Bodensee-Konferenz

Die Internationale Bodenseekonfernz (IBK) ist ein Zusammenschluss der Bodenseeanrainerstaaten.

Sie wurde 1972 gegründet, um grenzüberschreitende Probleme zu lösen, die Wasserqualität des Bodensees zu verbessern und die regionale Zusammenarbeit zu fördern. Die Mitglieder sind die deutschen Bundesländer Baden-Württemberg und Bayern, das österreichische Bundesland Vorarlberg, die Schweizer Kantone Schaffhausen, St. Gallen, Thurgau, Zürich, Appenzell Ausserrhoden und Appenzell Innerrhoden sowie das Fürstentum Liechtenstein. Diese bilden auch die Europaregion Euregio Bodensee. Regelmäßig finden Treffen der Fachminister statt und einmal im Jahr tagt die Konferenz der Regierungschefs. Der Vorsitz wechselt jährlich nach dem Rotationsprinzip. Die Geschäftsstelle befindet sich in Konstanz.

Projekte und Initiativen

Die IBK hat ein eigenes Budget und fördert Projekte aus den Bereichen Bildung, Wissenschaft, Forschung, Gesundheit, Soziales, Kultur, Umwelt, Verkehr und Wirtschaft, zu denen es auch einzelne Kommissionen gibt.

Die wichtigsten Initiativen sind:

  • Die Internationale Bodensee-Hochschule (IBH) geht auf ihre Initiative zurück. [1]
  • Die Bodensee Agenda 21 ist ein Projekt zur Umsetzung der Ergebnisse des Umweltgipfels in Rio in der Bodenseeregion. [2]
  • Das Lehrlingsaustauschprogramm xchange. [3]
  • Die jährliche Nobelpreisträgertagung in Lindau wird durch die IBK unterstützt.[4]
  • Die IBK ist beratendes Mitglied des Interreg-Programms Alpenrhein-Bodensee-Hochrhein.[5]
  • Statistisches Arbeitsmarktmonitoring in der Euregio Bodensee.[6]
  • Vereinigung der Bodensee Industrie- und Handelskammern (B-IHK).[7]

Weblink

Quellen

  1. http://www.bodenseehochschule.org/portrait/traegerschaft/ - Informationen zur Trägerschaft der IBH
  2. http://www.bodensee-agenda21.net/ - Internetpräsenz der Bodensee Agenda 21
  3. http://www.xchange-info.net/tabid/54/language/de-DE/Default.aspx Informationen zum Projekt xchange
  4. http://www.lindau-nobel.de/Benefactors.AxCMS?ActiveID=1179 - Stifter der Nobelpreisträgertagung in Lindau
  5. http://www.interreg.org/ViewContent.php?aktsubid=918&subnavid=296&targetid=134&child=1 - Organisatorischer Aufbau INTERREG
  6. http://www.statistik.euregiobodensee.org/
  7. http://www.bodensee-wirtschaft.org/

Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodensee — w1 Bodensee …   Deutsch Wikipedia

  • Konferenz der Mennoniten der Schweiz (Alttäufer) — Die Konferenz der Mennoniten der Schweiz (Alttäufer) ist eine Vereinigung von mehreren alttäuferischen Gemeinden. Inhaltsverzeichnis 1 Geschichte 1.1 Erste Gemeinden und Verfolgung 1.2 Auswanderung 1 …   Deutsch Wikipedia

  • Grenzüberschreitende Zusammenarbeit an Oberrhein, Hochrhein und Bodensee — ist die Zusammenarbeit in den Grenzregionen von Deutschland, Frankreich und der Schweiz sowie Liechtenstein. Sie ist Teil des europäischen Einigungsprozesses und gilt mit ihren Integrationserfolgen als beispielhaft für andere Grenzregionen in… …   Deutsch Wikipedia

  • Internationale Bodenseekonferenz — Internationale Bodensee Konferenz Die Internationale Bodensee Konferenz (IBK) ist ein kooperativer Zusammenschluss der an den Bodensee angrenzenden und mit ihm verbundenen deutschen Bundesländer Bayern und Baden Württemberg, den Schweizer… …   Deutsch Wikipedia

  • Geschichte Vorarlbergs — Wappen Vorarlbergs bis 1918 Die Geschichte Vorarlbergs lässt sich durch archäologische Funde bis zur Ur und Frühgeschichte verfolgen. Vorarlberg wurde erst 1861 ein eigenständiges Land der Habsburgermonarchie bis 1918 allerdings noch in einer… …   Deutsch Wikipedia

  • OSTLUFT — Unter dem Namen OSTLUFT überwachen die Ostschweizer Kantone und das Fürstentum Liechtenstein die Luftqualität gemeinsam, werten die Daten aus und veröffentlichen die Erkenntnisse. Zu OSTLUFT gehören die Kantone Appenzell Ausserrhoden, Appenzell… …   Deutsch Wikipedia

  • Südwürttemberg-Hohenzollern — Württemberg Hohenzollern Wappen Flagge …   Deutsch Wikipedia

  • Arbon TG — Arbon Basisdaten Kanton: Thurgau Bezirk: Arbon BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Arbor Felix — Arbon Basisdaten Kanton: Thurgau Bezirk: Arbon BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

  • Arbor felix — Arbon Basisdaten Kanton: Thurgau Bezirk: Arbon BFS Nr …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”