Bodenblender
Das linke Pferd trägt einen Nasenschoner

Eine Bodenblende ist ein meist aus Lammfell oder ähnlich voluminösem Material hergestellter Nasenschoner für Pferde, der über den Nasenriemen des Zaumzeugs gezogen und in der Regel mit Klettverschlüssen befestigt wird.

Solche Bodenblenden werden vor allem im Galopp-/Trabrennsport eingesetzt, um zu verhindern, dass das Pferd während des Rennens durch scheinbare (Schatten o. ä.) oder tatsächliche Bodenunregelmäßigkeiten verunsichert wird und abbremst.

Die Bodenblende darf einen Durchmesser von höchstens 15 cm haben und ist in vielen Prüfungen verboten.[1]

Einzelnachweise

  1. http://www.fnch.ch/component/option,com_docman/Itemid,54/task,doc_download/gid,73/lang,de/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Pferdesport — 1 7 das Dressurreiten 1 das Dressurviereck 2 die Bande 3 das Dressurpferd 4 der dunkle Reitfrack (od. schwarze Rock) 5 die weiße Stiefelhose 6 der Zylinder (od. runde Hut) 7 die Gangart (auch: die Hufschlagfigur) 8 14 das Springreiten… …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”