Bodendecker-Rose
Bodendecker-Rose
Rosa rugosa (Kartoffel-Rose) ‘Dagmar Hastrup’
Rosensorte Rosa rugosa ‘Dagmar Hastrup’
Züchter Poulsen, Dänemark 1914
Gruppe Bodendecker-Rose
Liste der Rosensorten

Bodendecker-Rosen sind flach wachsende, sich flächig ausbreitende Rosensorten, die meist aus Stecklingen „wurzelecht“ vermehrt werden. In der Pflanzung entstehen so natürlicherweise Ausläufer mit neuen Wurzeln, die die Dichte der Pflanzung erhöhen – ohne störende „Wildlinge“ –, wie sie von durchtreibenden Unterlagen veredelter Rosen bekannt sind.

Die Verwendung von Rosen als Bodendecker ist eine relativ neue Entwicklung. Gut geeignet sind robuste, pflegeextensive und niedrig wachsende Sorten, deren Triebe und Blätter den Boden dicht zudecken. In den letzten Jahren werden Bodendecker-Rosen zunehmend als pflegeleichter, oft dauerblühender Blumenschmuck für größere Flächen in öffentlichen Anlagen angepflanzt. Die einzelnen Rosensorten lassen sich natürlich auch in kleinen Gärten und als Einzelpflanzen gut verwenden.

Inhaltsverzeichnis

Sorten (Auswahl)

Austriana Cumbaya Double Knock Out Knock Out Swany

Galerie

Literatur

  • Heinrich Schultheis: Rosen: die besten Arten und Sorten für den Garten. Ulmer, Stuttgart 1996, ISBN 3-8001-6601-1.
  • Charles und Brigid Quest-Ritson: Rosen: die große Enzyklopädie. The Royal Horticultural Society. Übersetzung: Susanne Bonn; Redaktion: Agnes Pahler. Dorling Kindersley, Starnberg 2004, ISBN 3-8310-0590-7.

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodendecker — Unter einem Bodendecker versteht man eine niedrige Pflanze (Staude, Rose, Sträucher), die – wie es der Name sagt – den Boden bedeckt, d. h., dass mit dieser Pflanze eine offene Fläche rasch zuwächst und dann pflegeextensiv (weil Unkräuter… …   Deutsch Wikipedia

  • Heidetraum (Rose) — Heidetraum Züchter Noack, Deutschland 1989 Gruppe Bodendecker Rose Liste der Rosensorten Die Kleinstrauchrose Heidetraum, syn. NOATraum wurde vom Züchter Noack 1989 als Kreuzung aus Imm …   Deutsch Wikipedia

  • The Fairy (Rose) — The Fairy Gruppe Polyantha Rose Herkunft England 1932 Züchter …   Deutsch Wikipedia

  • Raubritter (Rose) — Raubritter Züchter Kordes, Deutschland 1936 Gruppe Macrantha Rose Liste der Rosensorten Die Strauchrose Raubritter wurde von Wilhelm Kordes aus den Elternsorten Daisy Hill und Solarium gekreuzt und 19 …   Deutsch Wikipedia

  • Dagmar Hastrup (Rose) — Dagmar Hastrup Züchter Poulsen, Dänemark 1914 Gruppe Bodendecker Rose Liste der Rosensorten Die Rosa Rugosa Hybride Dagmar Hastrup, Synonym Fru Dagmar Hastrup , Frau Dagmar Hastrup o …   Deutsch Wikipedia

  • Rosensorte — Rose Züchter unbekannt, um 1700 Gruppe Zentifolien Liste der Rosensorten Seit den Anfängen der Rosenzüchtung im 18. Jahrhundert bis heute sind weltweit über 30.000 Rosensorten ent …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenbedecker — Unter einem Bodendecker versteht man eine niedrige Pflanze (Staude, Rose, Sträucher), die wie es der Name sagt den Boden bedeckt, d.h., dass mit dieser Pflanze eine offene Fläche rasch zuwächst und dann pflegeextensiv (weil Unkräuter sich dann… …   Deutsch Wikipedia

  • Rosengarten (München) — Rosengarten Rosenbeete im Rosengarten Der Rosengarten in der Sachsenstraße 2 im Münchner Stadtteil Untergiesing ist eine etwa 4.500 Quadratmeter g …   Deutsch Wikipedia

  • Rosenklassen — Rose Züchter unbekannt, um 1700 Gruppe Zentifolien Liste der Rosensorten Seit den Anfängen der Rosenzüchtung im 18. Jahrhundert bis heute sind weltweit über 30.000 Rosensorten entstande …   Deutsch Wikipedia

  • Kordes — W. Kordes’ Söhne ist ein auf Rosenzucht spezialisiertes Familienunternehmen in Klein Offenseth Sparrieshoop im Kreis Pinneberg in Schleswig Holstein. Es ist einer der bedeutendsten Rosenzuchtbetriebe weltweit und hat eine große Zahl von bekannten …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”