Bodenkolloide

Bodenkolloide sind grob verteilte Bodenteilchen, welche überwiegend negativ geladen sind. Dadurch binden sie vorwiegend Kationen und nur wenige Anionen. Bestände keine Bindung zwischen Ion und Bodenkolloid könnte das Ion ausgewaschen werden. Aufgrund der geringen Bindungskapazität der Bodenkolloide bei Anionen liegen die Anionen in Lösung vor und können ausgewaschen werden. Es erfolgt aber stetiger Nachschub aus der flüssigen Phase des Bodens. Die Bodenkolloide fungieren also als Ionenspeicher bzw. -puffer.


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodenkolloide — Bodenkollo|ide,   Bodenkunde: Bodenteilchen mit einem Durchmesser von weniger als 2 μm. Die Bodenkolloide bestehen v. a. aus Tonmineralen, Ton Humus Komplexen und Huminstoffen, aber auch aus Oxiden und Hydroxiden des Eisens und Aluminiums sowie… …   Universal-Lexikon

  • Bodenkolloide — dirvožemio koloidai statusas T sritis ekologija ir aplinkotyra apibrėžtis Smulkesnės kaip 0,0001 mm dirvožemio dalelės, esančios dispersinėje sistemoje. Būna aerozolio ir gelio pavidalo. Jų savybės daro poveikį dirvodarai. atitikmenys: angl. soil …   Ekologijos terminų aiškinamasis žodynas

  • Bodenkolloid — Bodenkolloide sind grob verteilte Bodenteilchen, welche überwiegend negativ geladen sind. Dadurch binden sie vorwiegend Kationen und nur wenige Anionen. Bestände keine Bindung zwischen Ion und Bodenkolloid könnte das Ion ausgewaschen werden.… …   Deutsch Wikipedia

  • Paul Ehrenberg (Agronom) — Paul Richard Rudolf Ehrenberg (* 16. Mai 1875 in Brandenburg an der Havel; † 18. Januar 1956 in Freising) war ein deutscher Agrikulturchemiker. Inhaltsverzeichnis 1 Lebensweg 2 Forschungsleistungen 3 Hauptwerke …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenchemie [2] — Bodenchemie, die Lehre von der Bodenzusammensetzung, von den im Boden verlaufenden Vorgängen und deren Bedeutung für die Pflanzenernährung. Infolgedessen haben wir unter Bodenchemie zu berücksichtigen: Die Entstehung des Bodens, soweit chemische… …   Lexikon der gesamten Technik

  • Sorption — Sorp|ti|on 〈f. 20〉 Aufnahme eines Stoffes durch Adsorption u. (od.) Absorption [zu lat. absorbere „hinunterschlucken“] * * * Sorp|ti|on [zu ↑ Sorb (1)]: Vorgang der Aufnahme eines gasförmigen, fl. oder gelösten Stoffes (Sorptiv) u. Bindung… …   Universal-Lexikon

  • Hydroturbation — Hydroturbation, auch Peloturbation genannt, ist die Durchmischung des Bodens aufgrund wiederholtem Quellen und Schrumpfen. Vor allem tritt dies bei Wechselfeuchtigkeit und quellfähigen Substraten, zum Beispiel Dreischicht Tonmineralen wie… …   Deutsch Wikipedia

  • Kalk-Ton-Humus-Komplex — Ton Humus Komplex bezeichnet in der Bodenkunde das Verhältnis von Tonmineralen und Huminstoffen. Sowohl Tonminerale als auch Huminstoffe sind Bodenkolloide. [1] Huminstoffe sind in der Lage, einzelne Bodenpartikel zu einer Krümelstruktur zu… …   Deutsch Wikipedia

  • Ton-Humus-Komplex — bezeichnet in der Bodenkunde die Aggregatbildung von organischen Fragmenten wie Huminstoffen mit anorganischen Partikeln wie Tonmineralen durch Wasserstoffbrücken oder Einlagerung von metallischen Kationen.[1] Sowohl Tonminerale als auch… …   Deutsch Wikipedia

  • Ton-Humus-Oxid-Komplex — Ton Humus Komplex bezeichnet in der Bodenkunde das Verhältnis von Tonmineralen und Huminstoffen. Sowohl Tonminerale als auch Huminstoffe sind Bodenkolloide. [1] Huminstoffe sind in der Lage, einzelne Bodenpartikel zu einer Krümelstruktur zu… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”