann Stachelhaus gegründete Unternehmen war die erste industrielle Werft am Bodensee und stellte damals als einzige Firma am Bodensee Stahlschiffe her. Der erste Produktionsschwerpunkt waren Motorfischerboote, die in Lizenz des deutschen Automobilherstellers Benz & Cie. gebaut wurden, sowie kleinere Passagier-Motorboote und Privatyachten. 1927 wurde die erste Binnenseefähre für die neu eingerichtete Fährverbindung Konstanz-Meersburg in der Werft gefertigt.

Eine zunehmend wichtige Auftraggeberin war ab 1920 die Deutsche Reichsbahn, die die Personenschifffahrt auf dem Bodensee von den Länderbahnen übernahm. Zunächst ließ die Deutsche Reichsbahn nur kleinere Schiffe bei der Bodan-Werft bauen und bezog die großen Einheiten von Werften außerhalb der Bodenseeregion.

Bodan-Werft in Kressbronn am Bodensee

Im Zweiten Weltkrieg wurde die Firma der Marine verpflichtet und baute Landungsboote für die Wehrmacht. Ein Teil der Produktionsanlagen wurde nach dem Krieg demontiert, doch bereits ab 1946 wurden wieder Fischerboote und ab 1949 wieder Personenschiffe gebaut. Durch Modernisierungen und Erweiterungen war die Werft inzwischen auch in der Lage, größere Schiffseinheiten zu fertigen.

Bedeutende Kunden neben der Deutschen Reichsbahn bzw. ihren Nachfolgern als Betreiber der deutschen Weißen Flotte sind seit 1952 die Zürichsee-Schiffahrtsgesellschaft (ZSG), die heute noch über elf aktive Schiffe (einschließlich des Flaggschiffs MS Helvetia) und drei Limmatboote der Bodan-Werft verfügt, sowie die Zürichsee-Fähre Horgen-Meilen AG, die ab 1968 insgesamt fünf Fährschiffe bestellte.

Unter der Bezeichnung "Bodan-Fähre" waren nach der Bodan-Werft benannte Pionierfähren von 1962 bis 2001 bei der Bundeswehr im Einsatz.

Laut Mitteilung der IG Metall vom 28. Dezember 2010 beabsichtigt die Bodan Gruppe Kressbronn die Geschäftsbereiche Werft und Konstruktionsbüro zum Frühjahr 2011 einzustellen und aufgrund von Schulden zu liquidieren.[1] Am 19. März 2011 einigen sich der Betriebsrat, mit Hilfe der IG Metall, und der Geschäftsführung auf einen Sozialplan.[2] Im Frühjahr 2011 wurde die Bodan-Werft vom Regierungspräsidium Tübingen wegen der geplanten Nutzungsänderung auf Kulturdenkmaleigenschaft überprüft. Im Mai wurde dem Eigentümer mitgeteilt, dass es sich bei der Bodan-Werft um ein Kulturdenkmal aus wissenschaftlichen und heimatgeschichtlichen Gründen handelt.[3] Am 6. Juli 2011 billigte der Technische Ausschuss des Gemeinderats von Kressbronn den Antrag, dass alle Gebäude der Werft abgerissen und das Gelände einer anderen Verwendung zugeführt werden soll.[4][5] Die Öffentlichkeit erfuhr am 2. August 2011, dass die Bodan-Werft unter Denkmalschutz steht.[6]

Schiffe

Event-Schiff Sonnenkönigin

Bodensee

Die Bodan-Werft fertigte eine Vielzahl an Schiffen, die prägend für die Bodenseeschifffahrt waren und sind:[7]

