Bodenseeufer (Bodman-Ludwigshafen)
Naturschutzgebiet
Bodenseeufer (Bodman-Ludwigshafen)
Bodenseeufer (Bodman-Ludwigshafen) (Deutschland)
Paris plan pointer b jms.svg
Lage: Baden-Württemberg, Deutschland
Nächste Stadt: Bodman-Ludwigshafen
Fläche: 1,30 km²
Gründung: 27. Januar 1984
47.8133333333339.0336111111111

i3i6

Das Gebiet Bodenseeufer (Bodman-Ludwigshafen) ist ein mit Verordnung vom 27. Januar 1984 ausgewiesenes Naturschutzgebiet (NSG-Nummer 3.132) im Gebiet der baden-württembergischen Gemeinde Bodman-Ludwigshafen am Bodensee im Landkreis Konstanz in Deutschland.

Inhaltsverzeichnis

Lage

Das rund 130 Hektar große Naturschutzgebiet Bodenseeufer (Bodman-Ludwigshafen) gehört naturräumlich zum Hegau bzw. Bodenseebecken. Es liegt auf einer Höhe von 400 m ü. NN, zwischen den Ortsteilen Bodman und Ludwigshafen sowie dem zu Stockach gehörenden Ortsteil Espasingen und umfasst den Mündungsbereich der Stockacher Aach und die vorgelagerte Flachwasserzone am äußersten Westzipfel des Überlinger Sees. In der Literatur wird dieser auch als „Hangen = Ende des Sees“ bezeichnet.

Das Schutzgebiet ist unter erheblicher Flächenerweiterung aus einem Abschnitt des Naturschutzgebiets „Bodenseeufer (Konstanz)“ hervorgegangen.

Schutzzweck

Wesentlicher Schutzzweck ist die Erhaltung der Flussniederung der Stockacher Aach und des Bodenseeufers am Ende des Überlinger Sees als Feuchtgebiet, das zahlreichen zum Teil vom Aussterben bedrohten Pflanzen- und Tierarten Lebensraum bietet und als Natur- und Kulturlandschaft von besonderer Eigenart und Schönheit ist.[1]

Flora und Fauna

Flora

Aus der schützenswerten Flora sind folgende Arten (Auswahl) zu nennen:

Fauna

Aus der Liste der Vogelarten sind folgende Spezies zu nennen (Auswahl):

Siehe auch

Einzelnachweise

  1. Verordnung des Ministeriums für Wirtschaft, Mittelstand und Verkehr und des Regierungspräsidiums Freiburg über das Naturschutzgebiet »Bodenseeufer« vom 27. Januar 1984 (GBl. v. 14. März 1984, S. 165)

Weblinks


Wikimedia Foundation.

Schlagen Sie auch in anderen Wörterbüchern nach:

  • Bodenseeufer — bezeichnet das Ufer des Bodensees, siehe den Absatz Ökologie im Artikel Bodensee. vier Naturschutzgebiete in Baden Württemberg: Bodenseeufer Untere Güll bei Konstanz Bodenseeufer (Konstanz) Bodenseeufer auf Gemarkung Markelfingen Bodenseeufer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenseeufer (Markelfingen) — Als Bodenseeufer wird allgemein die 273 km lange Uferlinie des Bodensees bezeichnet. Im Speziellen ist „Bodenseeufer“ der Name von vier Naturschutzgebieten in Baden Württemberg. Inhaltsverzeichnis 1 Bodenseeufer (Untere Güll) 2 Bodenseeufer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenseeufer (Untere Güll) — Als Bodenseeufer wird allgemein die 273 km lange Uferlinie des Bodensees bezeichnet. Im Speziellen ist „Bodenseeufer“ der Name von vier Naturschutzgebieten in Baden Württemberg. Inhaltsverzeichnis 1 Bodenseeufer (Untere Güll) 2 Bodenseeufer… …   Deutsch Wikipedia

  • Bodensee — w1 Bodensee …   Deutsch Wikipedia

  • Uferlinie des Bodensees — Satellitenaufnahme des Bodensees In dieser Liste werden Orte, Ortsteile, Ansiedlungen, Gebäude, Landmarken, Gewässereinmündungen etc. entlang der ca. 273 km langen Uferlinie des Bodensees aufgezählt. Die Oberfläche des Sees liegt circa… …   Deutsch Wikipedia

  • Liste der Naturschutzgebiete in Baden-Württemberg — Diese sortierbare Liste enthält alle Naturschutzgebiete Baden Württembergs. Namen und Nummern entsprechen den amtlichen Bezeichnungen. In Baden Württemberg sind 1.029 Naturschutzgebiete mit einer Gesamtfläche von 84.980,08 Hektar (ha) ausgewiesen …   Deutsch Wikipedia

  • Bodenseeraum — w1 Bodensee …   Deutsch Wikipedia

  • Bregenzer See — w1 Bodensee …   Deutsch Wikipedia

  • Konstanzer See — w1 Bodensee …   Deutsch Wikipedia

  • Lac de Constance — w1 Bodensee …   Deutsch Wikipedia

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”