Bodenschneid
Bodenschneid
Bodenschneid und Bodenschneidhaus (im Kessel rechts)

Bodenschneid und Bodenschneidhaus (im Kessel rechts)

Höhe 1.667,7 m
Lage Bayern, Deutschland
Gebirge Mangfallgebirge
Geographische Lage 47° 40′ 19″ N, 11° 50′ 17″ O47.67194444444411.8380555555561667.7Koordinaten: 47° 40′ 19″ N, 11° 50′ 17″ O
Bodenschneid (Bayern)
Bodenschneid

Die Bodenschneid ist ein 1.668 m hoher Berg in den Schlierseer Bergen im Mangfallgebirge.

Inhaltsverzeichnis

Lage und Umgebung

Sie erhebt sich zwischen Tegernsee, Schliersee und Spitzingsee und liegt damit im südlichen Landkreis Miesbach genau an der Grenze zwischen den Gemeinden Kreuth im Westen und Schliersee im Osten.

Die Bodenschneid ist ein langgezogener, oben freier Bergrücken mit steilen Abbrüchen nach Norden hin. Nordwestlich des Gipfels setzt ein Bergkamm namens Peißenberg an, der die wenig bekannten Erhebungen Rinnerspitz, Wasserspitz und Rainerkopf trägt.

Besteigung

Der Gipfel ist von Fischhausen-Neuhaus (am Südufer des Schliersees), vom Spitzingsee, vom Suttengebiet (Moni-Alm) oder von Enterrottach (im Südosten des Tegernsees, Gemeinde Rottach-Egern) aus als Bergwanderung erreichbar. Rund 300 m unter dem höchsten Punkt liegt die Rettenböckalm mit dem ganzjährig bewirtschafteten Bodenschneidhaus, einer Unterkunftshütte des Deutschen Alpenvereins. Der kürzeste Anstieg vom Stümpfling (Sesselbahnen von Sutten und Spitzing) über den sanft ansteigenden Südrücken dauert eine Stunde.

Auch im Winter zieht es viele Skitourengeher und Schneeschuhwanderer von Fischhausen über das Bodenschneidhaus herauf, dies ist der klassische Normalanstieg, der zunächst durch viel Wald bis zur Hütte verläuft und schließlich recht steil auf den freien Gipfel führt.

Geschichte

Am Peißenberg wurde der Wildschütz Georg Jennerwein am 6. November 1877 erschossen.

Bilder

Literatur

  • Reinhard Rolle: Hüttenwandern zwischen Garmisch und Berchtesgaden; Edition Förg, Rosenheim; ISBN 978-3933708304

Weblinks

 Commons: Bodenschneid – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodenschneidhaus — DAV Hütte Kategorie II Bodenschneidhaus Lage 300 m östlich unterhalb des Bodenschneid Gipfels …   Deutsch Wikipedia

  • Rinnerspitz — (Peißenberg) Rinnerspitz (rechts der Bildmitte) Linke Bildhälfte: Bodenschneid (57 Meter höher) Höhe …   Deutsch Wikipedia

  • Rosskopf (Bayern) — Roßkopf Pferde am Roßkopf Höhe 1.579,9 m Lage Deutschl …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Baudenkmäler in Schliersee — In der Liste der Baudenkmäler in Schliersee sind die Baudenkmäler des oberbayerischen Marktes Schliersee aufgelistet. Diese Liste ist eine Teilliste der Liste der Baudenkmäler in Bayern. Grundlage ist die Bayerische Denkmalliste, die auf Basis… …   Deutsch Wikipedia

  • Bayerische Alpen — Blick im Mangfallgebirge vom Bodenschneid nach Westen zum Wallberg Der Begriff Bayerische Alpen im weiteren Sinn steht für den auf bayerischem Staatsgebiet gelegenen Alpenteil. Meist werden unter den Bayerischen Alpen jedoch nur die zwischen den… …   Deutsch Wikipedia

  • Blecksteinhaus — DAV Hütte Kategorie II Lage südlich des Spitzingsees; Talort: Spit …   Deutsch Wikipedia

  • Georg Jennerwein — Georg „Girgl“ Jennerwein (* 1848 in Haid bei Holzkirchen; † 6. November 1877 am Rinnerspitz in den Schlierseer Bergen) war ein bayerischer Wilderer. Inhaltsverzeichnis …   Deutsch Wikipedia

  • Roßkopf (Bayern) — Roßkopf Pferde am Roßkopf Höhe 1.579,9 m …   Deutsch Wikipedia

  • Schliersee (Gemeinde) — Wappen Deutschlandkarte …   Deutsch Wikipedia

  • Schlierseer Berge — Die Schlierseer Berge sind ein Teil des Mangfallgebirges in den Bayerischen Voralpen rund um den Schliersee und den Spitzingsee. Die Rotwand ist mit 1.884 m der höchste und auch bekannteste Berg der gesamten Gruppe. Sie ist im Sommer und Winter… …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”