Zürichsee

  • Zürichsee-Fähre Horgen-Meilen: Schwan (1969), Meilen (1979), Horgen (1991), Zürisee (1999), Burg (2003)
  • Zürichsee-Schiffahrtsgesellschaft: Linth (1952), Säntis (1957), Limmat (1958), Bachtel (1962), Helvetia (1964), Wädenswil (1968), Albis (1997), Pfannenstiel (1998), Uetliberg (1999), Zimmerberg (2001), Forch (2001); Limmatschiffe: Turicum (1992), Felix (1993), Regula (1993)

Bilder


Literatur

Weblinks

 Commons: Bodan-Werft – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise

  1. Christina Bömelburg/ böm: Werftgeschäft soll eingestellt werden. In: Südkurier vom 29. Dezember 2010
  2. Britta Baier: Endlich: Der Sozialplan steht fest. In: Schwäbische Zeitung vom 4. März 2011
  3. Denkmalschutz stoppt Pläne für Bodan Areal. In: Stuttgarter Zeitung vom 9. August 2011
  4. Gisela Keller: Räte billigen Abriss der Bodan-Werft. In: Südkurier vom 8. Juli 2011
  5. Britta Baier: Klar: Abbruchantrag bekommt vom Rat grünes Licht. In: Schwäbische Zeitung vom 8. Juli 2011
  6. Britta Baier: Kein Scherz: Denkmalschutz blockiert Bodan-Areal. In: Schwäbische Zeitung vom 2. August 2011
  7. Schiffsregister auf Bodenseeschifffahrt.de
47.5889.592

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Werft — Die HDW Werft in Kiel Volkswerft in …   Deutsch Wikipedia

  • Bodan-Fähre — Die Bodan Fähren waren nach der Bodan Werft in Kressbronn am Bodensee benannte Pionierfähren der Bundeswehr. Ihre Einsatzzeit war von 1962 bis 2001. Die hauptsächlich auf dem Rhein eingesetzten Fähren konnten in Pontons zerlegt und per 12… …   Deutsch Wikipedia

  • Zürichsee-Schifffahrtsgesellschaft — Zürichsee Schiffahrtsgesellschaft (ZSG) Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1838 (DGZ) 1890 (ZDG) Unternehmenssitz Zürich, Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • Zürichsee Schifffahrtsgesellschaft — Zürichsee Schiffahrtsgesellschaft (ZSG) Unternehmensform Aktiengesellschaft Gründung 1838 (DGZ) 1890 (ZDG) Unternehmenssitz Zürich, Schweiz …   Deutsch Wikipedia

  • MF Tabor — MF Tábor Technische Daten (Überblick) Schiffstyp: Fähre Heimathafen: Konstanz Staad/Baden Württemberg Einsatzzweck …   Deutsch Wikipedia

  • MF Tábor — Technische Daten (Überblick) Schiffstyp: Fähre Heimathafen: Konstanz Staad/Baden Württemberg Einsatzzweck …   Deutsch Wikipedia

  • Lodi (Schiff) — Lodi Lodi bei Einfahrt in den Hafen Konstanz Staad p1 …   Deutsch Wikipedia

  • MB Adler (1912) — Die Passagiermotorboote der Deutschen Reichsbahn auf dem Bodensee waren eine kleine Flotte von Motorbooten, die von der Reichsbahn von 1920 an für den Personenverkehr betrieben wurden. Von verschiedenen Heimathäfen aus wurden die Boote für lokale …   Deutsch Wikipedia

  • MB Arthur — Die Passagiermotorboote der Deutschen Reichsbahn auf dem Bodensee waren eine kleine Flotte von Motorbooten, die von der Reichsbahn von 1920 an für den Personenverkehr betrieben wurden. Von verschiedenen Heimathäfen aus wurden die Boote für lokale …   Deutsch Wikipedia

  • MB Bayern — Die Passagiermotorboote der Deutschen Reichsbahn auf dem Bodensee waren eine kleine Flotte von Motorbooten, die von der Reichsbahn von 1920 an für den Personenverkehr betrieben wurden. Von verschiedenen Heimathäfen aus wurden die Boote für lokale …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”